Author Archives: Jutta

Priscila

Geboren:                        10/2018
Geschlecht:                    weiblich, kastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           ca. 59 cm
Umgang mit Katzen:       nicht getestet
Umgang mit Kindern:      nicht getestet

Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Raum Stade

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung  Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

Über Priscilas Vorleben wissen wir leider nichts. Seit 3 Wochen ist sie nun auf einer deutschen Pflegestelle und ihre Pflegefamilie beschreibt sie wie folgt:

Priscila ist eine kleine 59 cm wunderbar rötlichbraun gestromte Schönheit, die sich schnell in die Gepflogenheiten der Pflegestelle eingelebt hat.

Die hübsche Maus ist zu Anfang schüchtern, aber wenn man einmal ihr Vertrauen gewonnen hat, dann mutiert sie zu einer kleinen Schmusemaus und ab und an auch zum Clown. Priscila liebt es sehr mit Stofftieren zu spielen. Es ist lustig anzusehen, wenn das winzige Teil mit der 190 cm Stoffraupe durch das Haus düst und dann darüber sowie über ihre eigenen Beine stolpert. Da kann man sich ein Lachen einfach nicht verkneifen. Mit ihren Pflegestellenfreunden kommt sie sehr gut aus. Auch mit anderen Hunden ist die Maus sehr sozial.

Priscila ist komplett stubenrein und auch nicht futterneidisch. Im Auto mitfahren ist kein Problem, da legt sie sich sofort ab. An der Leine ist sie die sprichwörtliche Feder und läuft sehr gut mit. Rassetypischer Jagdtrieb ist vorhanden, aber dank ihrer „Winzigkeit“ sehr gut zu händeln. Das stundenweise alleine bleiben mit anderen Hunden ist für das Zuckerpüppchen kein Problem. Auch Haushaltsgeräusche wie z.B. Staubsauger machen ihr überhaupt keine Angst. Da ist sie sehr mutig.

Wir wünschen uns für Priscila ein ländliches Zuhause mit Garten (sie hält sich sehr gerne im Garten auf) und einen souveränen Hundekumpel an dem sie sich orientieren kann. Und natürlich herzliche Menschen, die unserem Muckelchen die Zeit geben, die sie braucht, um Vertrauen zu fassen. Dies hat bei uns nicht lange gedauert, aber sie ist eben kein Hund, der direkt auf fremde Menschen zugeht oder sich sofort von Fremden anfassen lässt. Dazu reicht ihr Mut noch nicht aus. Aber Priscila lernt ja immer mehr dazu.

Priscila ist gechipt, geimpft, entwurmt und kastriert.

Der ursprüngliche Mittelmeercheck hat eine Zeckeninfektion (Anaplasmose) angezeigt, die aber in Spanien bereits behandelt wurde. Der Rest ist negativ.

Bei Priscila wurde in Spanien eine leichte Herzschwäche festgestellt, sie bekommt täglich eine Tablette und ist gut eingestellt. Es ist für sie auch überhaupt kein Problem und die kleine Zaubermaus ist auch in keiner Weise dadurch eingeschränkt.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Priscila

Karia

Geboren:  10.03.2013
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 60 cm, 22 kg
Umgang mit Katzen: nicht geeignet
Umgang mit Kindern: verträglich mit Kindern
Eignung als Zweithund: geeignet
MMK: Filarien, Behandlung abgeschlossen
Pflegestelle: Raum Kaiserslautern

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail direkt an: Gertrud Armbruster – g.armbruster@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook-Album

Karia wurde vor zwei Jahren in der Stiftung Fundacion Benjamin Mehnert bei Sevilla abgegeben, da sie nicht mehr gebraucht wurde.

Seit über einem Jahr ist sie in Deutschland.

Ihre Pflegemama schreibt:
Karia hat sich gleich am ersten Tag heimisch gefühlt und ihr Körbchen gefunden. Inzwischen liegt sie auch gerne als Prinzessin auf dem Sofa.
Abgesehen vom ersten Tag ist Karia stubenrein.
Das ist besonders erwähnenswert, weil sie zuvor noch nicht im Haus gelebt hat.

Karia ist eine fröhliche, liebevolle und zierliche Galga, die gerne immer im Mittelpunkt stehen möchte und viele Streicheleinheiten braucht.
Diese Schmuseeinheiten fordert sie auch ein.
Angst hat Karia nicht, ist aber bei neuen Situationen vorsichtig,  gewöhnt sich jedoch schnell daran.

Karia geht wunderbar an der Leine und immer bei Fuß.
Bei Hundebegegnungen ist sie etwas unsicher und verbellt fremde Hunde manchmal. Begegnungen mit Familien mit Kinderwagen und mit Radfahrern meistert Karia ohne Schwierigkeiten.

Futter interessiert sie sehr.
Zu Anfang fütterte die Pflegemama Karia mit der Hand, um etwas Kontrolle zu haben. Sie nahm sonst so viel Futter auf, dass sie es kaum schlucken konnte.
Wir arbeiten daran, dass Menschen ihr eigenes Essen haben, und sie davon nichts abbekommt.
Sitz und Platz kennt sie schon, das Alleinsein wird geübt.

Alles in allem ist Karia eine wunderbare Hündin, die es verdient hat, ein gutes Zuhause zu finden.
Sie ist das beste Beispiel dafür, dass auch ältere Semester noch lernen können und wunderbare Begleiter sind.

Karia ist entwurmt,  geimpft, gechipt und kastriert.
Ihr Mittelmeertest ist negativ, außer einem Filarienbefund.
Die Behandlung der Filarien erfolgte im spanischen Tierheim und ist abgeschlossen.

In ihrer Pflegefamilie im Raum Kaiserslautern freut sich Karia auf Besuch.

Update November 2023
Karia lässt sich nicht gern fotografieren.
Immer wenn die Kamera auf sie gerichtet ist, dreht sie den Kopf weg.
Ansonsten hat sich in ihrer früheren Beschreibung nicht viel geändert.
Karia ist eine sehr liebenswerte Maus, eine kleine Prinzessin.  Wenn ihr der Sinn danach steht, ist sie eine Kampfschmuserin.
Ihre Leinenführigkeit ist einfach nur super.
Hin und wieder meckert Karia andere Hunde an, aber das hat sich schon sehr gebessert.
Sie liebt es, leere Joghurtbecher und Milchtüten auszulecken und ganz klein zu zerfleddern, die dann gut in die Abfalltonne passen.

Karia ist auf dem rechten Auge blind, links sieht sie noch gut.
Vor kurzem wurde eine Mitralklappeninsuffizienz diagnostiziert, deren Behandlung ein tägliches Medikament erfordert.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Karia

Bigotes-FBM

Geboren ca.: 05.2018
Geschlecht:  kastriert
Rasse: Galgo / männlich
Größe/Gewicht: ca. 66 cm, 27 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

 

Bigotes ist seit Oktober 2023 bei FBM und gehört zu den ruhigeren Vertretern. Er ist absolut sozial, wir könnten uns aber vorstellen, dass er in einem kleineren Rudel glücklicher sein wird. Hunde sind für ihn nicht so wichtig – er geht wie eine Feder an der Leine und als er freilaufen konnte, ist er einfach hinter uns hergelaufen. Die Zuwendung und Streicheleinheiten haben ihm sichtlich gutgetan.

Er mag die menschliche Nähe und das fehlt ihm. Er ist im besten Alter und ein so lieber – hoffentlich findet sich schnell jemand, der dieses Juwel entdeckt.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Bigotes-FBM

Rosendo-FBM

Geboren ca.: 05.2016
Geschlecht:  männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 64 cm, 25 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: eher nicht geeignet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  Leishmaniose positiv
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Am Ende wünschen wir uns alle doch nur jemanden der uns sieht. Dem alle Umstände egal sind. Jemand der uns bedingungslos liebt.

Bisher ist so jemand immer an Rosendo vorbeigegangen 🙁 das bedeutet für ihn, dass er diesen Monat April 2024 tatsächlich seit 2 Jahren bei FBM sitzt und so seine Angst vor uns Menschen schwer überwinden kann. Vor über einem Jahr war es kaum möglich, ihn überhaupt anzufassen. Eine Leine um seinen Hals legen war undenkbar – das hat sich heute deutlich geändert – Er ist durchaus anfassbar- allerdings erträgt er es eher, als dass er das genießen kann – aber er möchte, er braucht nur Zeit und Menschen mit GANZ VIEL Geduld. Wir haben ihn lange beobachtet und mit ihm gearbeitet – nach einer gewissen Zeit und Ruhe in seinem Umfeld, fing er tatsächlich an etwas zu entspannen – was für ein Moment für uns und für ihn! Er ist ein besonderer Galgo, der es mehr als verdient hat, gesehen zu werden.

Leider kommt bei ihm noch Leishmaniose dazu, diese zwei Komponenten machen es so schwierig ein Zuhause für Rosendo zu finden. Gerade für Angsthunde mit Leishmaniose ist der Tierheimstress besonders schlimm – Der Stress begünstigt noch mehr die Leishmaniose und der Kreislauf kann kaum unterbrochen werden.

Mit anderen Hunden verhält sich Rosendo freundlich und sozial, diese geben ihm Sicherheit und Stabilität. Für Rosendo suchen wir eine Angsthund erfahrene Familie, jemanden der ihn die notwendige Zeit gibt und ihn aus seiner Gewitterwolke heraus holt, Vertrauen langsam aufbaut, um ihm dann den Sonnenschein des Lebens zeigt.

Finden wir für ihn die Nadel im Heuhaufen?

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Rosendo-FBM

Coquito-FBM

Geboren ca.: 11.2018
Geschlecht: männlich,  kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 64 cm, 28 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Coquito cwartet hier schon so lange …seit Juni 2022. Coquito’s Augen sprechen Bände, sie sind der Spiegel seiner Seele. Er möchte so gerne, aber nach fast 2 Jahren übersehen werden – warum nur? So kommt er aus seinem Karussell niemals heraus.

Im Zwinger ist er zugänglicher, da er dort seinen sicheren Hafen hat und genügend Hunde um ihn herum sind. Er ist absolut sozial mit anderen Hunden. Draußen und bei neuen Situationen ist er eher unsicher und schreckhaft.

Er ist geräuschempfindlich und muss erst wieder Vertrauen in die weite Welt finden. Es scheint so, dass er in seinem früheren Leben nicht so viel kennengelernt hat. Aber er zeigt auch, dass er gerne möchte.

Er lässt sich perfekt an der Leine führen und hat mit Frauen und Männern kein Thema. Er braucht einfach nur Zeit, um in seinem Tempo Menschen überall Vertrauen zu schenken. Dass er das will, haben wir gemerkt.

Wo sind die Menschen, die sich die Zeit nehmen, um mit diesem wunderschönen Bub den Weg in ein freies Leben zu gehen?

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und der Mittelmeercheck ist negativ:

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Coquito-FBM

Jeronimo-FBM

 

Geboren ca.: 06.2022
Geschlecht:  männlich, kastriert
Rasse: Galgomix
Größe/Gewicht: ca. 65 cm, 24 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Dieser imposante, beeindruckende und hübscher Bub ist mit ca einem halben Jahr im Dez. 2022 zu FBM gekommen.

Bisher hat er seine ganze Jugend dort verbracht, was völlig unverständlich ist. Er ist anfangs etwas unsicher, aber entspannt sehr schnell. Dann ist er mit seiner ganzen Aufmerksamkeit bei einem. Er ist sehr lernwillig und bei sportlichen, aktiven Menschen wäre Jeronimo ein perfekter Begleiter.

Auf Zuwendung geht er sehr gerne ein und will einfach gefallen. An der Leine merkt man ihn nicht und mit anderen Hunden verhält er sich absolut sozial – einfach ein großartiger und toller Hund. Hoffentlich wird er jetzt endlich entdeckt!

Er ist geimpft, kastriert, gechipt und der Mittelmeertest ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Jeronimo-FBM

Cristine-FBM

Geboren ca.: 01.2019
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 56 cm, 19 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Diese wirklich kleine Galga mit den wirklich großen Ohren (so süß) ist total offen und liebenswert. Im Januar ist sie mit vielen Narben bei FBM gelandet, was immer sie erlebt hat, es hat auf ihrer Seele keine Narben hinterlassen.

Cristine ist im Freilauf so aufgeschlossen, nimmt sich Zeit, um andere Galgos im Nachbarzwinger zu begrüßen -ihr Schwanz ist ein reiner Propeller. Sie liebt es mit uns zu agieren – Futterspiele, gemeinsam rennen und dann küsschen verteilen – sie ist wirklich zuckersüß und wir hoffen, dass das Mäuschen schnell ein weiches Kissen findet.

Sie kommt gechipt, geimpft und kastriert.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Cristine-FBM

Messi

MESSI – Der hübsche hat sein Zuhause recht schnell gefunden. Er hat noch geduldig den geplanten Urlaub seiner neuen Famillie abgewartet und ist danach umgezogen und dort auch sichtlich gut angekommen ;o))

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Messi

Bubi-FBM

Geboren: 08.11.2020
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 68 cm 24kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/BI (FBM)

 

Bubi ist ein cremefarbener Sonnenschein, ein immer gute Laune Hund, der mit allen und jedem verträglich ist. Er liebt einfach alle – allerdings muss der Katzentest wiederholt werden.

Der Mittelmmeertest hat einen positiven Anaplasmose Titer ergeben, der bereits behandelt wird.

Er kommt geimpft, gechipt und kastriert – Der Mittelmeertest ist bis auf Anaplasmose negativ ausgefallen.

Update April 2024

Bubi ist so ein Sonnenschein – er genießt wirklich jede Streicheleinheit von Menschen –
er macht keine Unterschiede zwischen Männern und Frauen – er holt einfach nach, was
ihm in den letzten Monaten so deutlich gefehlt hat. Genauso sieht es aus, gemeinsam mit
Menschen zu spielen und zu rennen. Er geht perfekt an der Leine und es ist nicht nachvollziehbar,
warum dieser Schatz bisher übersehen wurde.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Bubi-FBM

Tarik-AN

Geboren: 06/2018
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo Größe: 70 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Tarik gehört zu den Hunden, die im Frühsommer des Jahres im Großraum Madrid aus einer illegalen Haltung beschlagnahmt wurden, wo sie als Blutspende-Hunde missbraucht wurden und unter miserablen Bedingungen untergebracht waren. Daher ist über ihre weitere Vorgeschichte nichts bekannt.

Tarik ist ein eher in sich gekehrter, ruhiger Rüde. Er hält sich lieber zurück, sucht die Mitte anderer Hunde um nicht aufzufallen.
Zuviel Trubel und Lärm verunsichern ihn. Er muss Situationen erst für sich einschätzen, bevor er los lassen kann, rennt und tobt dann aber auch gerne mit freundlichen Kumpanen.

Er hat definitiv noch nicht viel von der weiten Welt gesehen, bestaunt alles Neue erstmal vorsichtig und braucht einen Moment um die vielen Eindrücke aufzunehmen.
Eventuell wurde er mal zur Jagd genutzt, er ist bei Wildsichtung merkbar aufgeregt, aber immer kontrollierbar.

Tarik ist gechipt, geimpft, entwurmt und auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Tarik-AN

Rayo-MAG

Geboren: etwa 05/2020
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 70 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Rayo ist ein Fundhund, so ist über sein Vorleben ist nichts weiter bekannt.

Der Rüde ist Menschen gegenüber offen, anhänglich und verschmust.

Auch mit seinen Artgenossen ist er sehr gut verträglich.

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden, MAG selbst hat keine Katzen.

Die Ergebnisse des Mittelmeercheck sind komplett negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Rayo-MAG

Neema-AN

Geboren ca.: 07/2019
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 60cm, 20kg
Umgang mit Katzen: eher Angst vor Katzen
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht
mehr Bilder unter: Facebook-Album

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Neema gehört zu den Hunden, die im Frühsommer 2022 im Großraum Madrid aus einer illegalen Haltung beschlagnahmt wurden, wo sie als Blutspende-Hunde missbraucht wurden und unter miserablen Bedingungen untergebracht waren. Daher ist über ihre weitere Vorgeschichte nichts bekannt.

Mit ihren aktuellen vierbeinigen Mitbewohnern beiderlei Geschlechts kommt sie prima zurecht, gibt sich sehr sozial. Auch in anderen Zwinger-Konstellationen war sie immer verträglich.

Bei Menschen ist sie nicht ängstlich, nur eher zurückhaltend und schüchtern. Sie ist nicht die erste, die Besucher begrüsst, lässt gern erstmal andere vor, kommt aber aus der 2. Reihe dann auch schnell zur Begrüssung. Hat sie mal Vertrauen gefasst und kennt die Menschen, lässt sie sich auf auf ihr unbekannte Situationen ein und überwindet ihre Unsicherheit. Sie ist noch dabei die große weite Welt zu entdecken, sie kennt einfach noch nicht viel und muss erst heran geführt werden. Ihre Neugierde und der sichere Mensch, nicht zuletzt ein sicherer Ersthund,  machen ihr das aber leichter. Laute Geräusche sind ihr noch etwas unheimlich.

An der Leine gehen kann sie schon gut, die Nase ist immer neugierig auf das, was da vorher gekreucht und gefleucht ist. Sie ist auch sehr interessiert bei Wildsichtung, ein gewisser Jagdinstinkt ist vorhanden. Es gibt noch keinen Katzentest, aber von außerhalb des Katzengeheges zeigt sie deutliches Meideverhalten, hat eher Angst vor den Samtpfoten.

Neema ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Neema-AN

Rua

Geboren: ca. 05/2017
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 58 cm, 19 kg
Umgang mit Katzen: nicht zu Katzen und Kleintieren
Umgang mit Kindern: freundlich
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Bergkamen
MMK: negativ

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung  Jutta Adlon – j.adlon@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Rua kommt aus einer abgelegenen Kleinstadt bei Sevilla, Los Molares, wo die Jagd mit den Galgos an der Tagesordnung ist.

Auf ihrer Pflegestelle hat sie sich vom ersten Tag an problemlos in den Alltag und das aus zwei weiteren Windhunden bestehende Hunderudel eingefügt. Rua genießt und fordert Schmuse- und Streicheleinheiten von allen Familienmitgliedern, der Pflegepapa ist dabei ihr Favorit.

Total unbeschwert und schon sehr routiniert, bewegt Rua sich im ganzen Haus und zeigte von Anfang an keinerlei Unsicherheiten.

Wie die meisten Windhunde liebt natürlich auch Rua weiche und kuschelige Liegeplätze, inklusive dem gemütlichen Sofa.

Rua ist komplett stubenrein und auch Ressourcenverteidigung oder Futterneid sind ihr fremd. Im Auto fährt sie gerne mit, dort legt sie sich nach kurzer Zeit ab, verschläft die Zeit oder schaut dabei neugierig aus dem Fenster. Auch das alleine bleiben ist in Hundegesellschaft kein Problem für diese süße Maus.

Rua ist nicht nur eine wunderschöne, sondern auch eine absolut aufgeweckte, aktive, neugierige und verspielte Galga. Sie liebt es, im Garten mit voller Power Flitzerunden zu drehen, ob alleine oder mit ihren Pflegegeschwistern, mit denen sie auch sehr gerne kleinere Maulkämpfe austrägt. Auch Kuscheltiere liebt Rua über alles. Diese werden voller Lebensfreude in die Luft geworfen und mit einem eleganten, schnellen Sprung wieder gefangen.

Rua freut sich sehr auf die langen gemeinsamen Spaziergänge. Sie lässt sich problemlos das Geschirr anlegen und läuft schon recht gut an der Leine. Hier bedarf es jedoch noch etwas an Feinschliff, an dem gearbeitet wird. Bei Begegnungen mit fremden Vierbeinern, werden diese von ihr ignoriert und auch Leinenpöbler bringen sie gar nicht aus der Ruhe. Sozial bleibt Rua zudem im gesicherten Hundefreilaufgelände, wo sie sich gerne so richtig auspowert und zeigt keine Ängste bei Radfahrern, Joggern, Rollern oder anderen Umweltreizen. Auch Reisen im Wohnmobil ist für Rua kein Problem und man kann sie überall mitnehmen, sogar in die volle Stadt oder ins Restaurant.

Als ehemalige passionierte Jägerin, ist Rua´s Blick immer in die Ferne gerichtet. Die Umgebung wird sehr aufmerksam beobachtet und so entgeht ihr nicht der kleinste Bewegungsreiz. Ist das Reh oder die Katze einmal entdeckt, gibt es kein Halten mehr. Ihre Menschen sollten daher standfest genug sein, um sie auch wirklich festhalten zu können.

Kleintiere und Katzen dürfen definitiv nicht in ihrem neuen Zuhause leben.

