Picazza-AL – Pflegestelle gefunden –


Rasse:                                Galgo
Geschlecht:                       weiblich
geboren:                            06/2016
kastriert:                            ja
Größe:                                70 cm
Gewicht:                            20 kg
Wesen:                               schreckhaft, sehr ruhig
Eignung als 2.Hund:          ja
Umgang m. Katzen:           ok
Umgang m. Menschen:     zutraulich
Mittelmeercheck:               negativ

Pflegestelle: Raum Braunlage/Harz
Anfragen an: Gabi Däwes – gabriele.daewes@farfromfear.org

Picazza  ist eine weitere Galga, die am Ende der Jagdsaison einfach entsorgt, also ausgesetzt wurde. Zudem wurde sie auch noch von einem Auto angefahren und hatte sich auf einem Fabrikgelände ängstlich verkrochen. Die herbeigerufene Polizei benachrichtigte die ALBA. Als die ehrenamtlichen Mitarbeiter sie dort abholten, bemerkten sie, dass an ihrer Seite eine große Wunde klaffte und sie merkwürdig lief. Im Tierheim wurde festgestellt, dass ihre Hüfte gebrochen war.

Da der Bruch nicht operiert werden konnte, wurde sie viele Tage medikamentös ruhig gestellt, bis der Bruch geheilt war. Jetzt muss sie langsam wieder gehen, damit sich ihre Muskulatur wieder aufbauen kann.

Picazza ist ein wenig ängstlich. Sie kann an der Leine gehen, erschreckt sich allerdings bei hektischen Bewegungen oder lauten Geräuschen, wobei sie niemals vor Schreck oder Angst um sich geschnappt hat.

Mit anderen Hunden kommt sie gut aus. Und durch die Anwesenheit einer Katze, lässt sie sich nicht aus der Ruhe bringen – sie bleibt ruhig sitzen, wenn die Katzen an ihr vorbei laufen.

Für Picazza wird eine Pflegestelle gesucht, die ebenerdig wohnt und die Rücksicht darauf nimmt, dass sie es wegen des Hüftbruches erstmal langsam angehen muss.Auch Erfahrungen im Umgang mit ängstlichen/schreckhaften Hunden sind wünschenswert.

PICAZZA ist bereits kastriert. Auf Leishmaniose und Filarien ist sie negativ getestet worden und aufgrund des Blutbildes und der Ergebnisse der biochemischen Blutuntersuchung kann eine Infektion mit Ehrlichiose weitgehend ausgeschlossen werden.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.