Diese Hündinnen suchen ein Zuhause.

Rafi

Geboren: 03/2015
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: ca 65 cm
Umgang mit Katzen:  Katzentest in Spanien bestanden
Umgang mit Kindern: kein Problem
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Grossraum Celle-Südheide
Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Ihr habt euch bestimmt schon gewundert, wo ich bleibe…….

Und hier bin ich – RAFI – ich brauchte ein wenig länger, um anzukommen. Direkt vor meiner langen Reise aus Südspanien in den hohen Norden wurde ich am letzten Futternapf sehr heftig gebissen und konnte dann hier erst vor Schmerzen gar nicht richtig fressen, obwohl es bei meiner Pflegemama sehr leckere Sachen gab. Und natürlich hatte ich etwas Angst vor der Futterschüssel.

Auch sonst fand ich erst mal alles nicht so berauschend, außer den Spaziergängen – trotz des schrecklichen Wetters hier in der Lüneburger Heide. Aber Stückchen für Stückchen habe ich mich eingelebt. Ich fresse zwar immer noch alleine, in Ruhe  – den Service finde ich sehr aufmerksam – und die Spiegelungen in den großen Glastüren abends finde ich immer noch sehr merkwürdig.

Aber ansonsten kann ich inzwischen im Freilauf spielen, im Garten toll flitzen – alle Kuscheltiere lernen bei mir fliegen – und  im warmen Wohnzimmer toll entspannen.

Beim Spaziergang bin ich ein Musterkind, perfekt leinenführig begrüße ich alle Zwei- und Vierbeiner freundlich – außer rüpeligen aufdringlichen Rüden, denen gebe ich schon mal für 10 Pfennig Bescheid. Galgotypisch interessiere ich mich natürlich für das Wild im Wald, bin aber aus dem Jagdmodus herauszuholen.

Ich warte geduldig auf mein Futter, stehle nichts vom Tisch und dekoriere nie etwas um – manchmal würde ich gerne der mäkeligen Deerhounddame beim Leeren ihres Napfes helfen – aber ich weiß schon, dass das tabu für mich ist.

Alle wichtigen Geschäfte erledige ich zuverlässig draußen und nachts schlafe ich entspannt mit allen Vierbeinern im Wohnzimmer.

Den Samtpfoten schaue ich gerne zu, aber sie interessieren mich nicht wirklich. Auch die Flatterviecher – man nennt sie hier Hühner – sind hinter einem für mich lächerlichen Zaun, aber ich lasse sie in Ruhe. Wenn mein Pflegefrauchen ohne mich mal kurz zum Einkaufen fährt, piepe ich für 3 – 5 Minuten (das liegt auch daran, dass die ganz alte Lita am Fenster steht und wartet) – dann füge ich mich in „mein Schicksal“ und ruhe aus. Wenn ich mitfahren darf, springe ich freiwillig ins Auto und lege mich ruhig hin – der erste Tierarztbesuch hier war auch kein Problem.

Fellpflege und Krallenschneiden sind kein Thema, für Leckerlies mache ich fast alles und die fange ich gerne aus der Luft.

Ich wünsche mir von ganzem Herzen eine eigene Familie mit mindestens einem souveränen netten Windhundkumpel, der mit mir im sicher eingezäunten Garten flitzen kann.

Aber eins müsst ihr noch wissen, ich habe einen Leishmaniosetiter – allerdings ohne Erkrankungsanzeichen. Und aktuell gibt es auch ein Blutbild und da sind alle Werte ansonsten perfekt.

Ich bin auf Allopurinol eingestellt und bekomme entsprechendes, purinarmes Futter.

Kastriert, gechippt und komplett geimpft bin ich natürlich auch.

Wenn Ihr interessiert seid, dann schicke ich euch gerne auch noch kurze Videos von mir 😊.

Ich hoffe, wir sehen uns bald in der Lüneburger Heide – hier gibt es trotz Corona einen freundlichen Empfang für alle Vier- und Zweibeiner.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Rafi

Africa

Neue Bilder von Africa im eingezäunten Freilauf !!!

 

Geboren geb. 08.2012
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: 64 cm
Umgang mit Katzen: Katzen werden toleriert
Umgang mit Kindern: gut…wenn die Kinder wissen, wie sie sich zu verhalten haben
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Kempten
Anfragen an: gabi.wende@farfromfear.org

mehr Bilder unter:  Facebook-Album

Africa wurde von einer Tierschützerin in einer Tötungsstation entdeckt und ausgelöst.

Africa war zugänglich und freundlich, aber es fiel auf, dass etwas mit ihren Augen nicht stimmen konnte. Eine Vorstellung beim Tierarzt ergab dann leider, dass bei Africa wohl kein Sehvermögen mehr vorhanden ist  (wohl der Grund für die Abgabe in der Tötung). Aber Africa kommt mit der Blindheit sehr gut zurecht, sie orientiert sich gut über das Gehör.