Die Bedeutung des Namens „Rua“ ist: Traum, Vision. Wir wünschen uns für dieses hübsche Hundemädchen ein liebevolles Zuhause, bei Menschen, die Erfahrung mit ausgeprägtem Jagdtrieb haben und damit umgehen können. Ein hoch eingezäunter Garten wäre natürlich spitzenmäßig und ein netter, agiler Hundekumpel zum Rennen, Toben und Spielen darf auf keinen Fall fehlen.

Rua ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Diese Traumhündin freut sich auf einen Besuch in der Nähe von Bergkamen.

Update Oktober
Rua macht Urlaub und ihre Pflegefamilie schreibt:
Rua ist total brav und macht alles ohne Probleme mit. Restaurant, Strand, viele Menschen und Reisen im Wohnmobil, sie hat vor nichts und niemandem Angst. An der Leine läuft sie nun auch sehr schön, bis sie einen Hasen sieht… Unser Campingplatz wimmelt übrigens voller Hasen ;-)

 

 

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Rua

Cairo-ASO

Geboren: 07/2020
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 68 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Cairo stammt von einem Jäger, der ihn nicht mehr wollte und Mitte Januar ins Tierheim brachte.

Cairo hat überall auf seinem Körper Narben.

Trotzdem ist Cairo ein sehr lieber und sanfter Hund  (vielleicht zu sanft) mit wunderschönen, ausdrucksvollen Augen.

Am Anfang ist er etwas schüchtern, aber er läuft nicht weg, wenn man ihn anfassen will. Vielmehr erstarrt er dann, aber sobald er gestreichelt wird, mag er das sehr. Cairo ist ja noch nicht lange im Tierheim und das Verhalten zu Menschen wird sich schnell verbessern. Cairo versteht sich gut mit den anderen Hunden und deren Sicherheit hilft ihm.

An der Leine lässt er sich gut und ruhig führen.

Cairo’s  Mittelmeercheck ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Cairo-ASO

Eric-ASO

Geboren: 3 Jahre alt
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 68 cm
Umgang mit Katzen: Katzen sind ok
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Eric ist ein Abgabehund – der Jäger wollte ihn nicht mehr, weil er zur Jagd nicht gut taugt.

Das Tierheim ASO ist schon am Aufnahmelimit, aber ….. so ist Eric zunächst bei einer Mitarbeiterin untergeschlüpft.  Dort sind kleine Hunde und auch Katzen, was beides für Eric kein Problem ist.

Er ist ein sehr lieber und freundlicher Galgo und benimmt sich dort im Haus bereits vorbildlich.

Leider hat der Mittelmeertest einen positiven Leish-Titer 1,7 ergeben, er bekommt Allopurinol. Die anderen Ergebniss sind negativ.

Seine Lieblingsbeschäftigung ist chillen – daher sind die Fotos auch noch nicht optimal.

Update September 2023
Eric ist ein fröhlicher und offener Rüde, er ist zusammen mit  Ambar im Zwinger.

Hier mal ein kleines Video von Eric mit Katze

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Eric-ASO

Benito-FBM

Geboren ca.: 01/2017
Geschlecht: männlich. kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 65cm, 24 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck: negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

 

Benito ist ganz frisch bei FBM angekommen und vom Typ eher der ruhigere Vertreter. Zu seinem Vorleben ist

nichts bekannt. Aber er ist nicht ängstlich und genießt die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten schon sehr.

Er benimmt sich sehr gut an der Leine und ist mit anderen Nasen sozial. Wir hoffen, dieser wunderschöne Galgo im besten Alter, muss nicht so lange auf seine Ausreise warten.  Er kommt kastriert, geimpft und der Mittelmeercheck ergab einen negativen Befund.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Benito-FBM

Claris-AN

Geboren: 08/2021
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 60 cm,  21kg
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Claris wurde von Mitarbeitern des Ordnungsamts einer benachbarten Stadt, Nahe der ANAA, abgegeben. Über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Sie kommt in ihrer Zwinger-Wohngemeinschaft mit Hunden beiderlei Geschlechts gut klar, zeigt sich sehr sozial.

Im Auslauf wird getobt, gespielt und sich gegenseitig gejagt, da ist sie ein ganz normaler junger Hund.

Vor Menschen hat sie noch deutlichen Respekt und ist sehr vorsichtig und zieht sich erstmal zurück, wenn der Zweibeiner den Zwinger oder den Auslauf betritt. In der Deckung ihrer vierbeinigen Mitbewohner kommt sie trotzdem schon mal ran und nimmt zaghaft Leckerlis an.

Aufgrund ihrer allgemeinen Unsicherheit kann zum Jagdverhalten noch gar nichts gesagt werden.

An Halsband, Leine und Geschirr ist sie dann aber sicherer und neugieriger auf alles. Mehr als kleine Ausflüge im sicheren Tierheimgelände hat man noch nicht mit ihr gemacht. Daher ist auch noch nicht klar, wie sie mit anderen Umweltreizen umgeht.

Ein weiteres Mal werden hier sehr einfühlsame Menschen gesucht, unbedingt mit ausbruchssicherem Garten und mindestens einem sicheren Ersthund, um ihr den Start in ein neues, angstfreies Leben zu erleichtern.

Claris ist natürlich gechippt, entwurmt, durchgeimpft, reist kastriert ein, und sie ist negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Claris-AN

Newsletter März 2024

zum Newsletter März 

Kategorie: Newsletter-Archiv | Kommentare deaktiviert für Newsletter März 2024

Bora

BORA jetzt Molly – Mittlerweile ist Molly (links) seit etwas mehr als einer Woche bei uns und hat sich schon richtig gut eingelebt:
Freudig läuft sie bei den Spaziergängen Nala hinterher, schmust wie wild mit den Kindern und mir auf der Couch und nimmt neugierig an unserem Alltagsgeschehen teil 😊
Wir sind so happy Molly in unsere Familie aufgenommen zu haben 😉

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Bora

Tigre-ASO

Geboren:12/2021
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 68 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesuchtAnfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=deoder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Tigre irrte wochenlang in der Gegend eines Dorfes herum. Er wurde sehr oft gesehen, aber liess sich nicht anlocken. Ein Junge aus dem Dorfe beobachtete Tigre immer wieder und so besprachen die Tierheimmitarbeiter mit ihm, eine Futterstelle für den Rüden einzurichten. Tatsächlich nahm Tigre das an und erschien jeden Tag und freute sich sogar den Jungen zu sehen. Nur einfangen liess er sich nicht. Schliesslich gab man ihm ein Beruhigungsmittel ins Futter und konnte ihn so bekommen.

Jetzt ist Tigre seit einiger Zeit im Tierheim, wird langsam lockerer und beginnt den Mitarbeitern zu vertrauen, lässt sich auch schon streicheln.  Tigre ist kein wirklicher Angsthund, er braucht einfach Zeit um selbstbewusster zu werden und Vertrauen aufzubauen. Mit seinen Zwingerfreunden spielt er auch schon.

Tigre ist bereits geimpft und gechippt.  Kastration und Mittelmeercheck sind demnächst geplant.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Tigre-ASO

Cirilia-FBM

Geboren ca.: 01/2021
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 60cm, 18 kg
Umgang mit Katzen: nicht geeignet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Mittelmeercheck:  negativ
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Seit November 2022 ist diese zuckersüße Galga mit den zauberhaften Stehohren in einem Zwinger und wird einfach nicht gesehen, warum?

Cirilia ist zuerst vorsichtig und unterwürfig, aber auch sehr neugierig – Wenn sie den Menschen erst mal kennengelernt hat, kommt die zauberhafte Nase schnell auf kurze Distanz an einen heran. Dann freut sich das freundliche Mädchen sehr über menschliche Zuwendung und Leckerchen. Ein ruhiges und sanftes Wesen, keines das in der ersten Reihe steht.

Sie zeigt sich beim Spazieren gehen sehr neugierig und entspannt an der Leine und sie versteht sich gut mit anderen Hunden.

Ein wirklich tolles Mädchen, welches das Potenzial zu einem echten Seelenhund hat. Hoffentlich wird sie jetzt endlich gesehen.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Cirilia-FBM

Dani-ARC

Geboren: 3/2021
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 68 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Dani wurde gefunden, er war sehr entkräftet und dehydriert – musste erstmal aufgepäppelt werden. Was immer er erlebt hat, wird sich nicht ergründen lassen, aber er hat guten Bezug zu Menschen – ist freundlich, anhänglich und liebt Streicheleinheiten.

Auch mit seinen Artgenossen kommt der hübsche Rüde gut klar   (ARC hat Gruppenhaltung).

Der Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Die Ergebnisse des Mittelmeercheck werden wir bei Vorlage hier nachtragen.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Dani-ARC

Ruso

Geboren: 06/2019
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 67 cm, 29,6 kg
Umgang mit Katzen: nicht zu Katzen
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet, jedoch nicht zu kleinen Hunden
Pflegestelle: Raum Kirchheimbolanden
MMK: negativ

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung  Gabi Wende – g.wende@farfromfear.de

Du bedeutest nicht nur die Welt für mich – Du bist meine Welt. Dedrick D.L.Pitter

Wer möchte diesem bildschönen Buben die Welt zu Füßen legen? Unser Sonnenschein Ruso kam Mitte Mai aus Toledo mit 9 weiteren Hunden an. Ruso ist ein richtiges Herzblatt – Er ist unglaublich freundlich, sozial und einfach nur lieb. Ruso geht wie eine Feder an Leine, ist sehr verschmust und anhänglich, es ist völlig unmöglich, ihn nicht ins Herz zu schließen.

Das Leben darf gerne auch noch aktiv sein – unser Bub will endlich die Welt erkunden. Außerdem sollte mindestens ein warmes, weiches Kissen und ein Platz auf der Couch für ihn reserviert werden, denn er genießt die Nähe seines Menschen. Machen wir uns gemeinsam auf die Suche nach deinem Menschen Ruso, für den du die Welt bist!

Dezember`23

Ruso hat sich nun vollständig in das bestehende Rudel integriert Den zwei vorhandenen Galgas gegenüber verhält er sich souverän und freundlich. Er lernt schnell, so hat er verstanden, dass beim Füttern einer nach dem anderen kommt und jeder sein Plätzchen hat. Futterneid zeigt er nicht. Ruso war vom ersten Tag an stubenrein. Immer noch schreckhaft gewöhnt er sich jedoch nun langsam an die Geräusche des Alltags…..Treppen sind mittlerweile kein Problem mehr für ihn. Er orientiert sich sehr am Pflegefrauchen und ließ sie anfänglich nicht aus den Augen. Mittlerweile kann er aber auch mal liegenbleiben während sie sich im Haus bewegt.

Er sucht generell sehr die Nähe des Pflegefrauchens und achtet stets darauf nicht vergessen zu werden ;) So läuft er beim Spaziergang meist auf Körperhöhe. Sein Mäntelchen lässt er sich bereitwillig anziehen und genießt die Aufmerksamkeit. So sehr, dass er manchmal versucht mit in die Mäntelchen der Hündinnen zu schlüpfen :)

Lediglich bei sehr interessanten Gerüchen oder Sichtungen zieht er mal an der Leine, was aber bisher gut händelbar war. Wenn es dunkel ist, ist er deutlich aufgeregter, alles was sich bewegt, seien es Schatten oder Tiere, Geräusche…alles lenkt ihn schnell vom eigentlichen „Geschäft“ ab. Im Wald ist diese Aufgeregtheit auch tagsüber da. Sein größtes Vergnügen auf den Spaziergängen ist es mittlerweile nach Mäusen zu buddeln 😊 Mit seinem Rudel kann er auch schonmal alleine bleiben

Ruso sollte auf keinen Fall zu Katzen und kleinen Hunden, diese sieht er als Beute …..Jagdtrieb ist definitiv vorhanden. Ansonsten ist er ein großer Schatz, der gut auf positive Ansprachen reagiert und gefallen möchte. Fremden Menschen gegenüber verhält er sich im ersten Moment zurückhaltend, was sich aber schnell legt, dann lässt er sich gerne streicheln.

In unsicheren Situationen braucht er Halt, eine ruhige liebevolle Ansprache. Hektische laute Menschen schüchtern ihn ein.

Ein Zuhause auf dem Land, ein sicher eingezäuntes Grundstück und einen lieben Hundekumpel (Galgo bevorzugt) das wünschen wir uns für den Buben

Er ist geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf die gängigen Mittelmeererkrankungen getestet und wartet im Raum Kirchheimbolanden auf lieben Besuch ;)

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Ruso

Salma-GF

Geboren: 12.2021
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe:  62cm,
Verträglich mit Artgenossen: eher zu mittelgroßen bis großen Hunden
Verträglich mit Katzen: werden toleriert
Umgang mit Kindern: sollten schon ca. 13-14 Jahre alt sein
Pflegestelle:  gesiucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook-Album

SALMA und CAOBA wurden  mithilfe einer Falle gesichert. Auch sie bestand nur noch aus Haut und Knochen, doch nun ist sie in guter körperlicher Verfassung, fühlt sich wohl

Sie ist sehr sensibel, von dominanten Hündinnen fühlt sie sich schnell bedroht, sie  sollte unbedingt zu ruhigen souveränen anderen Windigen (gerne freundliche Rüden oder zurückhaltende Mädels), an ihnen orientiert sie sich. Mit kleinen Hunden ist sie zwar gut, interagiert jedoch nicht mit ihnen, sondern ignoriert sie.

Fremde Geräusche und Stadtlärm machen ihr Angst, sie würde versuchen zu fliehen.

Wir wünschen uns auch für SALMA eine ländlich gelegene, eher ruhige  Pflegestelle mit freundlichen Windhunden, wo man ihr Zeit lässt Neues nach ihrem Tempo kennen zu lernen.

Sie ist sehr menschbezogen und anhänglich.

Bei SALMA hat sich an der Vorderpfote ( nicht im Gelenk) aufgrund einer Fissur eine Knochenschwiele gebildet, was sie nicht davon abhält mit den anderen Hunden zu spielen und toben.

Ihr Mittelmeercheck ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Salma-GF

Ilona-AN

Geboren ca.: 02/2021
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 63cm, 17kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Ilona ist ein Fundhund. Sie wurde von lokalen Hundefängern eingefangen und ins Tierheim gebracht, über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Ilona lebt mit Rüden und Hündinnen zusammen, zeigt sich sehr sozial. Obwohl sie auch recht ruhig ist, ist sie die aufgeweckteste im Zwinger.

Im Auslauf ist sie gern die Anstifterin zum Wettrennen und Spielen und kostet das Toben aus.

Spaziergänge auf dem gesicherten Gelände macht sie sehr gerne, wenn man ihr das Geschirr angelegt hat. Sie kennt das noch zu wenig, es wird noch fleissig mit ihr geübt um eine Routine zu entwickeln.

Sie ist anfangs bei ihr fremden Menschen noch misstrauisch  gewöhnt sich aber schnell an die einzelnen Menschen, die haben auch immer leckere Kleinigkeiten für sie dabei ;o) Mit Leckerlis lässt sie sich leicht überzeugen.

Sie hat sicher auch nur zu wenig Erfahrungen mit Menschen, alles schient ihr noch sehr neu zu sein.

Wahrscheinlich kennt sie noch kein Familienleben im Haus, auch ein Stadtleben mit den vielen Umweltreizen und Geräuschen wird ihr noch fremd sein. Daher brauchen wir für sie einen eher ländlich gelegenen Platz für einen Start in Deutschland. Dennoch hat sie generell ein eher souveränes Wesen und wird vermutlich schnell mit der neuen Situation umgehen können.

Ilona zeigt einen deutlichen Jagdtrieb, es wird vermutet, dass sie jagdlich geführt wurde.

Ilona ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Damit ist sie bereit für ihr neues Leben in Deutschland. Wo sind die Menschen, die ihr den Neustart ermöglichen ?

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Ilona-AN

Lisanne-AN

Geboren ca.: 01/2022
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 65cm, 20kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

,Lisanne ist ein Fundhund. Sie wurde von lokalen Hundefängern eingefangen und ins Tierheim gebracht, über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Lisanne lebt mit Rüden und Hündinnen zusammen, zeigt sich sehr sozial. Grundsätzlich ist sie eher noch sehr ruhig.

Wenn die Zeit für den Auslauf gekommen ist, findet sie das aber schon sehr spannend und tobt mit ihren Kumpanen und den Hunden im Nachbar-Auslauf um die Wette.

Kleine Spaziergänge auf dem gesicherten Gelände meistert sie schon sehr gut, ob in Begleitung ihrer Mitbewohner oder auch völlig fremden Hunden, da gibt es keine Unterschiede

Sie ist kein wirklich ängstlicher Hund, nur noch sehr misstrauisch und muss sich noch an den ruhigen Umgang mit Menschen gewöhnen. Richtig schlechte Erfahrungen scheint sie nicht gemacht zu haben, eher eben viel zu wenig Erfahrungen. Es ist recht neu für Sie, dass Menschen sich mit ihr beschäftigen. Sie will aber gern gefallen und alles richtig machen.

Wahrscheinlich kennt sie noch kein Familienleben im Haus, auch ein Stadtleben mit den vielen Umweltreizen und Geräuschen wird ihr noch fremd sein. Daher brauchen wir für sie einen eher ländlich gelegenen Platz für einen Start in Deutschland.

Ein Jagdtrieb ist deutlich erkennbar, es wird vermutet dass Lisanne bereits zur Jagd eingesetzt war. Darf sie dem aufgescheuchten Kaninchen nicht hinterher jagen, stellt sie das noch 1-2mal in Frage, sie würde schon gerne losrennen. Sie gibt aber dann auch auf und reisst sich zusammen, hat dann wieder im Kopf dass sie ja auch eigentlich dem Zweibeiner gefallen will.

Lisanne ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sie könnte damit ihr Köfferchen nach Deutschland packen und auf die Reise gehen.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Lisanne-AN

Gretel-ASO

Geboren:2023
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 62 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Am 21.02. brachte ein Jäger 3 Junghunde ins Tierheim. Geschwister – gerade 1 Jahr alt – in schlimmem körperlichen Zustand – grottendürr und viele kleine wunde Stellen und Narben. Obwohl das Tierheim bereits am Aufnahmelimit ist, nahm man die 3 Hunde, denn alle dort können sich vorstellen, was sonst geschieht….

Anfangs waren alle 3 sehr unsicher und zurückhaltend.  Aber inzwischen haben sie gemerkt, dass es nun für sie besser ist und werden nun neugieriger. Sie haben auch bereits an Gewicht zugenommen.

Gretel ist eine sehr liebe Hündin, noch ein kleines bisschen vorsichtig, nähert sich aber den Tierheimmitarbeitern und bittet dann um Aufmerksamkeit in Form von Streicheleinheiten.

Mit anderen Hunden sind die 3 Geschwister völlig problemlos.

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Ihr Mittelmeercheck ist negativ,

Die Kastration steht noch aus.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Gretel-ASO

Ambar

Nachdem der schon etwas ältere und blinde  AMBAR  (Jaro) einige Wochen auf seiner Pflegestelle gut auf sein neues Leben in Deutschland vorbereitet wurde, konnte er nun in sein endgültiges Zuhause umziehen.
Dort hat man sowohl Windhunderfahrung als auch schon in früheren Jahren einmal einen blinden Vierbeiner betreut, sodass einer glücklichen Zukunft nichts mehr im Wege steht. Mach’s gut, du toller Bub.
Du hast beeindruckend bewiesen, dass eine Behinderung die Lebensfreude keinesfalls einschränkt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ambar

Leopolda

LEOPOLDA  hat ihre neuen Menschen sofort begeistert. Wie man sieht fand sie auch ihren künftigen Hundefreund klasse. So hat sie ihr Bündel gepackt und die Reise nach Berlin angetreten.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Leopolda

Cornelius-ASO

Geboren: 01/2022
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 68 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Cornelius wurde Ende Januar ins Tierheim gebracht – ein Fundhund, über dessen Vorleben wir leider nichts weiter wissen.

Aber Cornelius ist Menschen gegenüber sehr lieb, offen und verschmust, scheint demnach keine schlimmen Erfahrungen mit 2-beinern gemacht zu haben.

Auch mit seinen Artgenossen ist er problemlos, sozial und freundlich.

Cornelius ist eher ein entspannter Typ. Er lässt sich gut an der Leine führen und auch im Zwinger zeigt er sich ruhig und relaxt gerne.

Sein Mittelmeercheck ist negativ. Die Kastration steht noch aus.

 

 

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Cornelius-ASO

Rapunzel-ASO

Geboren:2023
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 62 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Am 21.02. brachte ein Jäger 3 Junghunde ins Tierheim. Geschwister – gerade 1 Jahr alt – in schlimmem körperlichen Zustand – grottendürr und viele kleine wunde Stellen und Narben. Obwohl das Tierheim bereits am Aufnahmelimit ist, nahm man die 3 Hunde, denn alle dort können sich vorstellen, was sonst geschieht….

Anfangs waren alle 3 sehr unsicher und zurückhaltend.  Aber inzwischen haben sie gemerkt, dass es nun für sie besser ist und werden nun neugieriger. Sie haben auch bereits an Gewicht zugenommen.

