Richard

Geboren: 01.2020
Geschlecht: männlich/kastriert
Größe: 69cm,
Verträglich mit Artgenossen: gut
Verträglich mit Katzen: nicht getestet
Umgang mit Kindern: ältere, ruhige Kinder
MMK: negativ
Pflegestelle: Raum Lörrach

Anfragen über unseren Interessentenbogen: https://tierverwaltung.anigu.de/embeddable/interested/#formKey=da2c1a81-deab-42d6-9147-a1e704c86613&locale=de

Oder per Mail an die zuständige Regionalbetreuung    Gertrud Armbruster –g.armbruster@farfromfear.de


Richard kommt aus dem großen spanischen Tierheim Fundacion Benjamin Mehnert bei Sevilla.
Sein Name hat einen althochdeutschen Ursprung und bedeutet in etwa „der starke Herrscher“.

Richard ist mit 68 cm zwar groß, aber kein Löwenherz. Er ist nicht panisch, aber in neuen Situationen vorsichtig und abwartend in seinen Aktionen. Im spanischen Tierheim wurde ihm ein kleiner Fremdkörper heraus operiert. Die Narbe ist gut verheilt.

Nun ist Richard seit einigen Wochen in seiner Pflegefamilie.

Zu anderen Hunden verhält er sich sehr sozial, freundlich und offen.

Richard ist in der Windhundgruppe ein eher ruhiger Galgo, ist nie vorne weg preschend oder gar herausfordernd.

Im Garten rennt Richard gerne, fordert seine Galgofreunde auch manchmal zum Spielen auf. Wenn seine beiden älteren Kumpels nicht spielen wollen, versteht er das und rennt alleine durch den Garten. Richard liebt es, wenn sein Freund Pipiolo, den er aus seiner Tierheimzeit kennt,  gemeinsam mit ihm durch den Garten saust.

Richard liebt Spaziergänge. Er geht gut an der Leine, betrachtet jedoch interessiert seine Umgebung und liest die Hundezeitung. Regen und Sturm mag Richard überhaupt nicht.

Jagdtrieb ist vorhanden, aber gut zu beeinflussen. Ohne Leine würde Richard die Vögel jagen. Aufgrund seines Jagdtriebs kann er nur im eingezäunten Garten/auf der eingezäunten Hundewiese frei laufen.

Richard begleitet seine Menschen und seine Galgofreunde gerne. Im Auto benimmt er sich gut. Er legt sich hin und verhält sich ruhig, oder schläft,  bis das Ziel erreicht ist.

Mit seinen Galgofreunden bleibt er nach entsprechendem Training zwei bis drei Stunden allein Zuhause, ohne etwas umzudekorieren oder zu zerstören. Haushaltsgeräusche wie Kaffeemaschine,  Staubsauger, usw. kennt er inzwischen.

Auf fremde Besucher im Haus oder Menschen, die er  unterwegs auf dem Spaziergang trifft, geht Richard nicht als erster alleine zu, um sich Streicheleinheiten abzuholen, sondern wartet ab, wie sich seine Galgofreunde verhalten und ahmt diese nach. Von ihm vertrauten Menschen lässt er sich gerne streicheln,  fordert diese Streicheleinheiten auch ein und holt Leckerchen ab. 

Einen Besuch bei der Tierärztin zum Impfen hat Richard vorsichtig alleine,  mit Hilfe von Leckerchen souverän gemeistert. 

Seine Lebensumgebung sehen wir nicht in einer hektischen Stadt. Richard braucht es  entspannt, wo seine Tage ohne Stress beginnen, und er seine Entdeckungsspaziergänge in einer ruhigen, ländlichen Umgebung machen kann.

Richard benötigt in seinem Zuhause einen eingezäunten Garten und mindestens eine/ einen souveräne/- n Hundefreundin/-freund, oder vielleicht sogar ein kleines Hunderudel, wo er weiterhin lernen und sich die Gewohnheiten abschauen kann. Er ist kein Einzelhund. 

Richard schlendert gerne durch den Garten und genießt auch das Sonnebaden auf der Terrasse. 

Richard ist kastriert,  entwurmt, geimpft und gechipt. Sein Mittelmeertest ist negativ.

Im Raum Lörrach wartet der hübsche Rüde auf Besuch.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.