Sie hat ein ruhiges und ausgeglichenes Wesen,  Menschen gegenüber ist sie anhänglich und lieb. Mit ihren Artgenossen ist sie sehr gut verträglich und nutzt ihre Hundefreunde auch zur Orientierung.
Ihr Handicap ist mehr im menschlichen Denken, als in ihrem Kopf.

Update September 2020:

Africa hat sich problemlos in das vorhandene Rudel eingefügt, freundlich zu Allen ….kommt sie sogar mit Katzen klar.

Spaziergänge mag sie sehr. Sie orientiert sich dabei hauptsächlich über Gehör und Geruch, wobei sie manchmal wie ein kleines Schweinchen grunzt. Die Pflegestelle meint jedoch , dass sie vermutlich noch grobe Schatten erkennen kann.

Kennt sie erst einmal ihr Grundstück, flitzt sie auch ab und an durch den Garten. Aus diesem Grund wünschen wir uns für Africa ein Zuhause mit anderen Hunden und einem Garten wo sich sich nach einer Eingewöhnungszeit auch frei bewegen kann .

Ihr Mittelmeercheck weist einen Leishmaniosetiter auf, sie bekommt zur Zeit Allopurinol. Ein ausführliches Blutbild incl. Eiweißelektrophorese steht demnächst auf dem Plan. Der Rest ist negativ.

Die liebe Motte ist geimpft, gechippt und kastriert.

Sie wartet im Raum Kempten auf lieben Besuch.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Africa

Grissa

Geboren: circa 1 Jahr
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: 63 cm, 19 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Hagen (Sauerland)
Anfragen an: Kerstin Aumann – k.aumann@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Grissa wurde allein auf freier Flur entdeckt und es gab keinerlei Probleme sie zu sichern. Sie durfte noch vor Weihnachten zu ihrer Pflegestelle reisen, sodass sie den Winter im Warmen verbringen konnte. Dort liegt sie am liebsten Stunden auf dem Sofa oder dem Kissen und schläft. Ist sie wach, übt sie sich darin, mit den Menschen herumzualbern oder an jedem noch so robusten Hundespielzeug zu knabbern. Hier sollte in jedem Zimmer ihres Zuhauses etwas bereit liegen. Und sollte mal nichts bereit liegen, findet sie mit Sicherheit auch allein etwas.

Sie ist eine fröhliche, liebe und lustige Hündin, die sich offen zeigt. Menschen gegenüber hat sie keinerlei Ängste – egal ob jung, alt, groß oder klein; lediglich bei ganz abrupten Bewegungen im Haus zieht sie mal den Kopf ein. Draußen jedoch fasst sie es sofort als Aufforderung zu spielen auf. Und sie spielt wirklich gern. Grissa rennt und tobt nicht nur mit anderen Hunden gern, sondern auch allein. Zudem ist sie sehr aufmerksam und lässt sich schnell ablenken. Dass sie noch sehr jung ist, zeigt sich nicht nur in ihrer Neugier und Spielfreude, sondern auch darin, dass sie immer mal wieder ihre Grenzen austestet. Alleine bleiben kann Grissa noch nicht.

An der Leine zu gehen, ist für sie völlig neu, sodass hier immer noch und auch in Zukunft Übung nötig ist. Grissa ist sehr lernwillig und hat beispielsweise schnell gelernt sich draußen – an der Leine – zurückrufen zu lassen. Mit jedem Spaziergang gewinnt sie ein bisschen mehr Sicherheit. Trifft Grissa auf andere Hunde, ist sie sehr aufgeregt und versucht sie sofort zum Spielen aufzufordern, ist sich aber nicht immer der Reichweite ihrer Leine bewusst. Mehrere Hunde auf einmal schüchtern sie ein und sie versucht zu flüchten.

Ist man aufmerksam, kennt ihre Zeiten und Signale und geht regelmäßig mit ihr raus, ist sie stubenrein. Sowohl Hundefutter als auch Gemüsesnacks oder Knusperbrote nimmt sie ohne Probleme an – wählerisch ist sie auf keinen Fall. Auf Autofahrten ruht sie sich gern aus.

Grissa freut sich auf Besuch in der Nähe von Hagen, Sauerland.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Grissa

Sissi

Geboren: 10.2019
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: ca 63 cm
Umgang mit Katzen: Katzentest in Spanien bestanden
Umgang mit Kindern: kein Problem
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Grossraum Bremen
Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Sissi ist ein Fundhund, daher kann man über ihr Vorleben nur vermuten – gut war es sicher nicht.Als man sie fand war sie sehr geschwächt und hatte Wunden am Hals und am Rippenbogen.