Rapunzel  ist Menschen gegenüber die zurückhaltendste der Geschwister, aber auch hier siegt die Neugierde immer öfter. Sie hat ein liebes und sanftes Wesen.

Mit anderen Hunden sind die 3 Geschwister völlig problemlos.

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Die Kastration steht noch aus. Ihr Mittelmeercheck ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Rapunzel-ASO

Hanzel-ASO

Geboren:2023
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 65 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Am 21.02. brachte ein Jäger 3 Junghunde ins Tierheim. Geschwister – gerade 1 Jahr alt – in schlimmem körperlichen Zustand – grottendürr und viele kleine wunde Stellen und Narben. Obwohl das Tierheim bereits am Aufnahmelimit ist, nahm man die 3 Hunde, denn alle dort können sich vorstellen, was sonst geschieht….

Anfangs waren alle 3 sehr unsicher und zurückhaltend.  Aber inzwischen haben sie gemerkt, dass es nun für sie besser ist und werden nun neugieriger. Sie haben auch bereits an Gewicht zugenommen.

Hanzel ist der offenste der 3. Ein freundlicher und lieber Rüde, der den Kontakt zu den Tierheimmitarbeiten und deren Zuwendung sehr sucht.  Er zeigt auch im Auslauf schon mal seine lustige, verspielte Seite.

Mit anderen Hunden sind die 3 Geschwister völlig problemlos.

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Die Kastration steht noch aus. Sein Mittelmeercheck ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Hanzel-ASO

Ali

Geboren: 12.2016
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 68 cm
Umgang mit Katzen: geht nicht
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet

Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung: Ulrieke Gerken –  U.Gerken@farfromfear.de

Ali, der jetzt Monchi gerufen wird,  ist seit gut 4 Wochen bei mir als Pflegenase und lebt mit 2 weiteren Galgos zusammen. Jetzt ist die Zeit gekommen, ihn vorzustellen.

Monchi ist ein sehr menschenbezogener Galgo. Egal welches Geschlecht und ob groß oder klein, er zeigt keinerlei Ängste und geht auf alle Menschen offen zu.

Zuhause mit meinem Pflege-Galgo Romeo und Senior Cañon hat es ein paar Tage gebraucht,  bis er verstanden hat, dass sie für ihn keine Konkurrenten sind.  Mittlerweile gibt es untereinander gar keine Probleme mehr – im Gegenteil: Romeo wird regelmäßig angespielt und es ist so lustig die zwei zu beobachten.

Monchi lernt wirklich schnell, z.B. dass der Staubsauger ihm nix tut und das beim Füttern eine Reihenfolge eingehalten wird. Morgens ist er eher der Langschläfer als ein Frühaufsteher und auch ansonsten hat er sich unserem Rhythmus problemlos angepasst.

Mit seinen beiden Kumpels bleibt er bereits 2 Std. problemlos alleine.

Anfangs ist Monchi bei Hundebegegnungen an der Leine völlig eskaliert. Aber auch hier zeigt sich, wie schnell er lernt.

Nachdem er knapp 4 Wochen hier war, habe ich ihn, mit der Unterstützung der lieben Ulli Gerken, das erste Mal im eingezäunten Hundewald frei laufen lassen.
Die einzigen weiteren Besucher waren ausgerechnet drei tiefenentspannte irische Wolfshunde. Und so ist der erste Freilauf für Monchi sehr positiv verlaufen.

Mittlerweile sind wir alle 2 Tage im Hundewald und es macht einfach Freude ihn flitzen zu sehen.

Wir üben fleißig den Rückruf, der auch in den meisten Fällen schon funktioniert.

Sobald er einen anderen Hund sieht, rast er hin, aber er reagiert nicht mehr aggressiv und kommt nach kurzem Schnüffeln zufrieden zurück gerannt.

Das Tollste ist aber, dass er jetzt an der Leine sehr viel gelassener auf Hundebegegnungen reagiert. Er springt nicht mehr in die Leine und pöbelt, sondern lässt sich mit etwas Ablenkung gut an den Hunden vorbeiführen.

Ali/Monchi sollte ein Zuhause mit einem Zweithund zum Spielen finden. Er lernt von den anderen Hunden noch so viel.

Und natürlich sollte er auch die Möglichkeit haben, regelmäßig auf gesichertem Gelände zu flitzen.

Katzen und Kleintiere empfehle ich nicht in seinem neuen Zuhause.

Monchi ist negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.Er ist gechipt, entwurmt und kastriert.

Wer Ali/Monchi kennen lernen möchte, ist herzlich eingeladen uns in Bornhöved zu besuchen.

Kleine Videos von Monchi gibt es auch immer mal wieder auf Instagram oder Facebook.
https://www.instagram.com/reel/C4JE8T-oo42/?igsh=MXJ0dGxqYWljMHp1cg==

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Ali

Duncan-GF

Geboren ca.: 01.2023
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo-Whippet Mix?
Größe/Gewicht: ca. 62cm,
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: gut
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular:https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder an: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Duncan ist ein sehr anhänglicher aktiver intelligenter Bub. Er sollte zu einer aktiven Familie, und auf jeden Fall einen freundlichen Hundekumpel an seiner Seite haben.

Duncan bindet sich sehr schnell ans Rudel, hier in Spanien leidet er etwas unter Trennungsängsten.

DUNCAN ist geimpft gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Demnächst gibt es weitere Infos und  auch Videos vom Bub :)

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Duncan-GF

Layka

Geboren:                        08/2012
Geschlecht:                    weiblich, unkastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           ca. 63 cm
Umgang mit Katzen:       nicht getestet
Umgang mit Kindern:      freundlich
Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Raum Eckernförde

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

Layka wurde uns aus Spanien als Altersnotfall gemeldet. Ende Dezember wurde sie von ihren Besitzern ins Tierheim gebracht – angeblich hatte man keine Zeit mehr sich um sie zu kümmern.  Natürlich war die ältere Lady im Tierheim zunächst mal völlig irritiert und verunsichert.  Glücklicherweise fand sich hier sofort eine Pflegestelle und so durfte Layka Anfang Februar noch einmal in ein ganz anderes Leben starten.

Wir haben überlegt, ob es Sinn macht für Layka noch ein neues Zuhause zu suchen, aber so wie sie sich hier zeigt……

Ihre Pflegemama schreibt:

“ Man ist so alt wie man sich fühlt und Jule  – so wird Layka nun gerufen – fühlt sich jung und fit.

Sie ist eine selbstbewusste ältere Dame, die ziemlich genaue Vorstellungen von ihrem Tagesablauf hat. Nicht zu früh aufstehen, 10 Runden durch den Garten flitzen, dann alles gründlich abschnüffeln, anschliessend frühstücken und dann wieder ganz entspannt relaxen.

Spaziergänge sind toll, allerdings liebt sie es auch draussen alles ordentlich mit der Nase zu erkunden. Bedeutet also, dass man sich in sehr gemächlichem Tempo vorwärts bewegt.  Bei Wildsichtung reagiert sie kaum und bleibt entspannt. Auch meine Tiere auf dem Grundstück (Schafe, Hühner, Gänse) sind ihr egal.

Jule ist stubenrein und kann auch einige Stunden alleinbleiben, ohne Unsinn zu machen.

Fremden Menschen gegenüber ist sie kurz skeptisch, nimmt aber dann schnell Kontakt auf und lässt sich gerne streicheln.

Jule braucht nicht wirklich die Gesellschaft anderer Hunde.

Ich stelle mir für sie einen Einzel-Prinzessinnen-Platz vor, auf dem sie alle Streicheleinheiten alleine abgreifen kann.“

Auf den Fotos sieht man es aufgrund des Mantels nicht, die Farbe ist weiss mit gestromten Platten.

Layka/Jule ist negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet. Sie ist gechipt, geimpft und entwurmt. Aufgrund ihres Alters haben wir aber auf eine Kastration verzichtet.

Wer sein Herz für die alte Lady entdeckt und ihr gerne noch für einige Jahre einen liebevollen Platz anbieten möchte, der kann sie in Eckernförde kennenlernen.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Layka

Rubia

RUBIA   hat ihr eigenes Sofa erobert und entdeckt neugierig das neue Zuhause. Die dortigen Katzen dortigen Katzen haben den Neuzugang entspannt aufgenommen und auch Rubia interessiert sich mehr für das Hundespielzeug.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Rubia

Aleli

ALELI hat ihr neues Zuhause schon erobert 🤗

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Aleli

Pelota

PELOTA – Die süsse Flusenmaus hat ihr Köfferchen gepackt und ist ins neue Zuhause umgezogen.  Des einen Freud, des anderen Leid und so hat die Pflegemama schon ein Tränchen verdrückt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Pelota

Denzel

Geboren:                        03/2019
Geschlecht:                    männlich, kastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           ca. 65 cm
Umgang mit Katzen:       nicht getestet
Umgang mit Kindern:     sollten schon groß und verständig sein
Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Raum Sangerhausen Südharz

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung
Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Nadel sucht Heuhaufen

Denzel ist ein besonderer Hund, der hier auf die Suche nach ganz speziellen Menschen geht.

Was Denzel erlebt hat, oder was ihm angetan wurde, können wir nicht sagen, aber die Vergangenheit hat tiefe Spuren in seiner Hundeseele hinterlassen. Er wurde in Spanien entdeckt, als er in einem Industriegebiet herumirrte und es war ein schweres Stück Arbeit ihn überhaupt einzufangen.

Denzel war erfüllt von Angst -bis hin zur Panik- und es dauerte lange, eher er sich den Tierheimmitarbeitern etwas öffnete.

Im Herbst letzten Jahres reiste Denzel in seine deutsche Pflegestelle, ein erneuter Umbruch in seinem Leben und auch hier war der Anfang eine Herkulesaufgabe.

Jetzt ist Denzel soweit, dass wir den Versuch starten wollen „seine richtigen Menschen“ zu finden.

Seine Pflegefamilie beschreibt ihn so:

„Lange haben wir gewartet diesen jungen Athleten hier vorzustellen. Denzel hat in seiner vergangenen Jugendzeit scheinbar Erfahrungen mit Menschen gemacht, die ihn stark verängstigt und gequält haben.  Viele verheilte Narben auf seinem Körper erzählen aus dieser Zeit.

Als er hier vor Monaten ankam, ist er in für ihn extremen Situationen über Tisch und Bänke geflohen (z.B.  des Gefühls „bedrängt oder eingesperrt zu werden“, Gitter, sogar Anlegen von Halsband, Geschirr oder Mantel).  Zu Beginn, noch völlig überfordert, zeigte er in letzter Konsequenz auch, dass er -da wo es nach seinem Gefühl um „Leben oder Tod geht“- bereit ist sich zu befreien, auch mit Hilfe seiner Zähne. Dieses Verhalten ist nun seit diesem Jahr nicht aufgetreten. Er hat gelernt zu beobachten und kann zuletzt mehr und mehr Nähe zulassen, Gegebenheiten akzeptieren und Wege finden mit den gewohnten Alltagsabläufen entspannt umzugehen.

Dabei braucht er die Begleitung und Führung von ruhigen und souveränen Menschen. Menschen die mit Herz, aber auch mit dem Verstand schauen – in sein Innerstes blicken können, aber auch seine Umgebung im Auge haben.

Ein für Denzel ganz wichtiger Punkt, sind seine Artgenossen – gerne andere „Windige“, was aber nicht zwingend ist. Denzel liebt und lebt für seine Artgenossen und möchte nicht von Ihnen getrennt sein! Er profitiert unglaublich von der Beobachtung des Verhaltens der anderen Hunde. An ihnen kann er für sich ableiten welcher Mensch, Platz oder welche Situation vertrauenswürdig scheint und wo er eher noch vorsichtig bleiben möchte. Hier im Pflegerudel lebt er mit 3 Rüden und zwei jungen Hündinnen unterschiedlichsten Charakters zusammen und zeigt sich komplett integriert, nie provokant, gerne ganz nah – aber noch immer so, dass er sich eigeninitiativ entfernen könnte. Er zeigt unglaubliches Feingefühl in der Rudelkommunikation. Mit den souveränen Alpharüden findet er geräuschlos Übereinstimmung, bei unsicheren oder gar übermütigen Junghunden reicht ein kleines Brummeln und die Meute sortiert sich scheinbar völlig wie von selbst.
Er weiß um die besten Liegeplätze – muss sie aber nicht gegen die anderen Rudelmitglieder verteidigen.

Für Leckerlies und Käsestückchen zeigt er große Begeisterung, dies aber stets ohne Aggression oder futterneidische Übergriffigkeiten.

Der schlanke, elegante Rüde ist ein ganz sensibler, kluger Vertreter seiner Art.

Sein physischer Zustand ist beeindruckend. Er wirkt noch immer recht dünn; aber inzwischen auch straff, sportlich und mit eleganter Muskulatur. Er bewegt sich so geschickt und elegant, perfekt in Balance von Krafteinsatz und Körperspannung, eine Augenweide!
Wo immer die Vollspeed-Runden möglich sind genießt Denzel diese kurz, um dann die Gelegenheit zu nutzen um „streuseln zu gehen“- um vorhandene Bäume und Grasbüschel zu erkunden, bei diesem und jenem Hund auf dem Auslauf nach dem Befinden zu schauen und sich für einen Moment fast selbst zu vergessen. Zuletzt werden sie häufiger, diese Momente tiefsten Glücks, ganz bei sich – ohne Flucht, ohne Angst.

Dennoch gibt es auch immer wieder die anderen Tage, an denen die Herausforderungen für Denzel und seine Menschen sehr gross sind. Das Anleinen selbst ist immer öfter machbar. Da bei ihm aber ein Sicherheitsgeschirr noch dringend geboten ist, macht es das ganze Prozedere jedoch noch nicht an jedem Tag möglich.

Hier auf der Pflegestelle wollen wir trainieren und fördern…aber nicht überfordern, sodass es Tage gibt an denen wir Denzel auf unserem eigenen, sicher eingezäunten Gelände mit dem Rudel laufen lassen, auf den Spaziergang mit ihm aber verzichten müssen. Für Denzel scheint dies kein Problem zu sein, sicher gehörten Spaziergänge nicht als positive Erinnerungen zu seinem früheren Leben, wohl aber die Möglichkeiten auf dem spanischen Tierheimgelände mit Gleichgesinnten ein wenig die Glieder zu strecken.

Kleine Spazierrunden und gerne immer die Gleichen kann er aber an guten Tagen immer öfter mitgehen. Er profitiert dann von den Sinneseindrücken, den unterschiedlichen Beobachtungen und beginnt das Köpfchen zu heben um die Gegend zu scannen- so wie sich das für einen waschechten Galgo gehört.

In stressigen Momenten aber wird die Leine spürbar zur Fessel, von der er zu entkommen versucht. Er dreht sich dann, springt und beginnt in die Leine zu fassen, was aber umgehend durch klare Ansprache korrigiert werden kann und muss. Eine der Situationen in denen Denzel nur von in sich ruhenden Menschen gehandelt werden sollte, die keine Angst vor Verantwortung haben und bereit sind „in klare Führung“ zu gehen.

Denzel hat sicher gehungert in seinem Leben und ist daher extrem darauf bedacht nur kein knistern einer Tüte zu versäumen. Entsprechend ist er -wie viele seiner Galgokumpanen- eine echte Elster was das Klauen von Essen betrifft.

Hier bei uns beginnt Denzel die menschliche Zuwendung jeden Tag mehr zu genießen und fordert diese auch schon mit Nasenstüber ein. Er liebt besonders Menschen, die ihm die Entscheidung lassen, ob er gerade nur Nähe oder tatsächlich Streicheleinheiten sucht. So zeigt er im Pflegerudel inzwischen häufig, dass die Abendstunden, ganz besonders die am Wochenende, genau richtig sind um sich massieren zu lassen. Dann macht er sich ganz lang und streckt sich, dreht sich und stellt sich gleich für die nächste Runde an. Wenn seinen Wünschen nicht gleich Aufmerksamkeit entgegen gebracht wird, drückt er seine schwarze Nase in die Armbeuge und wedelt aufmunternd mit seiner Rute. Mit auf der Couch sitzend legt er gerne den Kopf auf der menschlichen Schulter ab und zeigt, dass er zugehörig ist und sein möchte. Dann streicheln wir sanft sein Gesicht, kraulen die Ohren und nennen ihn bei seinem Kosenamen „Mowgli“.

Denzel lernt schon im Auto und Wohnmobil mitzufahren. Auch benimmt er sich meist vorbildlich zu Hause- auch wenn er mit den anderen Hunden auf die Rückkehr seiner Menschen wartet. Er ist komplett stubenrein, neigt aber unter unkastrierten Rüden noch zum Markieren.

Bei dieser Beschreibung fragen Sie sich vielleicht, warum Sie nun Kontakt aufnehmen und sich so einer Aufgabe stellen sollten. Nun, vielleicht weil Sie einfach genau der Mensch sind, der die richtigen Voraussetzungen für Denzel mitbringt? Weil sie in unseren ehrlichen Zeilen trotzdem ganz klar das schwarze Schmuckstück wahrnehmen können. Weil Sie an sich und eine 2. Chance für Denzel glauben. Weil einfach „einfach langweilig“ ist und wer nicht kämpft, schon verloren hat.

Neben einem sicher eingezäunten Garten und einem bereits vorhandenen Vierbeiner wünschen wir uns Menschen -ohne hektischen Alltag-, die bereit sind Zeit zu investieren und Denzels innere Perle hinter der Austernschale entdecken wollen. Die sich von Denzel kennenlernen lassen. Menschen, denen wir als Pflegestelle gerne transparent erklären und zeigen mit welchen Strategien wir gute Fortschritte machen konnten und welche Abläufe auch noch schwierig sind. Wir sind für Denzel gerne bereit diesen Prozess mit all unseren Möglichkeiten zu unterstützen.

Denzel (und auch sein innerer Mowgli) sollen endlich nach Hause kommen dürfen – zu einer richtigen, endgültigen Familie.  Er wartet darauf im Südharz.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Denzel

Richard

Geboren: 01.2020
Geschlecht: männlich/kastriert
Größe: 69cm,
Verträglich mit Artgenossen: gut
Verträglich mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: nicht getestet
MMK: negativ
Pflegestelle: Raum Lörrach

Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung    Gertrud Armbruster –g.armbruster@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook-Album

Der Name Richard hat einen althochdeutschen Ursprung und bedeutet in etwa „der starke Herrscher“.

Richard ist mit 69 cm zwar groß, aber kein Löwenherz  Er ist nicht panisch, aber in neuen Situationen einfach vorsichtig und abwartend in seinen Aktionen. Im spanischen Tierheim wurde ihm ein kleiner Fremdkörper heraus operiert. Die Narbe ist gut verheilt.

Nun ist Richard seit kurzem in seiner Pflegefamilie.

Zu anderen Hunden verhält er sich sehr sozial, freundlich und offen.

Richard ist in der Windhundgruppe ein eher ruhiger Galgo, ist nie vorne weg preschend oder gar herausfordernd.

Im Garten rennt Richard gerne, fordert seine Galgofreunde auch manchmal zum Spielen auf. Wenn seine Galgofreunde aber nicht spielen wollen, versteht er das und rennt alleine durch den Garten.

Richard liebt Spaziergänge. Er geht schon gut an der Leine, betrachtet jedoch interessiert seine Umgebung und liest die Hundezeitung. Regen und Sturm mag Richard überhaupt nicht.

Jagdtrieb ist vorhanden. Ohne Leine würde er die Vögel jagen. Aufgrund seines Jagdtriebs kann Richard nur im eingezäunten Garten/auf der eingezäunten Hundewiese frei laufen.

Richard begleitet gerne seinen Menschen und seine Galgofreunde. Im Auto benimmt er sich gut. Er legt sich hin und verhält sich ruhig bis das Ziel erreicht ist.

Mit seinen Galgofreunden bleibt er nach entsprechendem Training zwei bis drei Stunden allein Zuhause, ohne etwas umzudekorieren oder zu zerstören.

Auf fremde Menschen geht Richard noch nicht alleine zu, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Von ihm vertrauten Menschen lässt er sich aber anfassen, gerne knuddeln und holt Leckerchen ab, wenn seine Galgofreunde ihm dies vormachen.

Richards Lebensumgebung sehen wir nicht in einer hektischen Stadt. Er braucht es ruhig, wo die Tage ohne Stress beginnen, und er seine ersten vorsichtigen Schritte in einer stabilen und relaxten Umgebung machen kann.

Richard benötigt in seinem Zuhause einen eingezäunten Garten und mindestens eine/ einen souveräne/- n Hundefreundin/-freund, oder vielleicht sogar ein kleines Hunderudel, wo er weiterhin lernen und sich die Gewohnheiten abschauen kann. Er ist kein Einzelhund.

Richard ist kastriert,  entwurmt, geimpft und gechipt. Sein Mittelmeertest ist negativ.

