Talasso

Geboren:   06/2016
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo-Español
Grösse:  ca.68 cm,  25 kg
Umgang mit Katzen:  mit hundeerfahrenen Katzen sollte es klappen
Umgang mit Kindern: kein Problem
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Hannover
Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Talasso wurde von den Tierschützern aus einer Perrera in Toledo herausgeholt. Er war sehr abgemagert, sein Körper war von vielen kleinen Wunden übersät. Zudem hatte er sich eine schwere Rutenverletzung zugezogen, die nicht heilen wollte. So hat man sich dann entschlossen, den überwiegenden Teil der Rute zu amputieren um weiterem Knorpelfraß vorzubeugen.  Nun hat Talasso eine Stummelrute, aber das tut seiner Schönheit keinen Abbruch.

Seit Mitte Juni ist Talasso nun auf seiner Pflegestelle in Deutschland und lebt hier mit zwei weiteren Galgos (Rüde und Hündin) problemlos zusammen. Er orientiert sich sehr stark an den Beiden, läuft hinter ihnen her und beobachtet ihr Verhalten im Haus.

Seine neuen Herausforderungen meistert Talasso bravourös, zumal das Leben im Haus für ihn vollkommen neu zu sein scheint. Schnell hat er verstanden, dass es zweimal täglich Futter gibt und wo sein Futterplatz ist… (okay, dass die Näpfe der anderen Beiden nicht sofort „geentert“ werden sollen, muss er noch verinnerlichen 😊).

Weiche Liegeplätze hat er auch für sich entdeckt.

Treppe gehen hat Talasso schnell gelernt, inzwischen nimmt er gleich mehrere Stufen gleichzeitig.

Nachts schläft er ruhig und wenn dann der neue Tag beginnt, freut er sich wie verrückt… der ganze Hund wackelt und er grinst seine Menschen an.

Im Auto mitfahren war für Talasso von Anfang an unproblematisch, er springt mit den anderen rein, es dauert allerdings eine Weile, bis er sich abgelegt. Beim Aussteigen wartet er geduldig, bis die Leine angelegt ist.

Talasso geht sehr entspannt an der Leine. Seine Geschäfte erledigt er zurzeit noch vollständig auf den ersten 100 Metern des Spaziergangs. Markieren hat er noch nicht für sich entdeckt, aber er fängt jetzt schon mal an, draussen an interessanten Stellen zu schnüffeln.

Der galgotypische Jagdtrieb ist auf jeden Fall vorhanden, er bleibt händelbar, man merkt dann aber schon wie viel Kraft er hat.

Andere Hunde erblickt er schon von weitem und ist dann recht aufgeregt, möchte am liebsten hin… Vor allem kleine Hunde findet er spannend, lässt sich aber nach kurzer Aufforderung und noch einmaligem umdrehen ohne weiteres an ihnen vorbeiführen.

Wir vermuten, dass Talasso mit Menschen, insbesondere mit Männern, keine guten Erfahrungen gemacht hat. Er ist nicht ängstlich – eher vorsichtig und braucht den Moment des Abschätzens.  Aber in geschlossenen Räumen bereiten z.B. frontales auf ihn zugehen, schnelle Bewegungen oder aufgeregte Stimmung ihm zurzeit noch Stress. Er weicht dann zurück und versucht sich „unsichtbar“ zu machen, in dem er sich abduckt und aus dem Blickfeld geht.

Aber auch solche Situationen meistert er mit jedem Tag besser…seine Neugier hilft ihm dabei.

Beim Thema „Leckerchen“ ist er hier schon einen Schritt weiter…da vergisst er seine Vorsicht schneller und wenn Pflegemama am Herd steht, dann würde er auch gerne mal beim Kochen helfen!

Wir suchen für Talasso eine eher ruhige Familie, die bereit ist sein Tempo mitzugehen und ihm Zeit lässt in seinem neuen Leben endgültig anzukommen.

Ein weiterer Windhundkumpel sollte unbedingt vorhanden sein, ob Rüde oder Hündin spielt dabei keine Rolle.

Talasso ist ein agiler Rüde im besten Alter, er hat auch bereits das Spielen entdeckt, zottelt seine Plüschtiere und sollte auf jeden Fall die Möglichkeit haben auf einem gesicherten Grundstück seine Beine strecken zu können, was er hier auch ausgiebig macht.

Talasso ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Sein Mittelmeercheck ist komplett negativ.

Sie können Talasso am Stadtrand von Hannover kennen lernen.

Update  12.10.2021:
Moin ihr da vor dem Bildschirm  –   habt ihr mich vergessen oder warum höre ich nix?

Bei meinen Pflegeeltern habe ich mich inzwischen wunderbar eingelebt. Meine anfängliche Zurückhaltung ist fast komplett gewichen, trotzdem bin ich eher der bescheidene Typ – möchte keinem auf die Nerven gehen.

Beim Fressen habe ich gelernt, dass hier jeder seinen eigenen Napf hat, ich okkupiere keine angestammten Ruheplätze, fahre sehr gerne im Auto mit und lege mich auf Kommando jetzt auch sofort hin. Im Haus benehme ich mich vorbildlich und auch wenn ich mit den anderen Galgos allein bin, dekoriere ich nichts um!

Den ersten Auslandsurlaub und eine Familienfeier im feinen Restaurant habe ich zur vollsten Zufriedenheit gemeistert. Bei Spaziergängen bin ich an allem interessiert, laufe aber entspannt an der Leine…nur bei Wildsichtung versuche ich dort hin zu kommen und verliere kurzfristig die Contenance.

Ich habe ein paar Kilos zugelegt und bin inzwischen ein stattlicher Kerl geworden :-) Da meine Rute ja etwas kürzer ist, wackele ich bei Freude mit meinem ganzen „Heck“…ein Anblick, der meinen Pflegeeltern immer ein Lächeln ins Gesicht zaubert!

Meine beiden erfahrenen Hundekumpels hier in der Pflegestelle haben mir gut gezeigt, wie Leben hier geht. Deshalb möchte ich auch in Zukunft mit einem souveränen Hundekumpel leben und wünsche mir einen gesicherten Garten, wo ich dann auch mal meine Runden drehen kann. Ansonsten bin ich aber für jedes Abenteuer zu haben…also…meldet euch einfach bei meinen Pflegeeltern und besucht mich in Hannover!

WUFF WUFF … euer Talasso

 

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.