Aber Sissi erholte sich gut, die Wunden verheilten und als Weihnachtshund durfte sie kurz vor den Feiertagen noch zu ihrer Pflegestelle reisen.

Die gut 1jährige Sissi hat sich gut eingelebt und in das vorhandene Hunderudel prima eingefügt.

Sie ist eine fröhliche kleine Hündin, die sich menschenbezogen und offen zeigt. Menschen gegenüber hat sie keinerlei Ängste – egal ob jung, alt, gross oder klein, lediglich bei ganz abrupten Bewegungen zieht sie mal den Kopf ein.

Genauso ist es mit ihren Artgenossen, da ist sie freundlich und gerne zu einem Rennspiel aufgelegt. Das kann dann auch altersentsprechend schon mal wild und körperbetont sein und in ihrer Pflegekumpeline Paula hat die junge Sissi da einen tollen Sparringspartner.

Ansonsten verhält sie sich im Haus galgolike:
– kuscheln im Körbchen oder auf dem Sofa,
– Stubenreinheit – na klar,
– stundenweise mit den anderen Hunden alleine bleiben – kein Problem,
– auch im Auto ein ruhiger Mitfahrer.

Lediglich der Hunger – ein Überbleibsel ihrer Streunerzeit, da hat sie noch nicht verstanden, dass es nun regelmässig was gibt.  Wenn Sissi die Chance hat, dann klaut sie unbewachte Esswaren und macht auch vor dem Mülleimer nicht halt.  So sorgt sie für eine aufgeräumte Küche 😊.

Auf den Spaziergängen läuft Sissi sehr leicht an der Leine und ist jederzeit gut händelbar. Ihr Jagdtrieb scheint nicht sehr ausgeprägt zu sein. An den Hühnern der Pflegestelle ist sie nicht interessiert.

In Spanien hat sie auch einen Katzentest bestanden.

Sissi ist kastriert, geimpft und gechippt. Ihr Mittelmeercheck hatte eine Zeckeninfektion (Anaplasmose) angezeigt, das ist aber bereits mit einem Antibiotikum behandelt, die restlichen Ergebnisse waren negativ.

Sissi passt in eine Familie, die Spass an einer jungen und agilen Hündin hat. Über einen Hundefreund  -mit dem sie den Zierrasen zur Spielwiese machen kann-  würde sie sich sicher freuen.

Kennenlernen kann man Sissi im Grossraum Bremen.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Sissi

Chappi

 05.07.2014
 weiblich, kastriert
 Galgo Espagnol
 ca. 63 cm
 geht leider überhaupt nicht
 freundlich
 geeignet
 Raum Hanau
Jutta Adlon –  jutta.adlon@farfromfear.org

Chappi wurde in Spanien mit ihren  7 Welpen gefunden und ins Tierheim gebracht. 

Chappi, die jetzt Lola gerufen wird, ist eine sehr hübsche, dunkel gestromte Hündin, die von ihrer Pflegemama allerdings jünger geschätzt wird. Was sie in Spanien genau erlebt hat, wissen wir nicht aber sie hat Einiges mitgebracht, was ihr noch sehr zu schaffen macht.

Aber lassen wir sie selbst zu Wort kommen:

Hola Lola

Tja das bin ich

Nun bin ich schon über 2 Jahre hier in meiner Pflegefamilie und habe schon soviel gelernt. Essen gehört hier allen und ich bekomme genug und muss es nicht verteidigen. Gassi gehen mit meinem Zwei-  und Vierbeiner Rudel ist klasse. Dafür brauche ich dann auch keine anderen Zuschauer, die mich zwar wunderschön finden aber mich bedrängen könnten und dann werde ich wieder unsicher, habe Angst und würde mich am liebsten verkriechen.

In meinem Zuhause bin ich eine echte Rennsemmel und laufe mir alle Sorgen von der Seele. Meine Dosenöffner liebe ich sehr und sie sollten alle Entscheidungen für mich treffen, dann kann ich mich beruhigt auf meinem Sessel niederlassen und die Streicheleinheiten genießen.

Die vierbeinigen Wollknäuel namens Katzen brauche ich nicht in meinem Rudel. Am liebsten wäre mir ein ruhiges Plätzchen mit Garten für den täglichen Auslauf. Ein oder zwei gestandene Rudelmitglieder in meiner Größe wären nicht schlecht aber nicht unbedingt nötig. Falls mich nun jemand besuchen und mit meinem Rudelchef Kaffee trinken möchte, dem überlasse ich sogar, kurzfristig natürlich, meinen Lieblingssessel.

Also bis dann        hasta pronto           Eure Lola

Lola ist geimpft, gechippt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Besuchen können Sie sie in der Nähe von Hanau.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Chappi
Zurück nach oben...