Im Raum Lörrach wartet der hübsche Rüde auf Besuch.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Richard

Romeo

Geboren: 08/2017
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo-Español
Grösse:  ca. 72 cm,
Umgang mit Katzen:   nicht zu Katzen und Kleintieren
Umgang mit Kindern: keine Ängste, aber die Kinder sollten bei dem Kampfschmuser standfest sein
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Segeberg

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail direkt an: Ulrieke Gerken – u.gerken@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

ROMEO ist ein Fundhund, daher können wir über sein Vorleben nichts weiter sagen. Er wurde in der Nähe des Tierheims gesichtet und ließ sich direkt anlocken.

Seine Erfahrungen mit Menschen können nicht schlecht gewesen sein, denn er ist offen und sucht den menschlichen Kontakt.  Romeo ist nun auf einer Pflegestelle, hat sich hier gut eingelebt und möchte sich nun vorstellen:

““Romeo, ach Romeo“ sagt mein Pflegefrauchen immer zu mir. So einen wie mich hätte sie noch nicht gehabt. Eigentlich doch nicht schlecht, wenn Mann was Besonderes ist, denke ich mir dann.
Ein ganz schicker bin ich, sagt sie. Groß und stark bin ich, sagt sie und ich wäre etwas für Menschen die eher Bud Spencer mögen als James Bond – das verstehe ich zwar nicht, aber…..

Ich finde Menschen einfach toll – egal ob ich sie kenne oder nicht. Und dann muss ich doch ‚mal intensiv nachfragen, ob die Leute mich auch toll finden. Ist das aufdringlich???

Eigenschaften wie schüchtern, zurückhaltend, vorsichtig oder rücksichtsvoll kenne ich da nicht.

Ein umwerfendes Wesen habe ich. Und manchmal, wenn das Temperament mit mir durchgeht, zeige ich das auch.

Hier in Deutschland ist vieles so ganz anders, als dort wo ich herkomme. Manchmal muss ich darum so ein bisschen den Lauten machen, weil ich denke dann merkt keiner, dass ich vor Sachen, die ich noch nicht kenne (-n gelernt habe) doch ein bisschen Angst habe. Aber sobald ich mir alles in Ruhe angeschaut oder angehört habe, ist es dann auch vorbei mit der Unsicherheit.

Andere Hunde finde ich toll. Im Auslauf komme ich mit allen gut klar – egal ob männlich, weiblich, groß oder klein. Allerdings müssen die kleineren Exemplare schon standfest und selbstbewusst sein, wenn sie mit mir spielen wollen (# umwerfendes Wesen). Ich mag halt etwas wildere Rennspiele 😉.
Zuhause ist da aber so ein Punkt, der mir stinkt: da hätte ich meine Menschen am liebsten ganz für mich alleine. Ich bin ein ganz großer Kuschler und am liebsten würde ich immer ganz eng bei meinem Menschen liegen. Das ist hier aber etwas doof, weil schon Kumpels vor mir da waren, die das auch wollen. Aber auch wenn ich immer wieder versuche mich dazwischen zu drängeln, die verstehen einfach nicht, dass sie sich in die Körbchen verkrümeln sollen. Dabei wäre ich sooo gerne der Scheich im Teich ☹.

Ansonsten bin ich ein ziemlich normaler Galgomann sagt das Pflegefrauchen.

Futter hier ist toll – ich bin ein Viel- und Schnellfresser. Nach Auslastung kann ich mit meinen Kumpels auch länger alleine bleiben und bin meistens brav und dekoriere nicht um. Ab und an schleppe ich Schuhe in mein Körbi, ganz viele, aber kaputt mache ich sie nicht.  Stofftiere finde ich auch ganz toll, die müssen allerdings manchmal dran glauben. Auto(mit-)fahren kann ich prima und auch gut an der Leine laufen. Nur wenn Nase oder Augen Meldung machen, dann zeige ich auch schon mal, was ich in Spanien gelernt habe.“

Zusammengefasst wäre Romeo durchaus etwas für Windhundanfänger, aber wohl eher nichts für generelle Hundeanfänger. Er ist sehr menschenbezogen und könnte auch ein Begleiter zur Arbeitsstelle sein. Er braucht keinen ständigen Hundefreund an seiner Seite, fände aber einen Garten auf jeden Fall toll.

Romeo ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt.

Der Mittelmeercheck in Spanien ergab einen leicht erhöhten Leishmaniosetiter. Wir haben hier aktuell (01/2023) ein neues Blutbild machen lassen, dass unauffällige Organwerte zeigt. Momentan bekommt Romeo weiterhin das Medikament Allopurinol.

Die Fotos zeigen den Rüden nicht in seiner vollen Schönheit – er versucht ständig seine lange Nase in die Linse zu schieben 😊.   Sollte Ihnen das Powerpaket Romeo gefallen, dann lernen Sie ihn im Grossraum Plön (SH) kennen.

Update Juli 2023

Romeos neue Pflegestelle schreibt:

Romeo lebt jetzt seit zwei Monaten bei uns und hat sich von Anfang an problemlos unserem Rhythmus angepasst.

Mit meinen beiden Galgos funktioniert es prima, allerdings sei gesagt, dass meine beiden keine Sofa-Kuschler oder Bettschläfer sind. Diese Eigenschaft ist von Vorteil, wenn er in seinem neuen Zuhause mit weiteren Hunden leben sollte.  Romeo hat ein sehr einnehmendes Wesen und möchte seinen Menschen auf dem Sofa oder im Bett gerne für sich allein haben. Wobei er hier, mein Rücken dankt es, nur früh morgens zum Kuscheln ins Bett kommt.

Romeo kann auch gerne als Einzelhund vermittelt werden … Hauptsache seine Menschen haben genug Zeit für ihn.

Ein Garten wäre natürlich prima, ist aber kein Muss.  Wichtig ist allerdings, dass Romeo mindestens 3x die Woche im gesicherten Auslauf mit anderen (Wind-)Hunden rennen kann. Mit seinen knapp 6 Jahren hat er noch richtig Power und wenn wir mal zwei Tage nicht im Auslauf waren, wird er an der Leine lustig. Daher sollten seine eigenen Menschen auch eine gute Standfestigkeit besitzen.

Romeos erste Pflegestelle war sehr ländlich gelegen. Jetzt lebt er mitten im Kern einer 3.500 Einwohner Gemeinde und das fordert ihn schon.  Besonders Geräusche von oben – sei es, wenn die Kirchenglocken läuten, schreiende Gänse fliegen oder jemand, der bei offenem Fenster im zweiten Stock niest – Romeo geht allen Geräuschen nach.  Ein Leben in einer Großstadt, mit all den Reizen, wäre nichts für ihn.

Ansonsten kann ich die Beschreibung seiner ersten Pflegestelle voll unterschreiben. Romeo liebt einfach alle Menschen.  Den Namen Romeo hat man ihm im Tierheim nicht ohne Grund gegeben.

Kennenlernen können Sie Romeo am Rande der Schleswig Holsteinischen Schweiz, im Kreis Segeberg.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Romeo

Tuyen

Geboren: 05/2017
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 60 cm, 23 kg
Umgang mit Katzen: kann auf Anfrage gemacht werden
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Bingen
MMK: negativ

Anfragen über unseren Interessentenbogen:  https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung : g.wende@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Ihr Blick ist wie Honig und wenn sie einen anschaut, schmilzt man einfach dahin…

Außergewöhnlich süß, außergewöhnlich lieb und nett und dazu auch noch durch und durch bezaubernd…Tuyen ist einfach perfekt, denn sie geht  offen auf Mensch und Tier zu und hat dabei keinerlei Ängste. Das bildhübsche Mädchen läuft hervorragend an der Leine und weiß sich durchaus zu benehmen. Im Auslauf mit den anderen Hunden tobt sie ausgelassen gern mal eine Runde mit und ist dabei im Umgang mit den anderen Vierbeinern sehr umsichtig.

Update Oktober`23

TUYEN lebt nun seit ca 2,5 Wochen bei ihrer Pflegemuddi, die begeistert von unserem Herzchen ist. Sie liebt es mit ihrem Kumpel TECLO ein paar Runden zu flitzen, und dann geht´s ab auf die Couch zum chillen ;))  Die Gassirunden sind sehr entspannt, es ist ihr jedoch noch unangenehm, wenn jemand hinter ihr läuft. Wenn Hunde bellen erschrickt sie erst einmal, lässt sich aber gut beruhigen.

Schuhe klauen und ins Körbchen tragen oder gar in den Garten findet sie klasse, kaum hat sie etwas stibitzt zieht sie stolz wie Bolle von dannen und denkt sie wäre unsichtbar. Mit ihrem Hundefreund auch mal alleine bleiben klappt schon ganz gut.

Ein etwas ländliches Zuhause mit  eingezäuntem Garten zum spielen, sonnen und toben  – sehr gerne einen lieben Kumpel an der Seite, das wünschen wir uns für unser Schnuggelchen.

Tuyen wäre ev. auch für Galgo Anfänger geeignet – Verlieben ausdrücklich erlaubt!

Sie ist gechippt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeererkrankungen negativ getestet und wartet im Raum Bingen auf lieben Besuch.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Tuyen

Fatma

Geboren:                         04/2016
Geschlecht:                     weiblich, kastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           ca. 65 cm
Umgang mit Katzen:       nicht zu Katzen oder Kleintieren
Umgang mit Kindern:      sollten schon größer sein
Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Raum Plön

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Fatma wurde in Spanien streunend gesichtet, daher wissen wir nichts über ihr Vorleben.

Als man sie fand, war sie sehr dünn und hatte einige Narben an ihrem Körper. Der spanische Tierarzt hat sie daher auf etwa 7 Jahre geschätzt, aber so wie sie sich hier zeigt, könnte Fatma auch durchaus ein paar Jahre jünger sein.

Ende April kam Fatma nach Deutschland und ihre Pflegestelle berichtet über sie:

“Fatma  -wirklich ein Schätzchen-, ist seit einigen Wochen in Ihrem vorläufigen Zuhause.

Bildhübsch und lackschwarz wie Katjes hat sie sich nach der Eingewöhnungszeit zu einer lustigen und anhänglichen Galga gemausert. Immer fröhlich spielt sie mit allem was ihr vor die Pfoten kommt (Plüschis, Bälle, Schuhe, Kissen usw.)  –  ohne etwas zu zerbeissen.

Das tollste sind natürlich Rennspiele mit anderen Hunden, egal ob gross oder klein. Da ist sie ein Powerpaket, aber absolut sozial und wenn keiner mehr mitmacht, dann rennt Madame eben allein.

Spaziergänge findet Fatma prima und bewegt sich ruhig und elegant an der Leine. Rassetypischer Jagdtrieb ist sicher vorhanden und ein Feldhase vor der Nase könnte sie vermutlich motivieren, aber sie ist gut händelbar.

Geschäfte werden draussen verrichtet.

Bei fremden Menschen ist Fatma zunächst unsicher und zeigt das mitunter auch durch Bellen an. Sie braucht etwas Zeit bevor sie sich von ihr nicht vertrauten Personen streicheln lässt. Nobody ist perfekt, aber für ein Leckerli oder 2 überwindet Fatma dann auch ihre Scheu. Hat sie Vertrauen, dann zeigt sie ihr anhängliches und verschmustes Wesen.

Fatma wünscht sich in ihrer neuen Familie einen oder auch mehrere Hunde an ihrer Seite, die ihr zum einen noch etwas Sicherheit geben und natürlich auch mit ihr rennen und spielen, das ist für sie gaaanz wichtig. Ein sicher eingezäunter Garten ist da eigentlich ein muss.“

Fatma ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt. Der Mittelmeercheck ist negativ,

Die schwarze Schönheit wartet auf ihre neuen Menschen im Raum Plön.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Fatma

Newsletter Februar 2024

zum Newsletter Februar 

Kategorie: Newsletter-Archiv | Kommentare deaktiviert für Newsletter Februar 2024

Bela-AN

 

Geboren ca.: 05/2022
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 63cm, 20kg
Umgang mit Katzen: nicht getestet, eher nicht
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder an: http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Bela wurde in der Provinz Guadalajara im Großraum Madrid aufgefunden, über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Sie lebt im Tierheim jetzt in einem gemischten Rudel, da gibt es keinerlei Probleme. Im Auslauf rennt sie gern mal mit den Hunden im Nachbarauslauf am Zaun um die Wette.

Bei Hundebegegnungen draußen zeigt sie sich vornehm zurückhaltend und problemlos.

Zweibeinige Besucher im Zwinger findet sie spannend, es könnte ja ein Leckerli abzustauben sein. Sie ist nicht so der Schmuser, sie kennt das aber auch noch nicht. Ist sie an Halsband und Leine geniesst sie Streicheleinheiten.

Bela zeigt ein gewisses Jagdverhalten, ist aber immer kontrollierbar, sie steigert sich nicht rein.

Bela ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet. Sie wäre damit bereit, in Deutschland in ein neues Leben zu starten.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Bela-AN

Enriqueta-AN

Geboren: ca. 08.2022
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: eher klein, aktuell ca. 15kg
Verträglich mit Artgenossen: Verträglich
verträglich mit Katzen: noch nicht getestet
verträglich mit Kindern: nicht getestet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung, siehe https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Enriqueta wurde mit 3 anderen Hunden, vermutlich Geschwister, streunend in einem Nachbarort der ANAA gesichtet und konnte gesichert werden. Über die Vorgeschichte ist leider nichts bekannt.

Im Tierheim lebt sie problemlos mit Hunden beiderlei Geschlechts zusammen.

Auch wenn sie sich sichtlich über Menschenbesuch im Zwinger freut, bleibt sie jedoch vorsichtig auf Abstand, und sucht (noch) nicht so die körperliche Nähe.

Sie lässt sich Halsband, Geschirr und Leine anlegen, ist aber noch recht unsicher und braucht einen Moment um zu akzeptieren, dass sie damit in gewissem Maße begrenzt wird. Hieran wird noch intensiv gearbeitet werden müssen.

Aufgrund ihrer Unsicherheit kann über den Jagdtrieb noch nichts gesagt werden.

Für Enriqueta sind wieder einmal sehr einfühlsame Menschen gesucht, die auf ihre zurückhaltende Art eingehen und sie sachte auf das Leben vorbereiten.

Enriqueta ist gechippt, entwurmt, durchgeimpft und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Update

Enriqueta hatte kurzzeitig die Aussicht auf eine spanische Pflegestelle mit Bleibe-Option, die Leute haben sich dann aber doch anders entschieden.

Daher sucht sie weiterhin eine einfühlsame Pflegestelle in Deutschland. Mit ihr wird fleissig weiter daran gearbeitet, dem Menschen mehr zu vertrauen, Spaziergänge auf sicherem Gelände klappen auch schon recht gut.

 

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Enriqueta-AN

Lotus-AN

Geboren ca.: 06/2017
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 64cm, 20kg
Umgang mit Katzen: evtl. katzenverträglich, Test kann auf Anfrage gemacht werden
Umgang mit Kindern: nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unser Interessentenformular

oder per Mail an den für Sie zuständige Regionalbetreuung: http://www.zona-de-galgo.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: https://www.facebook.com/farfromfear/photos_albums

Lotus gehört zu den Hunden, die im Frühsommer 2022 im Großraum Madrid aus einer illegalen Haltung beschlagnahmt wurden, wo sie als Blutspende-Hunde missbraucht wurden und unter miserablen Bedingungen untergebracht waren. Daher ist über seine weitere Vorgeschichte nichts bekannt.

Sie lebt aktuell in einer gemischten Galgo-Gruppe im Tierheim, zeigt sich sehr sozial, eher zurückhaltend.

Menschen gegenüber ist sie  nicht wirklich ängstlich, nur abwartend distanziert. Sie orientiert sich an den anderen Hunden und schliesst sich gerne an, wenn Streicheleinheiten verteilt werden, fordert diese aber von selber nicht ein. Sie hat anscheinend noch nicht begriffen, dass die Menschen, die ihr jetzt begegnen, ihr auch wirklich alle nur Gutes wollen.

In der Hundegruppe spielt und rennt sie ganz galgolike gerne und hat ihren Spass daran. Bei Begegnungen mit anderen Hunden auf Spaziergängen bleibt sie ruhig und lässt sich auch nicht aus der Ruhe bringen.

Anders ist es, wenn Wild in Sicht ist. Hier kommt der Galgo in Perfektion ans Tageslicht. Sie hat in freiem Gelände einen deutlich ausgeprägten Jagdtrieb. Sie beruhigt sich aber auch wieder, wenn sie merkt, dass die Leine sie an der Jagd hindert.

Führt der Weg am Katzenhaus vorbei, zeigt sie wiederum null Interesse an dem, was sich hinter dem Zaun abspielt, sie meidet hier eher den Kontakt. Ein aussagefähiger Katzentest kann gerne auf Anfrage gemacht werden.

Andere Umweltreize sind ihr noch recht fremd und grundsätzlich anfangs furchteinflößend. Sie braucht hier die Sicherheit am anderen Ende der Leine und muss noch lernen, dass alles nicht so schlimm ist, wie es ihr erscheint. Der Leinenführer ist ihr Fels in der Brandung, dem vertraut sie. Sie kennt eben einfach noch sehr wenig. Gibt man ihr Sicherheit und lässt ihr Zeit, kann sie sich jedoch schon gut mit Neuem auseinandersetzen.

Lotus ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt. Die Test auf Mittelmeerkrankheiten waren alle negativ. Bei einer Routine-Untersuchung mit Ultraschall wurde jedoch der Verdacht auf Nierenschädigung festgestellt, die auf Leishmaniose rückschliessen lässt. Ein SDMA-Test im Juli ergab einen zweifelhaften minimalen Wert, der Test wird nach gegebener Zeit wiederholt.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Lotus-AN

Freddie

FREDDIE – Nun braucht niemand mehr für ihn anzufragen.  Vielleicht stand in seinem Blick schon immer „ich gehöre hier her“  –  jedenfalls ist es nun so, dass seine Pflegestelle sich bei den PS-Versagern einreiht.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Freddie

Reyes-AN

Geboren:   01/2021
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 61 cm, 19kg
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Reyes ist ein Fundhund, sie wurde in einem Nachbarort der ANAA von der Polizei gesichtet und ins Tierheim gebracht. Dementsprechend ist über ihre Vorgeschichte nichts bekannt.

Sie lebt mit Rüden und Hündinnen zusammen, ist also absolut sozial kompatibel ;o)

Bekommt sie Besuch von Zweibeinern im Zwinger, ist sie ein wenig abwartend, aber schaut gerne neugierig, ob ein Leckerli oder eine Streicheleinheit abzustauben ist, wenn sie die Situation für sich eingeschätzt hat.

Alles in Allem zeigt sie sich jetzt recht ruhig und völlig unkompliziert. Auch bei kleinen Spaziergängen ist sie nicht besonders interessiert an der Umwelt, viel toller findet sie es, wenn der Mensch am Ende der Leine sie lobt und gut findet.

Reyes ist durchgeimpft, entwurmt, gechipt und wird demnächst kastriert. Die Tests auf Mittelmeerkrankheiten waren negativ.

Nun braucht sie noch eine kleine Starthilfe, wer gibt ihr diese Möglichkeit ??

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Reyes-AN

Chocolate-GF

Geboren: 12.2017
Geschlecht: männlich,  kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 67 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: eher nicht, er ist sehr unsicher
Eignung als Zweithund: zu mittelgroßen bis großen Hunden
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Der arme Kerl kam aus sehr schlechter Haltung, als er im letzten Jahr einen Bruch an der Pfote  erlitt, wurde er nicht einmal einem Tierarzt vorgestellt. Die Schmerzen die er erleiden musste waren sicherlich unvorstellbar :(

So wurde er dann unbrauchbar und bei einer Pflegestelle von Galgofreedom abgegeben.

Als Yaiza jedoch das Ausmass der Verletzung sah, holte sie Chocolate zu sich und stellte ihn umgehend einem Traumatologen vor.

Zuerst wurde noch überlegt ob das Bein ev. mit mehreren Operationen   noch zu retten wäre……doch letztendlich entschied man sich wegen der völlig verschobenen, Muskeln und Sehnen und dem mehrfach gebrochenen Knochen , der  sehr schlecht zusammen gewachsen war, zur Amputation.

Gottseidank gehört dies nun für den Chocobub der Vergangenheit an, er ist schmerzfrei     geniesst sein Leben in Vollen Zügen . Er rennt  und spielt mit den anderen Hunden im Garten und liebt Spielzeuge.

Fremden gegenüber ist er zurückhaltend, aber wenn er mal Vertrauen gefasst hat, anhänglich und äusserst freundlich .

Chocolate braucht kein Mitleid, sondern Menschen mit etwas Erfahrung mit gehbehinderten Hunden, die ihn gut dosiert auch mal rennen lassen, aber auch sehen wenn es zuviel wird und ihn dann ein bisschen zurücknehmen. Gerade auch wenn andere Hunde dabei sind.

Ein ebenerdiges Zuhause/ Pflegestelle ohne Fliesen oder Laminatboden, ein gut überschaubares nicht zu großes Grundstück.und auf jeden Fall einen unaufdringlichen sensiblen freundlichen Hundekumpel.

Laute Geräusche und Trubel machen ihm Angst, deswegen bitte ländlich gelegen.

Finden wir die perfekte Stelle für ihn ???

Chocolate ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet..

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Chocolate-GF

Louvre-AN

Geboren: ca. 08.2022
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 65cm
Verträglich mit Artgenossen: Verträglich
Verträglich mit Katzen: noch nicht getestet
Verträglich mit Kindern: nicht getestet
Pflegestelle: gesucht Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung, siehe https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Louvre wurde mit 3 anderen Hunden, vermutlich Geschwister, streunend in einem Nachbarort der ANAA gesichtet und konnte gesichert werden. Über die Vorgeschichte ist leider nichts bekannt.

Er lebt jetzt in einer Rüden-Gruppe im Tierheim, kommt aber auch mit weiblichen Mitbewohnern bestens klar. Er versteht sich sozusagen mit allem und jedem. Vollkommen altersgemäß spielt und tobt er mit den anderen, ist ein aufgeweckter junger Bub.

Auch Menschen gegenüber ist er aufgeschlossen und jeder wird freundlich erregt begrüsst, er hat keine besonderen Berührungsängste.

Louvre zeigt sich zwar sehr interessiert an allem was sich bewegt, blickt neugierig in die große weite Welt, ein auffälliger Jagdtrieb ist aber aktuell nicht zu erkennen, das kann sich aber ändern.

Auf dem sicheren Tierheimgelände sind Ausflüge eine sehr willkommene Abwechselung. Es braucht noch ein wenig Übung was Leinenführigkeit betrifft, aber er lernt schnell.

Wir wünschen uns für ihn eine Pflegestelle mit einem agilen Spielkameraden, männlich oder weiblich ist egal. Rennen und toben auf gesichertem Gelände muss ihm möglich gemacht werden.

Louvre ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und reist kastriert ein. Die Tests auf Mittelmeerkrankheiten sind negativ ausgefallen.

 

 

 

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Louvre-AN

Laila-ARC

Geboren: ca 11/2018
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo-Mix
Größe: 60 cm
Umgang mit Katzen: werden toleriert
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht
Anfragen an: Regionalbetreuung  http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

LAILA ist ein Fundhund und war anfangs sehr schüchtern und ängstlich.

Die Hündin hat sich inzwischen im Tierheim gut integriert und deutliche Fortschritte gemacht.

Laila ist in manchen Situationen noch unsicher und daher sucht sie eine Pflegestelle, die ihr zunächst Geduld entgegenbringt und ihr Zeit zum Ankommen gibt.

Mit den anderen Hunden kommt sie prima klar und orientiert sich an ihnen.

Der Katzentest steht noch aus.

Laila ist bereits kastriert und komplett geimpft.

Der Mittelmeercheck ist komplett negativ, wurde aber bereits vor einiger Zeit gemacht und würde bei einem PS Angebot noch mal wiederholt.

Update September 2021
Laila ist katzenverträglich. Insgesamt ist sie in neuen Situationen aber noch unsicher und bräuchte einen souveränen Ersthund.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Laila-ARC

Amapola-ASO

Geboren: 12/2019
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 65 cm
Umgang mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Amapola ist ein Fundhund.  Sie wurde in einem Dorf gesichtet und liess sich problemlos einfangen.

Sie hat relativ viele Narben am Körper und auffällig war eine Beule an der Seite. Beim Tierarzt wurde dann dort eine Gewehrkugel herausgeschnitten ☹.

Wir haben keine Ahnung, was Amapola alles durchmachen musste, aber trotzdem ist sie eine unglaublich liebe, sanfte, soziale und verspielte Hündin geblieben. Mit anderen Hunden im Tierheim kommt sie gut zurecht, ihr bester Freund ist der Rüde Elvis.

Amapola ist offen mit Menschen und mag es sehr, gestreichelt und geknuddelt zu werden. Sie geht auch gut an der Leine. Kurzum, Amapola eine wunderschöne Traumgalga.

Sie ist bereits kastriert und geimpft und der Mittelmeercheck ist negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Amapola-ASO

Newsletter Januar 2024

zum Newsletter Januar

Kategorie: Newsletter-Archiv | Kommentare deaktiviert für Newsletter Januar 2024

Jara

JARA, die jetzt Elli heisst, hat es gar nicht erst auf die Vermittlungsseite geschafft. Sie war aber eh gekommen um zu bleiben und besetzt nun ein, aus traurigen Gründen, frei gewordenes Körbchen. Elli ist ein junges Mädel, das sich rasant in die vorhandene Gruppe eingefügt hat, völlig easy, vertrauensvoll, lernbereit, einfach ein Träumchen. Geplantes Pflegestellenfieber wie es im Buche steht ;o))

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Jara

Zenia-MAG

Geboren: ca 3,5 Jahre alt
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 60 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Zenia wurde von den MAG Tierschützern aus einem überfüllten Auffanglager übernommen. Über das Vorleben der Hündin ist daher leider nichts bekannt, sie wird auf etwa 3,5 Jahre geschätzt.

Zenia ist eine freundliche, liebe und eher sanfte Hündin. Anfangs gibt sie sich ein bisschen zurückhaltend, aber das wird sich sicher schnell ändern.

Mit ihren Artgenossen ist sie gut verträglich.

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden, MAG selbst hat keine Katzen.

Zenia hat einen komplett negativen Mittelmeercheck.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Zenia-MAG

Nain-FBM

Geboren:   22.03.2021
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 65 cm 26kg
Umgang mit Katzen: geeignet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Dieser wunderschöne Bub, mit seiner besonderen Fellfarbe, ist ein schüchterner Geselle, der aber die Nähe zum Menschen nach einer Kennenlernphase sucht und genießt.

Er möchte gefallen und bei vertrauten Leuten passt es bereits wunderbar.

Mit anderen Hunden ist er sehr verträglich und fügt sich sofort in die Gruppe ein.

Auch den Katzentest hat er bestanden – also beste Voraussetzungen.

Nain kommt geimpft, gechippt und kastriert nach Deutschland. Der Mittelmeercheck ist negativ ausgefallen.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Nain-FBM

Indie

 

 

Geboren:                        05/2023
Geschlecht:                    weiblich, altersentsprechend unkastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           noch im Wachstum
Umgang mit Katzen:       nicht getestet
Umgang mit Kindern:      freundlich
Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Großraum Oldenburg

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung    Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Indie und ihre Schwester Goa wurden in Spanien in einer völlig überfüllten Auffangstation entdeckt und von den Tierschützern ausgelöst. Insofern wissen wir über das Vorleben nicht weiter.

Schnell fand sich hier eine Pflegestelle, die den Schwestern eine Chance auf ein freies und fröhliches Hundeleben bieten wollte und so durfte das Doppelpack Ende Oktober nach Deutschland kommen.  Die schwarze Goa hat nun ihre neue Familie gefunden und Indie wartet noch auf ihr für immer Zuhause.

Indie ist eine fröhliche und offene junge Hündin, die altersentsprechend neugierig alles entdecken möchte. Fremde Menschen werden freundlich begrüßt, es könnten ja Leckerchen abzustauben sein 😉. Erwachsenen Hunden gegenüber ist sie manchmal erst etwas zurückhaltend, taut aber dann sehr schnell auf, sucht den Kontakt und fordert auch auf zum Spielen auf.

Indie kann ein kleines Energiebündel sein, gelegentlich muss man da auch mal einbremsen. Seit ihre Schwester ausgezogen ist, zeigt sich Indie aber viel entspannter und geniesst auch die Ruhephasen. Sie liebt es Dinge in ihr Körbchen zu schleppen und im Garten ist Buddeln ist ihre Leidenschaft.

Stubenreinheit ist ok – sie meldet sich durch ein kurzes Aufbellen, wenn sie raus muss.
An der Leine laufen klappt mit Geschirr schon sehr gut.

Indie sucht die Familie, die sich auf einen jungen Hund einlassen kann und auch Zeit für Lernen und Erziehen hat.  Ein gesichertes Grundstück zum Spielen und Toben sollte vorhanden sein – gerne auch ein weiterer Hundefreund.  Kinder in der neuen Familie sollten standfest und schon etwas größer sein.
Über das Verhalten mit Katzen können wir nichts sagen, vermutlich wäre es mit einer hundeerfahrenen Katze möglich.

Indie ist gechipt und auch komplett geimpft. Für eine Kastration ist sie noch zu jung und auch ein Mittelmeercheck ist in dem Alter noch nicht wirklich aussagekräftig.

Indie lebt derzeit im Großraum Oldenburg – dort kann man sie kennenlernen.

 

 

 

 

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Indie

Trufa-FBM

Geboren:   02.07.2021
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 62 cm 23kg
Umgang mit Katzen: geeignet
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
 Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht     

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Diese niedliche und zurückhaltende Galga geht erstmals zurückhaltend und friedlich mit neuen Situationen um.

Das Vorleben ist leider völlig unbekannt. Aber sie ist neugierig und vertraut bekannten Menschen recht schnell. Mit anderen Hunden ist sie absolut sozial.

Sie kommt geimpft, gechippt und kastriert und der Mittelmeercheck ist negativ ausgefallen.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Trufa-FBM

Kela-AN

Geboren: 12/2019
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: ca. 64 cm, 25kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet, Katzentest auf Anfrage
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe: https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Kela wurde unweit des Tierheims ANAA im Großraum Madrid auf den Strassen Spaniens nach Futter suchend gefunden und konnte gesichert werden. Über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Sie ist erst seit kurzem im Tierheim, aktuell mit 2 Hündinnen, was ganz gut funktioniert. In der Quarantäne war sie mit einem Rüden zusammen, auch das hat bestens geklappt. Das Mauserl zeigt sich noch recht ruhig, sowohl im Zwinger als auch im Auslauf.

Kela ist kein wirklich ängstlicher Hund, aber dennoch sehr vorsichtig. Bei fremden kommt sie zwar neugierig auf einen zu, man wird aber erst mal mit etwas Abstand begutachtet. Sie lässt sich dann aber auch anfassen, streicheln und nimmt Leckerlis. Ein wenig Skepsis ist aber noch dabei, sie kann es wohl noch nicht glauben, dass Menschen ihr tatsächlich nichts mehr böses wollen.

Kurze Spaziergänge auf dem Tierheimgelände kennt sie schon, Halsband und Geschirr lässt sie sich brav anlegen.
Die wilden Kaninchen auf dem Gelände sind zwar interessant für Sie, aber so wirklich aufregend auch wieder nicht ;o)

Kela wird einen Moment brauchen, um sich auf die neue Situation in einem Haushalt einzustellen. Es wäre schön, wenn wir einen eher ruhigen Platz mit einfühlsamen Menschen für sie finden würden für den Start ins neue Leben.

Kela ist gechippt, entwurmt, durchgeimpft, und wird demnächst kastriert. Die Tests auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten waren negativ.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Kela-AN

Ela

ELA (Mitte) sagt:
„Meine beiden Hundeschwestern sagen es ist ok, wenn ich für immer bei ihnen einziehe. Yeah, ich habe nun eine richtige Familie. Viele liebe Grüße von Alva (ehem. Ela)🐶🐶🐶😍“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ela

Vaquero-ASO

Geboren:2020
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 68 cm
Umgang mit Katzen: Katzen sind ok
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Vaquero wurde allein auf dem Land herumirrend gefunden. Obwohl er Menschen gegenüber sehr vorsichtig ist, gelang es ihn einzufangen und er wurde ins Tierheim gebracht.

Er war in einem ziemlich schlechten Zustand und musste aufgepäppelt werden.

Vaquero ist sozial mit anderen Hunden und er liebt es, mit seinen Freunden im Auslauf zu rennen.

Er geht zwar gut an der Leine, aber man muss ihn drinnen anleinen, denn draussen weicht er aus, wenn man auf ihn zugeht. Allerdings ist er sehr neugierig und es braucht nur Zeit bis er sich dann doch annähert.
Vaquero braucht einen Platz mit einem sicheren Hund an seiner Seite.

Sein Mittelmeercheck ist negativ und er ist bereits kastriert und komplett geimpft.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Vaquero-ASO

Brandon-AS

Geboren: etwa 2 Jahre alt
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 70 cm
Umgang mit Katzen: nicht zu Katzen
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht
Anfragen an: Regionalbetreuung  http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Ende November rief jemand im Tierheim an und sagte, er habe mitten in den Bergen einen Galgo gesehen, der mit einem kurzen Seil an einen Baum gebunden wäre. Tierheimhelfer machten sich auf den Weg und fanden den Rüden (siehe Foto). Er hatte keine Angst vor den fremden Menschen und liess sich problemlos losmachen und mitnehmen.

Man hat ihn Brandon genannt. Im Tierheim zeigt er sich als sehr lieber und eher ruhiger Hund, der in manchen Situationen noch etwas unsicher, aber nicht ängstlich ist. Mit seinen Artgenossen ist er freundlich und sehr gut verträglich.

Brandon hat den Katzentest nicht bestanden.

Der Mittelmeercheck hat einen positiven Leish-Titer ergeben, der Rest ist negativ. Er bekommt Allopurinol.

Kleines Update  09.07.23 
Brandon geht gut an der Leine. Er ist anfangs Fremden gegenüber etwas vorsichtig, fasst aber schnell Vertrauen und ist dann ein richtiger Schmusebär.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Brandon-AS

Terrero-MAG

Geboren: etwa 3 Jahre alt
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 67 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Terrero wurde von MAG aus einer völlig überfüllten Auffangstation im Hinterland von Malaga übernommen.

Über sein Vorleben ist nichts weiter bekannt.

Terrero ist Menschen gegenüber offen und freundlich – er geht auch gut an der Leine.

Mit seinen Artgenossen ist er absolut verträglich .

Ein Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden, MAG selbst hat keine Katzen.

Die Ergebnisse des Mittelmeerchecks werden kurzfristig kommen.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Terrero-MAG

Lia

LIA   ist noch zwischen den Jahren zu ihrem neuen großen Bruder, Ersthund Sam und ihrer Adoptionsmama gezogen. Lia lässt ausrichten:
„Obwohl ich noch große Angst vor vielem habe, gelingt mir schon so manches echt gut. Wir gehen gemeinsam über die Felder spazieren. Ich fresse gut und schlafe entspannt auf meiner neuen Matratze. Selbst bei den Knallern draußen (heute ist Silvester) bleibe ich ruhig. Ich schaue einfach wie Sam es macht. Vor Fahrrädern, Autos und insbesondere fremden Männern fürchte ich mich noch sehr. Aber ich bin mir sicher, bald bin ich auch dann ein gelassener Hund. Meine Adoptionsmama ist dem Verein Far from Fear dankbar, dass ich bei ihr leben darf.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lia

Tarik

TARIK – Der junge Rüde hat mit seiner offenen und fröhlichen Art das Herz seiner Pflegestelle ganz schnell erobert.  Natürlich muss der kleine Mann noch vieles lernen, aber seine erwachsenen Rudelfreunde werden ihm da sicher ein gutes Vorbild sein.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Tarik

Vero-MAG

Geboren:2023
Geschlecht: weiblich, unkastriert
Rasse: Galgo oder.Galgo-Mix
Größe: noch im Wachstum  01.2024  10kg 50cm
Umgang mit Katzen: mit Katzen verträglich
Umgang mit Kindern: verspielt
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

Die Hündin VERO   und ihre Brüder Timon und Sanson wurden im Oktober auf einem privaten Grundstück gefunden und die Familie erklärte sich bereit, die Zwerge bei sich aufzupäppeln.

Auf jeden Fall war ein Elternteil Galgo,, ob noch eine andere Rasse beteiligt war ist anhand der Bilder noch schwer zu sagen ???

Die Junghunde sind an Katzen, andere Hunde  und auch an Kinder gewöhnt.

Sie sind offen, fröhlich, verspielt und menschenbezogen, so wie es Hunde in dem Alter sein sollten.

Altersbedingt sind die Geschwister unkastriert und auch für einen Mittelmeercheck noch zu jung.

Inzwischen sind sie aber komplett geimpft  und so wurden die Tierschützer von MAG gebeten, bei der Suche nach einem endgültigen Zuhause zu helfen.

Wir haben für Vero noch mal um neue Fotos gebeten.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht, Welpen und Junghunde | Kommentare deaktiviert für Vero-MAG

Gloria

Geboren:                        02/2020
Geschlecht:                    weiblich, kastriert
Rasse:                            Galgo-Español
Grösse:                           ca. 58 cm
Umgang mit Katzen:       nicht getestet
Umgang mit Kindern:      freundlich
Eignung als Zweithund:  geeignet
Pflegestelle:                    Raum Hannover

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Über Glorias Vorleben ist uns leider nichts bekannt. Sie wurde von den spanischen Tierschützern in einer völlig überfüllten Auffangstation entdeckt und dort ausgelöst.

Gloria ist nun seit einigen Monaten in ihrer deutschen Pflegestelle.

Völlig unproblematisch hat sich die kleine Maus in den Tagesrhythmus eingelebt und zeigt sich dabei als absolute Frohnatur.

Ihre witzige Frisur – Bürste vom Kopf bis in den Nacken – hat ihr auch den Spitznamen kleiner Irokese eingebracht.

Stubenreinheit ist selbstverständlich gegeben.

Menschen -auch Fremden- gegenüber ist sie offen, freundlich und jederzeit für eine Streicheleinheit oder Leckerchengabe empfänglich.

In das vorhandene, gemischte Rudel hat sich Gloria super eingefügt, sie kommt mit allen prima klar und hat ihre „Rangposition“ anstandslos akzeptiert – mal teilt sich Körbchen und Sofa und auch nebeneinander fressen ist auch kein Thema.

Sie räumt gerne mal die Spielzeugkiste aus und zottelt die Stofftiere, aber macht dabei nichts kaputt.

In Gesellschaft der anderen Hunde kann Gloria auch stundeweise allein bleiben.

Im Auslauf zeigt sie ihre sportliche Seite. Klein und wendig wie sie ist, lässt sie die grösseren Galgos mal eben ins Leere laufen, fordert dann aber wieder zu einer neuen Runde auf.

So agil ist auch draussen ist, im Haus liebt sie die weichen Plätze und kann stundenlang relaxen.

Rassetypischer Jagdtrieb ist sicher vorhanden, aber das hier vorhanden Geflügel interessiert sie nicht weiter.    Einen Katzentest gab es in Spanien nicht.    Bei den hier herumstreunenden Nachbarskatzen ist Gloria aber durchaus aufmerksam und lässt sich von den anderen Hunden da auch in der Aufgeregtheit anstecken.

Leine gehen klappt gut. Bei Begegnungen mit fremden Hunden bleibt sie stets freundlich, manchmal interessiert – mitunter auch völlig gleichgültig.

Insgesamt ist zu sagen, dass Gloria eine fröhliche und offene Hündin ist, die neugierig ihr jetziges Leben erkundet.  Ein richtiger kleiner Sonnenschein, der einen oft zum Lächeln bringt.

Wir sehen Gloria nicht als Einzelhund, sie liebt es mit ihren Artgenossen zu spielen und zu kuscheln. In ihrem neuen Zuhause sollte ein eingezäunter Garten für flotte Rennspiele vorhanden sein. Was wir nicht einschätzen können, ist Ihr Verhalten in einer Grossstadt mit relativ viel Verkehr.  Ansonsten passt die kleine Maus in jede Familie, die Spass mit einer fröhlichen Galgolette haben möchte.

Gloria ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt. Der Mittelmeercheck ist negativ,

Die kleine Maus wartet auf ihre neuen Menschen im Raum Hannover.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Gloria

Goa

GOA   hat den Katzentest in ihrer neuen Familie bestanden und sich damit den „für immer“ Platz gesichert.  Der kleine Wildfang wird den Haushalt sicher aufmischen 😉

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Goa

Newsletter Dezember 2023

zum Newsletter Dezember 

Kategorie: Newsletter-Archiv | Kommentare deaktiviert für Newsletter Dezember 2023

Domino

DOMINO (vorne links)  ist ein „Pfötchenwickler“, immer freundlich und fröhlich. So hat er auch zu seinen neuen Hundefreunden sofort einen Draht gehabt und schnell noch im alten Jahr sein Köfferchen gepackt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Domino

Mila

MILA  (rechts) kam als Angstnase und mit körperlichen Problemen zu ihrer Pflegestelle und es hat lange gedauert bis sie anfing Vertrauen aufzubauen. Aber dank ihrer tollen Pflegefamilie entwickelt sie sich immer besser und deshalb hat diese entschieden, dass sie nicht noch einmal umziehen soll. Sie bleibt dort, wo sie sich wohlfühlt und geliebt wird.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Mila

Zima-ARC

Geboren:2022
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 62 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

ARC hat 5 Hündinnen von einem Jäger aufgenommen – warum er sie nicht mehr will ???  Aber so bekommen die Mädels die Chance auf ein fröhliches und freies Leben.

ZIMA ist eine sehr zierliche Hündin.

Fremden Menschen gegenüber ist sie anfangs etwas zurückhaltend  –  taut aber schnell auf, wenn sie merkt, dass man es lieb mit ihr meint.

Mit ihren Artgenossen kommt sie prima klar (ARC hat Gruppenhaltung)

Der Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Zima ist bereits kastriert und fertig geimpft.

Der Mittelmeercheck vom 15.12. ist komplett negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Zima-ARC

Estela-ARC

Geboren:04/2020
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 66 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

ARC hat 5 Hündinnen von einem Jäger aufgenommen – warum er sie nicht mehr will ???  Aber so bekommen die Mädels die Chance auf ein fröhliches und freies Leben.

ESTELA ist eine liebe und unkomplizierte Hündin, die sich Menschen gegenüber fröhlich zeigt.

Im Umgang mit ihren Artgenossen ist ebenfalls völlig sozial (ARC hat Gruppenhaltung)

Der Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Estela ist bereits kastriert und fertig geimpft.

Der Mittelmeercheck vom 27.11. ist komplett negativ.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Estela-ARC

Leyenda-ARC

Geboren:2019
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 66 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:   https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

ARC hat 5 Hündinnen von einem Jäger aufgenommen – warum er sie nicht mehr will ???
Aber so bekommen die Mädels die Chance auf ein fröhliches und freies Leben.

LEYENDA ist eine offene und fröhliche Hündin, die keine Berührungsängste hat.

Auch im Umgang mit ihren Artgenossen ist sie völlig problemlos (ARC hat Gruppenhaltung)

Der Katzentest kann auf Anfrage gemacht werden.

Leyenda ist bereits kastriert und fertig geimpft.

Der Mittelmeercheck vom 07.12. ist komplett negativ.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Leyenda-ARC

Lola-GF

Geboren: 04.2020
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgomix
Größe: 61 cm,
Verträglich mit Artgenossen: eher mit mittelgroßen/großen Hunden
Verträglich mit Katzen: werden toleriert
Umgang mit Kindern: gut

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

LOLA’S  Besitzer handelte mit Windhunden. Als sich niemand für die Maus interessierte bot er sie einem Mädchen, welches sich um bedürftige Hunde im Dorf kümmert , an.

So kam LOLA bei Marian in Sevilla unter.

Sie ist eine lustige liebe Galga ( da könnte auch ein bisschen Whippet mit drin sein), ausserdem hochintelligent und gehorsam. Es hieß sie wäre drei Jahre alt, aber es ist sehr wahrscheinlich, dass sie erst ca  zwei Jahre alt ist.

LOLA hatte vermutlich wenige oder nur negative Kontakte zu Menschen, denn sie ist erst einmal unsicher und vorsichtig fremden Menschen, aber auch Hunden gegenüber. Sie benötigt etwas Zeit bis sie auftaut….aber dann ist sie sehr anhänglich, fröhlich und verspielt.

Es wurde eine Anaplasmose diagnostiziert, die Behandlung hatte sofort begonnen und endete  Mitte Mai.

Der Rest des Mittelmeerchecks  ist negativ.

Sie ist nach wie vor anfangs sehr misstrauisch, taut dann langsam auf. LOLA kommt mit allen Hunden klar ….bevorzugt jedoch die Rüden.

Für ruhige Hunde wäre sie vermutlich zu wild und verspielt.

 

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Lola-GF

Charlie-GF

 

Geboren: 13.03.2021
Geschlecht: Männlich, Kastriert
Rasse: Galgo/Greyhoundmix
Größe:  73 cm,
Verträglich mit Artgenossen: eher mit mittelgroßen/großen Hunden
Verträglich mit Katzen: er ignoriert sie
Umgang mit Kindern: gut
besondere Bemerkungen: aktiv, benötigt eingezäunten Garten und einen Tobekumpel

Anfragen bitte über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

mehr Bilder: unter Facebook-Album

CHARLIE wurde in den Strassen von Sevilla aufgegriffen, er ist ein aktiver verspielter  junger Bub, der unbedingt einen Kumpel und einen eingezäunten Garten zum spielen und toben benötigt . Ob Mensch ob Hund….Charlie geniesst Nähe . Am liebsten mag er andere Galgos….und nasses Gras findet er auch mega :)) Momentan ist er noch etwas verfressen, verteidigt sein Futter….aber er wird schnell merken dass es hier genug für Alle gibt.

kleines Update 08/23
CHARLIE hat etwas Muskelmasse verloren und abgenommen, man vermutet, weil er sich nicht soviel bewegt, und er durch die extreme Hitze nicht soviel frisst.

Er kommt weiterhin mit allen Hunden klar, jedoch bei Begegnungen mit anderen neuen Rüden wirkt er erstmal sehr einschüchternd, macht jedoch nix.

Grundsätzlich kommt er mit Mädels besser aus.

Wenn jemand ganz viel Zeit hat könnten wir uns den Bub ev. sogar als Einzelhund vorstellen, jedoch muss einem klar sein, dass man hier auch die Rolle des Tobekumpels übernehmen muss :))

CHARLIE ist geimpft, gechipt kastriert und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Charlie-GF

Wendy

WENDY –  Schnell war klar, dass Wendy im Umfeld ihrer Pflegestelle bleibt, denn Herzchen sind massig geflogen bei der süßen Motte. Nun hat es noch ein wenig gedauert, bis sie umziehen konnte, weil man den anstehenden Weihnachtsurlaub im neuen Zuhause nutzen wollte.
Seit ein paar Tagen wohnt Wendy nun mit 4 weiteren FFF-Galgos zusammen und fühlt sich „windhundwohl“ ❤️

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Wendy

Yaca

YACA – Ihre Familie schreibt:
„Yaca heißt jetzt Yuna. Der Name bedeutet „die Erwünschte/die Ersehnte“, aber auch „Pampelmuse“ 😆

Sie ist von der ersten Sekunde ihrer Ankunft in unsere Herzen spaziert. Sie ist ein unfassbar lieber Schatz, lernt schnell und hat sich bereits in unser Leben eingefügt, als wär sie schon Jahre bei uns, nicht erst Tage.

Sie gehörte einfach genau hierher. Bei uns hast du dein Zuhause gefunden, Yuna. Und Pampelmuse passt auch zu dir, du lustiger süßer Quatschkopp! ❤️“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Yaca

Lou – hat über das Tierheim ein Zuhause gefunden

Geboren ca. 02/2021
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Umgang mit Katzen: geht leider nicht
Umgang mit Kindern: freundlich
Eignung als Zweithund: geeignet

Tierschutzverein Butzbach und Umgebung e. V.
Am Himmrichsweg
35510 Butzbach
Tel.: 06033-5538
E-Mail: team@tierheim-butzbach.de
https://tierheim-butzbach.de

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lou – hat über das Tierheim ein Zuhause gefunden

Bunbury

BUNBURY – Seine Pflegestelle schreibt:  “Wir wollten definitiv keinen dritten Hund. Aber dann stand er da, der Bollerkopp, gut gelaunt, fröhlich wedelnd wenn man ihn anspricht und einfach ein Sonnenschein.
Was sollen wir sagen, Freude gibt man nicht mehr her!“  Und seine Augen scheinen zu sagen “wirklich ?!?“
Alles liebe Bunbury 😊

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Bunbury

Ibiza

IBIZA – Ihre Familie schreibt:
„Sie hat sich in unser Herz geschlichen … ich bin gern Pflegestellenversager bei ihr . Ihre Panik wird langsam weniger, irgendwann wird sie ein fröhliches Mädchen sein, mit ihrem Kumpel tobt sie jetzt schon durch den Garten .. und langsam kann sie auch Streicheleinheiten genießen“.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ibiza

Newsletter November 2023

zum Newsletter November 2023 

Kategorie: Newsletter-Archiv | Kommentare deaktiviert für Newsletter November 2023

Newsletter Far from Fear e.V. November 2023

Newsletter November 2023 

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Newsletter Far from Fear e.V. November 2023

Macu

Geboren: 12/2019
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo-Español
Grösse:  ca. 66 cm
Umgang mit Katzen:   nicht getestet
Umgang mit Kindern:  nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Lünen

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail direkt an  Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Macu wurde im Grossraum Madrid entdeckt, als er durch die Strassen eines Ortes irrte. Er liess sich nicht anlocken, konnte dann aber über Futter in einer Lebendfalle gesichert werden.

Im spanischen Tierheim hat er sich direkt den anderen Hunden angeschlossen und so auch das Spielen wieder für sich entdeckt. Sogar seine Ängstlichkeit und Unsicherheit gegenüber Menschen hat sich durch den täglichen Umgang mit den TH-Mitarbeitern etwas gebessert.

Anfang Juli 2022 war es dann soweit und Macu’s Reise in ein neues Leben begann.

Für den hübschen Rüden, der in seinem Vorleben sicher keine guten Erfahrungen gemacht, war das wieder ein grosser Einschnitt und die erste Zeit hier war für ihn sehr schwierig. Macu hatte vor vielen Dingen noch Angst und war voller Unsicherheiten. Er erwartete nichts Gutes, sobald ein Mensch auf ihn zukam, versuchte zu flüchten, oder unterwarf sich und machte unter sich. Aber altersentsprechend hat Macu natürlich auch eine gesunde Portion Neugierde in sich, das -und insbesondere seine Hundefreunde- haben ihn letztlich auch vorwärts gebracht.

Ein Jahr später..

Hallooo? Hier ist Macu. Meine Pflegemama hat gesagt, dass ich mich selbst melden darf, wenn ich möchte. Ich glaube, ich schaffe ich das! Immerhin bin ich jetzt schon ein Jahr hier. Seitdem höre ich jeden Tag aufs neue, wie schön und toll ich bin. Meistens macht mich das ganz stolz!

An manchen Tagen frage ich mich aber, ob ich wirklich so toll bin. In Spanien habe ich mich eher wert- und hoffnungslos gefühlt. Ab und zu fühle ich das auch heute noch. Naja, aber eigentlich bin ich mittlerweile sehr glücklich!

Ich habe schon soooo viel mit meinem Rudel erlebt, das glaubt ihr gar nicht! Wir waren schon im Urlaub, auf kleinen Wanderungen, auf so riesigen Wiesen (leider mit Zaun und ohne Hasen), aber das macht trotzdem so viel Spaß! Sobald die Leinen rausgeholt werden oder wir sogar Auto fahren, bin ich voller Vorfreude!

Draußen fühle ich mich richtig gut, da wird abgezappelt! Meine Rute habe ich dann nicht mehr unter Kontrolle. Sei es im Auslauf oder im großen Garten im Urlaub. Ich möchte dort gar nicht weg. Ich liebe es, wenn ich rein und raus gehen kann, wie ich will! Wenn ich allein bin, werfe ich mit Spielzeug um mich und animiere meine Hundefreunde und fiepe sie an. Die checken diese Spielaufforderungen aber nicht immer sofort. Manchmal spiele ich auch mit meinen Lieblingsmenschen. Wenn ich nicht gehen möchte, veräpple ich sie auch mal gern, hihi. Das ist so lustig!

Ich finde es nicht mehr schlimm, wenn Menschen um mich herum sind. Wenn ich möchte, komme ich schnuppern und kuscheln. Leckerchen sind auch klasse. Aber ich mag es nicht besonders, wenn Menschen direkt auf mich zukommen. Da verstehe ich nicht wirklich, was sie möchten, bin erst mal verunsichert und gehe dann lieber weg.

Besonders wichtig sind mir meine Hundekumpels. Sie haben mir schon so viel gezeigt, vor allem wie toll das Leben sein kann. Manchmal nerven sie auch, wenn ich ihnen im Auslauf zu wild werde. Dann weisen sie mich in meine Grenzen -.aber das kann ich gut akzeptiere, denn die wissen ja wie es hier so läuft.

Wenn wir allein zuhause sind, ruhen wir uns eigentlich nur aus. Das ist überhaupt nicht schlimm für mich. Außerdem sind unsere Menschen so lieb, dass sie manchmal eine Tüte mit Leckerchen auf der Kommode stehen lassen! Die hole ich dann für uns und wir teilen uns die Schmackos.

Wenn mich mal wieder der Mut packt, komme ich auch zu meinen Menschen auf das Sofa zum kuscheln. Meistens liege ich aber gern im Körbchen und schlafe.

Meine Pflegemama sagt, ich bin ein Landei. Ich denke, weil ich ein Haus mit großem Garten so super finde! Ich habe zwar keine große Angst vor Geräuschen, aber viele Menschen auf Spaziergängen, hinter mir und um mich herum, finde ich nach wie vor verunsichernd.

Leider habe ich auch heute noch manchmal blöde Tage. Da geht es mir nicht so gut und ich ziehe mich lieber zurück. Da fühle ich mich dann einfach wie ganz am Anfang, als ich hier ankam. Dann brauche ich nur meine Ruhe. Der nächste Tag wird dafür wieder umso besser.

Wenn ihr geduldig mit mir sein könnt und mir meine Zeit und meinen Freiraum gebt, freue ich mich sehr über einen Besuch! Ich wohne aktuell in Lünen.

Wir sehen uns, euer Macu

Macu ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und hat einen negativen Mittelmeercheck.

Im seinem neuen Zuhause sollte bereits ein souveräner Hund leben – egal ob Rüde oder Hündin. Ein gesicherter Garten wäre für Macu ein Traum.

Wenn Sie bereit sind, diesen hübschen Rüden mit Geduld und Ruhe auf dem weiteren Weg in sein neues, freies Leben zu begleiten, dann lernen Sie ihn auf seiner Pflegestelle im Raum Lünen kennen.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Macu

Tikki

TIKKI – „Es hat gerade mal 3 Wochen gebraucht, um einen so starken Infekt von PS-Fieber zu erlegen… die kleine wilde Maus hat sich so in ihren Luke verknallt und er schmilzt bei ihr genauso dahin – da konnte das beste Immunsystem der PS leider nicht standhalten….sie bleibt für immer 😉“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Tikki

Loik

LOIK –  Seine Familie schreibt: „Herzenshund wanderte direkt in unsere Herzen“

„So ein großer Bub. So hübsch und treu. Ein Bild von einem Hund.
Die Bilder aus Spanien sagten schon viel aus. Sein Bick war traurig und unsicher. Es hat 6 Monate gedauert, bis er über Umwege zu uns kam. Da sagte mein Bauch schon, „dieser Hund zieht wahrscheinlich nicht mehr aus“. Und genau so kam es. Ein stattlicher Rüde, gefangen von seiner großen Angst. Aber es wird. Von Tag zu Tag fasst er mehr Vertrauen. Er liebt die Spaziergänge im Wald und kommt langsam aus sich raus. Er fängt an, das Leben zu genießen und wahrzunehmen, dass er ein Teil unserer Familie ist. Und auch bleiben wird. Unser Begleiter für sein ganzes Leben. Wir sind sehr froh, dass wir auf unseren Bauch gehört haben.

Denn Loik war keine Entscheidung der Vernunft. Er war eine Herzensentscheidung.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Loik

Adom

ADOM – Man sieht….der Bub ist rundum zufrieden und entspannt
Angekommen !

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Adom

Sprint

SPRINT/KASIMIR Dauerpflegi seit 11/2023

Sprint, der bei der Pflegestelle jetzt Kasimir heisst, kam im September 2022 von der ANAA auf eine deutsche Pflegestelle. Er hatte einen deutlichen Leishmaniose-Titer, vor allem seine Haut schien deutlich von er Krankheit gezeichnet zu sein. Die Pflegestelle hat hier bereits einiges unternommen und getan, das in den Griff zu bekommen. So richtig wollten aber die offenen Stellen nicht heilen. Nach einiger Zeit zeigte der Bub dazu auch noch ein immenses unsicher-agressives Verhalten bei zufälligen Hundebegnungen draußen. Das Ganze ging so weit, dass die Pflegestelle aufgegeben hat, und der Bub umgesetzt werden musste.

Bei seiner aktuellen Pflegestelle hat er sich schnell in das vorhandene Rudel integriert, seine Unsicherheit draußen fremden Hunden gegenüber bleibt jedoch. Mittlerweile ist er zwar gut ablenkbar, jeder Spaziergang ist aber eine Gratwanderung. Taucht unverhofft ein anderer Hund auf, gerät er noch aus der Fassung.

Aber das eigentliche Problem ist ein anderes. Kasimir hat bereits in Spanien Glucantime bekommen, woraufhin sich sein Hautproblem, augenscheinlich aufgrund der Leishmaniose, auch gebessert hat. Nie aber sind seine offenen Stellen völlig geheilt. Ging eine Stelle zu, hat sich anderswo eine neue Baustelle ergeben. Sein Leish-Titer ist unter Kontrolle, nicht dramatisch, es ist auch kein Schub oder dergleichen zu erkennen. Wir haben diverse Untersuchungen veranlasst, aber eine wirkliche Ursache für die Hautproblematik konnte nicht gefunden werden.

Ein großer, schwarzer Rüde mit diesen Baustellen hat kaum Vermittlungschancen, und wer weiss, welche Auswirkungen ein erneuter Umzug auf seinen Zustand haben würde.

Deshalb haben wir mit der Pflegestelle beschlossen, Kasi muss nicht mehr umziehen und verbleibt bei uns.

Wegen der erforderlichen regelmäßigen Blut-Untersuchung, der speziellen Fütterung wegen der Leishmaniose, der Gabe notwendiger unterstützender Medikamente, die alle Kosten verursachen, würden wir uns sehr über Paten freuen, die ihn finanziell ein wenig unterstützen.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Sprint

Pipiolo

PIPIOLO,   jetzt  Piolo, ein lieber, noch ängstlicher und schreckhafter Bub hat in seiner Pflegefamilie Vertrauen zu seinen Galgofreunden und Bindung an seine Pflegemama aufgebaut.
Vor fremden Menschen, besonders Männern, fürchtet er sich und lässt sich nicht streicheln.
Piolo braucht sich nicht mehr neu einzuleben. Er darf bleiben und ein verwaistes Körbchen besetzen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Pipiolo

Remo

REMO – Es sollte zur Pflege sein, aber nach 8 Monaten konnte das Herz nicht mehr loslassen. Remo hat sich super in das Rudel integriert und bleibt für immer.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Remo

Halima

Geboren ca. 01/2017
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 66cm, 25 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Wittlich

Anfragen über unseren Interessentenbogen:  https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung:  Jutta Adlon – j.adlon@farfromfear.de

mehr Bilder unter Facebook-Album

Halima gehört zu den Hunden, die im Frühsommer 2022 im Großraum Madrid aus einer illegalen Haltung beschlagnahmt wurden, wo sie als Blutspende-Hunde missbraucht wurden und unter miserablen Bedingungen untergebracht waren. Daher ist über ihre weitere Vorgeschichte nichts bekannt.

Seit Anfang September ist Halima in ihrer deutschen Pflegestelle. Sie zeigte sich am Anfang galgotypisch, zurückhaltend aber nicht ängstlich, sondern neugierig. Die Wohnung wurde inspiziert und für gut befunden, der ältere Podencorüde und das Pflegefrauchen freundlich begrüßt.

Morgens ist sie ein Clown und freut sich, nach einer ausgiebigen Knuddelrunde, auf ihr Frühstück.

Spaziergänge findet sie toll und freut sich auf Begegnungen mit anderen Hunden, die sie dann auch zum Spielen auffordert. Auch fremde Menschen werden von ihr freundlich begrüßt und für ein Leckerli ist sie immer zu haben.

In Hundegesellschaft kann sie auch schon 2-3 Stunden alleine bleiben. Sie ist stubenrein und meldet sich durch bellen, wenn sie raus muß.

Alles in Allem ist Halima eine freundliche, unkomplizierte und fröhliche Hündin, die gerne schmust und eng bei ihrem Menschen sein möchte.

Wir wünschen uns für sie einen Hundefreund in ihrem neuen Zuhause und Menschen, die Zeit für sie haben.

Halima ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sie freut sich auf Besuch im Raum Wittlich.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Halima

Canelita

Geboren: 10/2016
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo-Español
Grösse:  ca. 63cm,
Umgang mit Katzen:   leider nicht möglich
Umgang mit Kindern:  kein Problem
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Bochum

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

oder per Mail direkt an: Kerstin Aumann  –  k.aumann@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Canelita ist am 09.10. 2016 geboren, und sie ist nun seit September 2021 auf der Pflegestelle in Bochum. Sie ist stubenrein und bleibt auch ohne Probleme mal alleine zu Hause. In der Pflegestelle ist sie Einzelprinzessin und vermisst dabei augenscheinlich auch nichts. Sie genießt die volle Aufmerksamkeit ihres Menschen.

Canelita fährt gerne Auto. Wenn die Tür der Transportbox geöffnet wird springt sie unaufgefordert hinein. In der Wohnung ist sie sehr ruhig, läuft nicht herum, sondern liegt ganz galgotypisch auf dem Sofa.
Beim Spazierengehen zieht sie nicht an der Leine, aber da sie die Nase immer am Boden hat wuselt sie von links nach rechts von vorne nach hinten. Strassenverkehr und der Lärm kümmern sie überhaupt nicht .

Bei der Begegnung mit anderen Hunden, egal ob groß oder klein, ist ihre erste Reaktion immer Flucht. Nur wenn der andere Hund ruhig ist, nicht auf sie zuläuft oder bellt geht sie manchmal auf ihn zu.
Ganz anders bei Eichhörnchen, Kaninchen, Tauben, Krähen, Enten , Gänsen oder Katzen … da erwacht ihr Jagdtrieb. Ableinen ist daher nur in einem sicheren Auslauf möglich.

Mit Menschen egal ob groß oder klein hat sie keine Probleme.

Beim Mittelmeercheck ist ein leicht positiver Leishmaniosewert festgestellt worden. Seit dem Sie in Deutschland ist bekommt sie Allopurinol und mittlerweile sind die Werte im Normbereich, sodass Allopurinol nur noch in der Erhaltdosis 50mg morgens und 50mg abends gegeben wird. Alle anderen Mittelmeerkrankheiten sind negativ.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Canelita

Amonet-AN

Geboren ca.: 06/2018
Geschlecht: weiblich, kommt kastriert
Rasse: Galgo
Größe/Gewicht: ca. 68cm, 25kg
Umgang mit Katzen: nicht katzenverträglich
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht

Anfragen über unseren Interessentenbogen:
https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung für Ihren Wohnort, siehe:
https://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook-Album

Amonet gehört zu den Hunden, die im Frühsommer 2022 im Großraum Madrid aus einer illegalen Haltung beschlagnahmt wurden, wo sie als Blutspende-Hunde missbraucht wurden und unter miserablen Bedingungen untergebracht waren. Daher ist über seine weitere Vorgeschichte nichts bekannt.

Sie lebt aktuell mit einer Hündin und einem eher zurückhaltenden Rüden zusammen, da gibt es keine Probleme. Sie ist allerdings was Mitbewohner betrifft wählerisch. Amonet ist eine sehr selbstbewusste Hündin, sie gibt im Rudel gerne den Ton an. Im Auslauf rennt sie gern mal um die Wette. Bei Hundebegegnungen draußen bleibt sie hingegen eher gleichgültig.

Menschen gegenüber ist sie offen und freundlich, lässt sich auch gern mal streicheln ohne dabei zu aufdringlich zu werden. Ist was jagdbares in Sicht, ist der Mensch abgeschrieben. Sie hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, da kommen die Gene sofort zum Vorschein. Es wird vermutet, dass sie auch versuchen würde auszubrechen, um die Beute zu erwischen.

Amonet ist gechippt, durchgeimpft, entwurmt und negativ auf die gängigen Mittelmeerkrankheiten getestet. Sobald die endgültige Freigabe der spanischen Behörden erfolgt ist, könnte sie reisen. Hier werden Menschen gesucht, die Erfahrungen mit dem Jagdtrieb haben und damit umgehen können.

Info 01.08.2023
Amonet wurde leider vor einiger Zeit bei einer Besserei verletzt, sie ist nun erstmal übergangsweise auf einer spanischen Pflegestelle untergebracht. Aktuell kann sie ein Vorderbein nicht benutzen, evtl. liegt hier eine schwere Nervenschädigung vor. Sie bekommt derzeit Physio-Therapie, alle Daumen und Pfoten sind gedrückt, dass sie wieder Gefühl ins Bein bekommt und sich alles zum Guten wendet.
Sobald wir updates aus Spanien bekommen, werden wir informieren.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht | Kommentare deaktiviert für Amonet-AN

Seb

SEB – Seine Familie schreibt:

„Seb, den wir jetzt Loki nennen, ist so gut in unserer Großfamilie angekommen, dass wir ihn alle sehr schnell lieb gewinnen mussten. Nun ist klar, dass er bei uns bleiben wird und unsere Hündin freut sich über den neuen Partner an ihrer Seite.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Seb

Rosco

ROSCO – Die Adoptivmama schreibt:

„Das wird wieder Nix mit PS. Füttern geht reibungslos, es herrscht Frieden, Rosco ist sehr nett zu den anderen und zu mir zaghaft zutraulich. Käse aus der Hand geht schon mit Stielaugen.

Außerdem ist Ife schockverknallt. Wer will einem „kranken“ Hund schon was abschlagen…?“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Rosco

Trigo

TRIGO – Seine Familie schreibt:

„Odin ist uns in den vergangenen dreieinhalb Wochen sehr ans Herz gewachsen und Laila hat sich mittlerweile an ihn gewöhnt. Seine Leinenführigkeit ist noch ausbaufähig. ;-) Da er schnell lernt, sollten wir das schaffen. :-) Odin kann noch ein wenig zulegen. Da er sehr gern und schnell frisst, machen wir uns diesbezüglich keine Sorgen. ;-) Draußen findet er alle Menschen und Hunde toll, zeigt aber auch Galgo-typisch einen ausgeprägten Jagdtrieb.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Trigo

Manolo

MANOLO, der jetzt Lolo genannt wird, wusste wie man es macht 🥰 Seine PS konnte einfach nicht mehr loslassen. So wünschen wir der kleinen Familie eine ganz lange gemeinsame Zeit.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Manolo

Mantra

Ihre Familie schreibt:
„Gekommen um zu bleiben :o)
MANTRA (oben) kam in einer sehr schweren Zeit für unsere Familie, und dennoch hat sie sich vom ersten Moment an so vollkommen problemlos und selbstverständlich in unser kleines Rudel integriert, ist einfach da,
so als wär es immer schon so gewesen…sie macht uns wieder komplett.
Und selbst wenn sie unterwegs gerne mal alles anpöbelt was mehr als zwei Beine hat, unser aller Herzen
hat sie im Sturm erobert – sowas kann man nicht mehr gehen lassen.
PS Versagen auf voller Linie, aber froh und glücklich damit :-)“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Mantra

Olimpia

OLIMPIA (links) im Glück, hier in ihrem neuen Zuhause beim ersten Spaziergang ohne die Pflegemama…die weint ein wenig, freut sich aber, dass Olli so interessiert nach vorne blickt ;o)

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Olimpia

Niza

NIZA – Nach nicht mal einer Woche hat sich Niza (rechts) schon recht gut eingelebt. Sie kommt wunderbar mit dem Ersthund zurecht, beide toben gerne zusammen. Bei anderen Hunden ist sie noch etwas schüchtern, aber das wird schon auch noch werden ;o)

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Niza

Lazaro

 

LAZARO  hat sein Zuhause gefunden und sich so an seinen Pflegepapa angeschlossen, dass der einfach nicht anders konnte, als ihn zu behalten 💚schlauer Bub ;o)

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lazaro

Ife

IFE (rechts)–  Ihre Familie schreibt:
„Ich hatte mir so ein krankes Häschen ausgemalt, ihr neuer Name sollte ‚Fee‘ sein. Nun pinkelt sie auf 3 Beinen, wie die anderen Rudelmitglieder (alles Jungs), und sollte eher ‚Dolly Jumper‘ heissen. Alles in Allem, es läuft gut, die „Rüdin“ hat ihren Platz gefunden, die passt  🥰“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ife

Portuguesa

PORTUGUESA   (jetzt Ella) bleibt nach 11 Wochen  Probezeit jetzt bei uns..Frauchen ist mal wieder…Pflegestellenversager..😉🥰

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Portuguesa

Lula

LULA  –  Ihre Familie schreibt:
„Seit einer Woche ist die zauberhafte Lula jetzt Mitglied unserer Familie, und wir können uns schon nicht mehr vorstellen, wie es ohne sie war. Auch mit dem Kater versteht sie sich inzwischen gut. Sie ist eine neugierige und gleichzeitig entspannte Begleiterin, es macht einfach nur Spaß mit ihr. Gespielt wird gern mit dem Zergel, aber am liebsten hat sie ihren Otterbären, mit dem auch gekuschelt wird.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lula

Surco

SURCO – Seine Familie schreibt:
„Unser Flint (Surco) hat sich so toll ins Rudel integriert, dass das PS Fieber mit voller Wucht über uns kam. Es war wirklich nicht geplant, aber wir können ihn nicht mehr ziehen lassen…. Glücklich Grüße von Familie M.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Surco

Mansura

MANSURA – Ihre Familie schreibt:

„Es ist schon seit Oktober 2022 klar: Wenn die kleine „Schneeflocke“ endlich bei uns ankommt, lassen wir sie nie wieder gehen!
Es macht unglaublich viel Freude zu sehen wie Tag für Tag, sehr zaghaft, ein zufriedener und glücklicher Hund zum Vorschein kommt.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Mansura

Clavel

CLAVEL  –  Ihr Frauchen schreibt:  „Ich bin sehr, sehr happy mit der Maus. Jeden Tag zeigt sie mir eine neue
Seite ihres Wesens und taut mehr und mehr auf. Ihr wird relativ schnell klar, dass sie ab jetzt ein Prinzessinnen-Dasein führen kann 😂“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Clavel

Bolera

BOLERA  –  Ihre Familie schreibt:
„Es sollte wohl so sein 😇 Nach dem Verlust von Galga Indira, ist das Rudel wieder komplett! Lea hat sich ganz schnell in unser Herz geschlichen. Die „küssende“ Lea mag unsere langen Spaziergänge, das große Körbchen und das spielen im Garten mit Galgo Mimo. Sie hat schon gelernt wie man entspannt im Auto mitfährt und die Treppen im Haus hoch und runter geht. „Herrchen“ ist ihr Favorit. Wir freuen uns auf eine spannende gemeinsame Zukunft ❤️“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Bolera

Fariña

 

FARIÑA  ist nun Einzelprinz bei einer Familie mit viel Zeit für ihn.

Seine Familie schreibt:  „Farina heisst jetzt Farinjo. Er hat unser Herz im Sturm erobert mit seiner liebenswerten Art.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Fariña

Tefnut

TEFNUT –     Ihre Ex-Pflegemama schreibt:
Manche Entscheidungen trifft man mit dem Herz, andere mit dem Kopf, und wieder andere mit beidem. Und manchmal ist es gut, wenn es schnell geht. Am Mittwochabend kam ein Anruf, am Donnerstag wurde alles besprochen, am Samstag war Kennenlernen und am Sonntag Umzug. Trudi darf Seelentröster für eine Familie sein, die innerhalb kürzester Zeit zwei ihrer drei Galgos verloren hat. Und sie wird das ganz toll machen
Sie wohnt nun zwar ziemlich weit weg von uns, aber wir halten Kontakt, haben schon Fotos aus dem neuen Zuhause bekommen und heute nochmal telefoniert. Sie wird allerbester Kumpel von Galgo Rio sein, ihre neuen Menschen bekuscheln, wie sie es auch hier nach einigen Wochen mit mir gemacht hat, und sie wird eine wunderbare Zukunft haben.
Pflegemama sein ist so eine wunderschöne Aufgabe, wenn nur der Tag des Abschieds nicht immer so hart wäre.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Tefnut

Nita

Bei NITA ging alles sehr schnell. Kaum angekommen, meldete sich auch schon die richtige neue Familie. Also hat Nita (die hintere) ruck zuck das Köfferchen wieder gepackt und es sich bei ihrer neuen Freundin bequem gemacht.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Nita

Aitana

AITANA     Ihre neue Familie hat ein Herz für die älteren Semester. So ist Aitana  (links) die neue Freundin von Venus geworden – Oldies are Goldies!!!

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Aitana

Shukura

SHUKURA  hat des Herz ihrer Pflegefamilie im Sturm erobert.  Und weil auch kuscheln mit der Katze kein Problem ist, hat sich Shukura das „für immer Sofa“ gesichert.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Shukura

Catalina

CATALINA – Wir glauben, glücklicher kann ihr neues Leben nicht werden, das Bild spricht für sich 🤩

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Catalina

Niño

NiNO – Der Jungspund kam mit Adoptionswunsch. Anfänglich noch beeindruckt von den vielen neuen Eindrücken, hat er sich eng an seine Menschen angeschlossen und eine gemeinsame Woche am Meer hat die Bindung noch vertieft. So fiel die Entscheidung des „für immer“ sehr leicht.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Niño

Venus

Ihre Familie schreibt:
VENUS ist gekommen um zu bleiben. Sie integrierte sich sofort in unser Rudel und hatte ganz viel Sonnenschein und gute Laune im Gepäck. Immer gut gelaunt schlägt sie täglich Purzelbäume und freut sich einfach ihres Lebens und wir freuen uns und sind unendlich dankbar,  dass die Kleine Zaubermaus jetzt ein Teil von uns ist.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Venus

Trompeta

Ihre Familie schreibt:
TROMPETA  heißt jetzt Greta. Die kleine Maus orientiert sich an der Becci, die schon länger bei uns lebt. Was Becci macht, das mach ich auch, denkt sie sich wohl. Mit dem kleinen Enkel ist sie ganz vorsichtig und lieb. Sie hat sich längst in unser aller Herzen gemogelt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Trompeta

Merit

 

MERIT (Dauerpflegehund seit Juni 2023)

Zur Vorgeschichte: Merit (geb. 11/2017) landete bereits im Frühjahr 2020 schon einmal als Fundhund im spanischen Tierheim. Sie hatte einen Chip und laut Amt musste der Besitzer ausfindig gemacht werden. Dieser verlangte die Hündin zurück, das TH hatte noch über einen Anwalt versucht, die Herausgabe zu unterbinden, kam damit aber nicht durch. Nach einigen Monaten gab der Mann die Hündin dann doch wieder im Tierheim ab – inzwischen hatte Merit sich eine Leishmaniose eingefangen.

Im Januar 2021 fand sich für Merit dann hier eine deutsche Pflegestelle. Dort lebt sie in einem gemischten Windhundrudel. Von Anfang an hat sie sich hier gut integriert – sie ist freundlich, kontaktfreudig und sehr sozial mit ihren Hundekumpels. Draussen ein Wirbelwind – eine sehr verspielte und agile Hündin, der eine Erkrankung nicht anzumerken ist.

Aber es zeigt sich, dass Merit mit nur einen relativ hohen Leishmaniosetiter mitgebracht hat, sondern auch ein Blasenproblem. Merit braucht häufiger die Möglichkeit zum Pipi-machen (etwa 6-8 x täglich), weil sie die Blase nicht vollständig entleert / entleeren kann.

Ja, es gab Adoptionsanfragen -denn Merit ist eine sehr hübsche Hündin-, aber es scheiterte jedes Mal an den gesundheitlichen Problemen. Nun hat die Pflegestelle angeboten Merit als Dauerpflegehund bei sich zu behalten und wir haben dieses Angebot gerne angenommen.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Merit

Jeannie

JEANNIE  heißt jetzt Seven. Der kleine Wirbelwind bringt viel Leben in ihr neues Zuhause und war schon nach kürzester Zeit nicht mehr wegzudenken. Jeder Tag mit ihr ist voll mit Spiel, Spaß, Freude und Kuscheleinheiten. Seven findet absolut alles großartig, aber am aller liebsten k(l)aut sie Schuhe – davon gibt es im neuen Zuhause glücklicherweise genug.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Jeannie

Rocio

 

 

 

 

 

 

 

ROCIO   jetzt Lucia hat ihre Menschen gefunden und fühlt sich sehr wohl bei ihrem Galgofreund Yunko.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Rocio

Alano

Alano (Dauerpflegehund seit April 2023)

Alanos Geschichte bei FFF ist eine lange, aber dennoch schnell erzählt. Als Junghund kam Alano 2013 aus Spanien auf eine deutsche Pflegestelle und sollte dort auch bleiben dürfen. Leider war dieser Platz nicht der richtige, man war mit seinem damals jugendlichen Elan und dann seiner Pubertät deutlich überfordert. Er musste die Pflegestelle (mit ursprünglicher Adoptionsoption) wechseln.

Leider ist es in vielen vielen Jahren auch später aus diversen Gründen nicht gelungen, ein geeignetes, eigenes Sofa für den Bub zu finden. Letztendlich hat Alano aus persönlichen Gründen nun in 2023 auch noch seine Pflegestelle verloren und es musste eine Lösung gefunden werden.

Alano lebt jetzt in einer kleinen souveränen Hundegruppe und darf hier seinen wohlverdienten Lebensabend in Gesellschaft bei seiner Dauerpflegestelle verbringen.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Alano

YACA

YACA (Mitte), jetzt TUK

Ihre Familie schreibt:
Tuk hat unsere Herzen im Sturm erobert❤️❤️❤️
Diese zuckersüße Maus hat nach der langen traurigen Zeit mit Bunny, genau das mitgebracht, was unserer Familie gefehlt hat.
Sie ist ein Clown im Galgopelz🤡 Humorvoll, charmant, liebevoll, zugewandt und freundlich.
Auch unseren kompletten Freundeskreis hat sie mit ihrem mitreißenden Wesen schon längst verzaubert und das neue Spiel bei den Hunden unserer Freunde heißt: Tuk fangen😅
Sie möchte gerne gefallen und strengt sich an, sich mit unserer Hilfe, in dieser neuen unbekannten Welt zurecht zu finden. Sie läuft butterweich an der Leine und lässt sich von mir überreden weiter zu gehen, wenn die Kaninchen am Feldrand vorbei hoppeln. Sie ist so unglaublich verkuschelt, dass ich mich jeden Abend darauf freue, dieses Mäusschen unter meine Decke schlüpfen zu lassen.
Ich kann nichts an ihr finden, was wir nicht mögen.
Wir lieben unser Fräulein Tuk.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für YACA

Rosa

ROSA  durfte ganz schnell ein erst vor kurzem verwaistes Körbchen besetzen und dem vorhandenen Hund wieder ein Lächeln 😃 ins Gesicht zaubern. Alle sind sehr glücklich.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Rosa

Karim

KARIM  (rechts) mit seiner neuen Freundin Lena. Die beiden verstehen sich prima und Karim mit seiner offenen Art gibt Lena zusätzliche Sicherheit.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Karim

Naila

NAILA  –  Wie geplant darf Naila in der Familie bleiben. Wir wünschen der Zwergin ein langes glückliches Leben 🤞🏽

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Naila

Noel

Seine Familie schreibt:
NOEL  heißt jetzt Theo, denn Noel schien ihm irgendwie nicht zu gefallen. Theo ist lieb, neugierig und lustig und er hat sich super schnell in unser aller Herzen geschlichen. Mit unserer Ella versteht er sich von Tag zu Tag besser und die Beiden sind schon nach dieser kurzen Zeit ein super Team. Also: Ein absoluter Traumhund!“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Noel

Linda

LINDA   (zweite von vorne)  hat sich völlig nahtlos in das bestehende Rudel eingefügt, zusammen gehen und zusammen liegen – alles als wäre es schon immer so gewesen.
Ihre neue Familie ist total begeistert.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Linda

Käthe

KÄTHE im neuen Zuhause – Frauchen super, Essen prima und wie man sieht, hat sie es sich schon schön kuschelig gemacht.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Käthe

Laika

LAIKA  heisst jetzt Mila-  Die schlaue Zuckerschnecke hat beim ersten Kennenlernen die Herzen ihrer neuen Menschen erobert. Sie wird nun Einzelprinzessin sein und mit ihrem Frauchen sicher weitere Dinge lernen und viele tolle Abenteuer erleben.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Laika

Heidi

HEIDI – „Ich habe seit 14 Tagen ein verlassenes Körbchen neu ausfüllen dürfen.
Seitdem arbeiten wir, meine 2-beinige Mitbewohnerin und ich, an einer vernünftigen und respektvollen Wohngemeinschaft. Klappt schon recht gut….Wir freuen uns gemeinsam auf eine spannende und schöne Zukunft.

Lieben Dank all den tollen Menschen, die dies ermöglicht haben. 🦮😘

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Heidi

Reco

RECO – Manchmal geht es unheimlich schnell. Ein frei gewordener Sofaplatz war neu zu besetzen und so ist Reco -kaum angekommen- direkt wieder umgezogen.

Ihre neue Familie schreibt: „sie ist noch etwas zurückhaltend und sehr ruhig, aber ein echtes Schätzchen, das genau auf unser Sofa passt.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Reco

Lagartijo-Soul

Lagartijo – jetzt heisst er Soul  (Dauerpflegehund seit Januar 2023) – wurde 9jährig von seinem Jäger ausgemustert. Glücklicherweise landete er im Tierschutz. Wie es Soul in seinem vorherigen Leben ergangen ist, dass wissen wir nicht, aber es hat sein Wesen sehr geprägt.

Seit Januar 2022 lebt Soul nun auf einer Pflegestelle in Deutschland und selbst nach dieser langen Zeit ist er unverändert ein sehr introvertierter Hund, den neue Situationen zum Teil völlig aus dem Gleichgewicht bringen. Oft erweckt er den Eindruck, als wenn er auf Anweisungen oder Befehle wartet – als ob ihm der eigene Antrieb fehlt. Fremden Menschen gegenüber zeigt er sich kaum, dunkelgekleidete Männer und laute Stimmen findet er gruselig und zieht sich dann sofort zurück. In seiner Pflegestelle -ländlich und ruhig- hat Soul einen Platz gefunden, an dem sich sein Wesen etwas entspannter zeigt und er das vorhandene, sichere Grundstück vorsichtig auch mal für eigene Erkundungen nutzt.

Kann man einem 10jährigen Hund zumuten, noch ein weiteres Mal neu anzufangen?

Soul’s Pflegestelle hat angeboten ihm einen Dauerpflegeplatz zu bieten. Wir haben dieses Angebot gerne angenommen und hoffen, dass Soul sich dort weiter öffnet und doch noch in ein freieres Hundeleben findet.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Lagartijo-Soul

Orazia

ORAZIA   eine noch sehr zurückhaltende Hündin  – nun hat mit ihrem neuen Freund  Nelson  und ihren ruhigen, geduldigen neuen Menschen Begleiter gefunden, die mit ihr den Weg in ein freies Leben weitergehen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Orazia

Manzano

Manzano (Dauerpflegehund seit Dezember 2022) ist im September 2022, nach 3 Jahren der Vermittlung, wieder als Rückgabe an den Verein in unsere Obhut gekommen.

Er war auf 19 kg bei einer Größe von über 70 cm abgemagert und litt ständig unter Durchfällen,
die in seiner Adoptivfamilie mit Cortison und Spezialfutter behandelt wurden. Leider ohne großen Erfolg. Der Bub hatte teilweise auch schon seine Lebensfreude auf 0 heruntergefahren und stand Vielem recht gleichgültig gegenüber.

Mittlerweile ist Manzano wieder bei einem ordentlichen Gewicht angekommen und baut langsam Vertrauen und Freude auf. Aber das braucht seine Zeit. Sein Output ist noch eine seiner größten Baustellen…

Wir haben daher mit seiner PS beschlossen, der Bub muss nicht noch einmal umziehen. Er soll
sich jetzt endlich wieder frei entfalten können und in seinem Tempo weiter voran kommen.

Manzano braucht ein spezielles Diätfutter, welches er mit Medikamenten meistens gut verträgt.
Wir hoffen aber, dass wir ihn auf den Verzicht der Medikamente einstellen können.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Manzano

Chiwi

CHIWI (links)  – Die Fahrt von Spanien in den hohen Norden hat sich gelohnt! Ich habe einen tollen Kumpel im gleichen Alter zum Toben und Zweibeiner zum kuscheln bekommen. Alle sind begeistert! 👍🏻

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Chiwi

Marcus

MARCUS  – Seine Familie schreibt:  Pflegestellenfieber de lux!

Marcus, bei uns Hyunjin hat sich trotz, oder vielleicht auch gerade mit seinen Ängsten direkt in unser Herz geschlichen. Jeder kleinste Fortschritt, doch auch die Rückschrittchen, die dann wieder nach vorne gehen sind wundervoll und einzigartig zu sehen. Mittlerweile taut er auf, auch der Kater ist nicht mehr ganz so gruselig, er scheint bereit ein bisschen zu lernen und wir freuen uns lange mit ihm durch sein Hundeleben zu gehen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Marcus

Ivana

IVANA –  Kampfschmuserin mit „Seelchen“ Blick.  Bekannte der Pflegestelle haben sie kennengelernt und schon war es passiert. Als dann auch noch mit den vorhandenen, kleineren Hundes alles harmonisch verlief, war der Umzug schnell beschlossen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ivana

Leandra

LEANDRA/LUCY  –  Ihre Familie schreibt: „Unsere Princesa Lucy hat unsere Herzen, aber auch alle unsere Sofas, im Sturm erobert – für immer.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Leandra

Mia

MIA – Ihre Familie schreibt: „Mia hat sich zu einem kleinen Sonnenschein entwickelt 🌞 Ganz langsam konnten wir uns in ihr verletztes Herz schleichen und ihr Vertrauen gewinnen. Sie ist nun ein fester Bestandteil unserer Familie und gemeinsam werden wir eines Tages auch die letzten  Schatten ihrer dunklen Vergangenheit überwinden ❤️“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Mia

Goya

GOYA – Ihre Familie schreibt:
Goya heisst jetzt Lilly. Der Familienrat hat getagt und wir haben beschlossen, dass wir Goya gern zu Weihnachten ein Für-Immer-Zuhause schenken möchten.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Goya

Celia

CELIA  ist in ein Viererrudel umgezogen und hat auch schon einen Sessel für sich reserviert 😊

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Celia

Pocho

POCHO  – ein Hund mit grossen Angstproblemen. Aber in seiner Pflegestelle hat er in den letzten Monaten Bindung aufgebaut und sein „Schutztier“ gefunden.
Wie so oft, schlägt in solchen Fällen im Sinne des Hundes das Pflegestellenfieber zu. Wir wünschen Pocho, dass der Knoten sich nach und nach weiter löst.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Pocho

Loli

LOLI – Ihre Familie schreibt:
Der Drops war gelutscht, als die Kennenlernen-Nummer durch war! Weg geht Lady Loli nie mehr🥰
Loli ist wirklich ein Glücksgriff ♥️

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Loli

Gante

GANTE – Es war gegenseitiges Gefallen auf den ersten Blick  und so belegt Gante nun ein frei gewordenes Körbchen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Gante

Atrapasueños

ATRAPASUENOS – Nomen est Omen  „Traumfänger“. Zwar hört er jetzt auf den Namen Matti, aber der Traum hat sich erfüllt.
Er war ein Wunschhund und hat sich so unproblematisch eingefügt, dass schnell klar war „das endgültige Sofa ist erobert“.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Atrapasueños

Manchita

MANCHITA (rechts) bleibt in ihrem neuen Rudel und muss nicht mehr auf die Suche gehen 💓

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Manchita

Galilea (jetzt Akira)

Galilea   jetzt Akira – hat ihr Köfferchen gepackt und entdeckt jetzt ihr neues Zuhause. Mit ihrer Zuneigung (und ihrem Temperament!) hat sie ihre neue Familie um Galgorüden Apollo und Beaglerüden Snoopy im Sturm erobert. Deren Sofa ist jetzt (auch) ihres!

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Galilea (jetzt Akira)

Lorena

LORENA – „Hi ihr dort vor dem Bildschirm – nun habt ihr eure Chance verpasst! Auch wenn es ursprünglich von meiner Pflegefamilie nicht so geplant war, ich gehöre hier her und nun haben sie es endlich auch verstanden. 😊 “

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lorena

Cordobesa

CORDOBESA – der Funke sprang direkt über und so belegt Cordobesa nun einen frei gewordenen Sofaplatz und geniesst Einzelprinzessinnen-Status.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Cordobesa

Tiza

TIZA    – Ihre Familie schreibt:
Sie hat sich so schnell und fabelhaft bei uns eingelebt und unsere Herzen erobert, dass es keine Option mehr war, sie abzugeben. Wir werden dir noch wunderschöne Jahre bereiten. Willkommen in unserer kleinen Familie liebe Tiza.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Tiza

Gladys

GLADYS  (links) – hre Familie schreibt:
Gladys ist ein Schatz! Sie ist so cool und für einen Galgoneuling einfach wie ein Lottogewinn. Vielen Dank für diese wunderbare Galga. Und so ein neues Kuddebett macht schon Laune 😉

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Gladys

Tosca

Tosca (Dauerpflegehund seit 10/2022) ist 2,5 Jahre jung und kam im Frühjahr 2021 nach Deutschland auf die Pflegestelle. Tosca ist eine wunderschöne und liebe Hündin, die jedoch kaum Interessenten hatte. Leider machten sich dazu noch zunehmend Hautprobleme bemerkbar. Stress und Veränderungen im Tagesablauf sorgten immer wieder für starke Hautreaktionen mit Fellverlust und starken Entzündungen. Verschiedenste Untersuchungen zeigten kein eindeutiges Ergebnis und keine Behandlung wirkte dauerhaft. Durch Ausschlussdiagnose wurde klar, dass Tosca wahrscheinlich unter einer chronischen Autoimmunerkrankung leidet. Da wir den Krankheitsverlauf überhaupt nicht einschätzen können, werden wir Tosca nicht mehr in ein neues Zuhause vermitteln.

In Absprache mit der Pflegefamilie zieht die Hündin daher auf die Patenhundseite um.

Wir Danken an dieser Stelle der Patenfamilie Markmann-Sachs für ihre Unterstützung ;o)

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Tosca

Dulcinea

DULCINEA – Ihre Familie schreibt:
„Gekommen um zu bleiben ❤️. Wer so ein standing hat und sich von 4 Barsois, einem Deerhound und 2 Galgo-Rüden nicht sonderlich beeindrucken lässt, passt perfekt in unser Team. Wir heißen Dich ganz herzlich Willkommen im schönen Norden.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Dulcinea

Galguapa

GALGUAPA   –  anfangs noch sehr unsicher und schüchtern, hat die hübsche Hündin immer mehr Zutrauen gefasst und sich so tief in die Herzen der Pflegefamilie eingeschlichen.  Pflegestellenfieber !!!

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Galguapa

Lola

Bei LOLA war es eigentlich von vorne herein klar, schockverliebt  –  Zuhause gefunden ;)

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lola

Greta

GRETA – Geplant war es nicht, aber wenn der Pflegehund sich sooo gut einfügt….    Also Pflegestellenfieber bei Greta und damit ist das Streifenhörnchen A-Team perfekt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Greta

Careta

CARETA – Gesucht wurde eine ältere Hündin, menschenbezogen und lieb, die einen freien Sofaplatz belegen möchte.
Der Funke sprang über und nun geniesst Careta das Leben als Einzelprinzessin.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Careta

Jeffrey

JEFFREY – Fritzi (ehemals Jeffrey) lebt nun in einem „ehemaligen“ Drei-Mädels-Haushalt und stellt erstmal alles auf den Kopp ;)
Alles Liebe du Schatz!!!!

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Jeffrey

Hansel

HANSEL – Eine Galga, ihre Menschen und ein verwaistes Körbchen ziehen von Süddeutschland an die Nordsee, um dann tiiiief im Westen einen neuen Freund zu finden. Hansel jetzt Pino macht das vierblättrige Kleeblatt wieder komplett 🥰 wir sind sehr glücklich 🤩

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Hansel

Rafi

Rafi (Dauerpflegehund seit 08/2022) kam Ende 2020 nach Deutschland in ihre Pflegestelle.

Eine Hündin mit einem positiven Leish-Titer, zurückhaltend im Umgang mit Menschen, etwas introvertiert und unsicher in neuen Situationen.

Aber Rafi hat sich hier entwickelt und auch ihre lustigen Seiten gezeigt – Spielrunden im Garten, Bälle und Kuscheltiere, die das Fliegen gelernt haben. Freundlich und gut verträglich mit anderen Hunden ist sie und auch die Samtpfoten werden gut akzeptiert.

Gesundheitlich machte Rafi einen fitten Eindruck, ihre Blutchecks zeigten gute Werte – aber der Leishtiter war unverändert vorhanden.

Warum sich für diese hübsche Hündin nie die eigene Familie gefunden hat???

Vielleicht sollte alles so sein, denn Rafi ist nun auf die Patenhundseite umgezogen.

Der Grund dafür hat nichts mit dem Leish-Titer zu tun und auch nicht mit ihrem etwas wählerischem Verhalten in Bezug auf Menschen.

In den letzten Wochen wirkte Rafi zurückgezogen, hatte keine Lust mehr auf Spaziergänge und wollte auch nicht mehr im Garten spielen.  Zunächst war die Vermutung, dass der Einzug einer neuen, ängstlichen Pflegehündin der Auslöser für die Verhaltensveränderung sein könnte. Aber vor einigen Tagen zeigte Rafi dann Schmerzempfindlichkeit in den Bewegungen an. Es wurde geröngt und da zeigte sich das Problem – Rafi hat drei kaputte Bandscheiben ☹.  Operativ ist da nichts mehr zu machen und Rafi wird auf Schmerzmittel eingestellt. Trotz der düsteren Prognose hoffen alle, dass Rafi wieder bessere Bewegungsabläufe bekommt, kleine und ruhige Spaziergänge macht sie immerhin schon wieder mit.

Die Pflegefamilie hat darum gebeten, Rafi nun als Dauerpflegehündin einzustufen und wir haben diesem Vorschlag natürlich zugestimmt.   Alle Daumen sind gedrückt, dass Rafi noch ein gute und schmerzfreie Zeit hat.

Kategorie: Patenhunde | Kommentare deaktiviert für Rafi

Lotte (Iris)

LOTTE (Iris)  – Die neue Familie hat ihre Lotte/Iris (rechts) schon ins Herz geschlossen. Asia wird ihre neue Freundin bei allem unterstützen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Lotte (Iris)

Palma

PALMA   hat ihre Pflegestelle sofort von sich überzeugt  und als man ihr sagte „du darfst für immer bleiben“   siehe Foto 😊

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Palma

Valentino

VALENTINO  hat es nicht mehr auf die Vermittlungsseite geschafft. Der wunderschöne Bub hat seinen Platz in der Familie so charmant besetzt, dass der Familienrat gar nicht anders entscheiden konnte, als ihn aufzunehmen.
Wir wünschen ihm viele schöne und tolle Jahre.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Valentino

Nils-Olav

NILS-OLAV    Von langer Hand geplant ist der Hübsche pünktlich zum Monatsende noch umgezogen, nach dem geplanten Urlaub der Adoptanten. Er scheint doch schon recht zufrieden mit seinem neuen Bett zu sein ;o)

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Nils-Olav

Petunia

PETUNIA – Die hübsche Hündin hat noch einige Unsicherheiten, aber ihre neue Familie hat Geduld und bietet ihr das benötigte ruhige und geregelte Umfeld.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Petunia

Chano

CHANO –  Der hübsche Rüde konnte nur kurz norddeutsche Luft schnuppern, dann hat er sein Köfferchen schon wieder gepackt und ist an die Mittelelbe umgezogen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Chano

Zimba

ZIMBA
Ihre Familie schreibt:  Zimba macht uns große Freunde. Sie ist ein unglaublich nervenstarkes Tier. Nur Regen mag sie gar nicht 😊 Wir werden viel Spaß mit ihr haben.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Zimba

Bomie

BOMIE – schreibt:    Ich hab mein neues Zuhause gefunden und möchte hier auch nicht mehr weg! Top Lage, tolle Liegeplätze, ruhige Gegend und liebe Zweibeiner die mich täglich verwöhnen und die ich um meine Pfoten wickeln kann 😊

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Bomie

Clara

CLARA –  Frauchen schreibt: Eigentlich war es sowas von gar nicht geplant. Aber wer so gut in den Chefsessel passt, die Herzen von Louisa und mir im Sturm erobert hat, ist aus unserem Leben einfach nicht mehr wegzudenken.
Ganz herzlich willkommen süße Clara in unserem gemeinsamen Leben … Du machst unsere kleine Welt perfekt 🥰

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Clara

Paloma und Palomo

PALOMA und PALOMO
Nach 1,5 Jahren, mit 4 Knieoperationen (deren Kosten wir zum größten Teil getragen haben) und anschliessender Physiotherapie, sind sämtliche  Behandlungen endlich  abgeschlossen und wir entlassen die Zwerge als *Zuhause gefunden*.

Wir ziehen  unseren Hut vor der Pflegestelle, so viele schlaflose Nächte, die lange Schonzeit nach den OPs und dann noch eine kleine Miss Houdini, die sich stets in Nullkommanix aus dem Jumper incl. Verband gezaubert hat. Rund um die Uhr waren sie über Monate unter Beobachtung.

Die Pflegestelle hätte die Beiden zwar zu jeder Zeit sofort schon  adoptiert, da jedoch  die Höhe der Behandlungskosten im Vorfeld  überhaupt nicht absehbar war……..blieben sie bis zum Behandlungsende FFF-Pflegies.

Alles Liebe euch und ein dickes Dankeschön an das Frauchen!!

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Paloma und Palomo

Balar-ARC

Geboren: ca 10 Monate alt
Geschlecht: männlich, wird noch kastriert
Rasse: Podenco rauhaarig
Größe: 50 cm
Umgang mit Katzen: Katzen werden toleriert – Video auf Anfrage
Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht
Anfragen an: Regionalbetreuung  http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Balar wurde entdeckt, als er humpelnd in der Nähe eines Ortes herumstreunte. Glücklicherweise liess er sich leicht einfangen und wurde direkt zum Tierarzt gebracht. Dort wurde ein Bruch des Oberschenkelknochens festgestellt und Balar wurde dann gleich operiert.

Er kam dann in eine Pflegestelle und die Wunde ist prima verheilt. Auf dem Video kann man sehen, wie gut er das Bein inzwischen wieder benutzt.

Balar ist ein freundlicher und sehr anhänglicher junger Rüde, der auch mit den Hunden der Pflegestelle problemlos klarkommt.

Der Mittelmeercheck steht noch aus.

Vielleicht findet sich ja ein Podi-Liebhaber, der dem Junghund eine Chance gibt.

Update Januar 2022
Anbei zwei neue 2 Videos, die zeigen, dass der Beinbruch gut verheilt ist. Balar geht inzwischen gut eine Stunde mit spazieren.

 

 

 

 

Kategorie: Testkategorie Rüden | Kommentare deaktiviert für Balar-ARC

Poncio

PONCIO – Seine Familie ist sehr happy mit ihm.  Er hat sich sofort dort eingelebt und die Nähe zu seinen neuen Menschen genossen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Poncio

Vivian

 

VIVIAN – hat ihr Zuhause gefunden. Mit diesem Foto ist alles gesagt 😊
Mach’s gut kleine Zuckerschnecke.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Vivian

Luca

LUCA (Sera) – Alles klappt prima und beide Seiten möchten einander nicht mehr missen 🥰

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Luca

Kaami

KAAMI – Die liebe, geduldige Kaami hat als Einzelprinzessin bei Windhundeanfängern ihr Zuhause gefunden.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Kaami

Facundo

FACUNDO – Der anfangs sehr zurückhaltende Bub hat sich als Einzelprinz schon gut an seine Familie gewöhnt und geniesst die volle Aufmerksamkeit. Seine Familie schreibt „Wir sind begeistert, er ist eine so liebe Nase.“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Facundo

Halle

HALLE (links) –  Sie war ein Wunschhund  und weil sie sich so toll integriert hat, war die Entscheidung schnell getroffen  –  sie bleibt.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Halle

Talasso

TALASSO (vorne links) – Lange genug hat er gewartet auf Leute, die ihm einen Platz geben wollten.  Aber alles hat seine Zeit – er ist schon längst in seinem Rudel angekommen und nun ist es entschieden, er bleibt für immer.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Talasso

Reina

REINA – Die ältere Lady hat sich sofort in das vorhandene Rudel eingefügt, sogar die Hühner haben genickt und so wurde aus einem Pflegeplatz ein Endplatz.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Reina

Prince-MAG

Geboren: etwa 12/2020
Geschlecht: männlich, kommt kastriert
Rasse: Podenco
Größe: 66 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest steht noch aus
Umgang mit Kindern: keine Angabe/ nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: gesucht
Anfragen an: Regionalbetreuung  http://www.zona-de-galgos.de/wir-ueber-uns-3/unser-team/

mehr Bilder unter: Facebook Album

Prince ist ein Fundhund. Er liess sich problemlos anlocken und einfangen.

Prince ist zutraulich und offen.

Mit anderen Hunden ist er sehr freundlich und gut verträglich.

Einen Katzentest gab es noch nicht.

Die Ergebnisse des Mittelmeercheck werden kurzfristig kommen.

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos | Kommentare deaktiviert für Prince-MAG

Ymir

YMIR – Auch er hat sein Köfferchen gepackt und ist in seine neue Familie umgezogen. Spiel und Spass sind vorprogrammiert.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Ymir

Polar

POLAR   ist an die Ostsee umgezogen und wird mit jugendlichem Temperament ordentlich Leben in das dortige Rudel bringen.

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Polar

Didier

DIDIER  (der Schwarze)  – „Dein Name bedeutet der Erwünschte, der Ersehnte und Dir war sicher von Anfang an klar  „hier ist mein Zuhause“. Du hast zu uns so schnell Vertrauen gefasst, liegst der Fe oft zu Füßen oder hängst an Mamas Rockzipfel. Was bleibt zu sagen, hier hat das Pflegestellenfieber zugeschlagen .“

Kategorie: Zuhause gefunden | Kommentare deaktiviert für Didier

Montes