Nidia

 

Nidia war seit Oktober 2018 bei FBM und ist ein  absoluter Angsthund,  der noch einen  sehr weiten Weg vor sich hat.

Ihre Pflegemama beschreibt Nidia wie folgt:

Fine (Nidia) ist nun seit ca. 7 Wochen (seit Weihnachten) bei uns. Ich schätze sie auf ca. 2 Jahre.

Fine hat, wie es den Anschein macht, noch nie engeren Kontakt zu Menschen gehabt.  Sie reagiert daher mit sehr großer Angst bis Panik. Im Haus bewegt sie sich in unserer Anwesenheit nicht von dem ihr ausgesuchten Platz.

Inzwischen besteht aber schon ein zartes Vertrauensverhältnis, an dem wir stetig arbeiten, und sie lässt sich von mir zum Geschäfte erledigen aus dem Körbchen locken und geht mit mir in den Garten. Gassigänge sind zum momentanen Zeitpunkt noch nicht möglich, da sie mit den Reizen komplett überfordert wäre.

Im Garten beginnt nun schon ganz zart Lebensfreude durchzuschimmern…besonders abends/nachts,  wenn alles ganz still ist, nutzt sie die Gelegenheit für erste Sprint- und Spielansätze. Bei der Sichtung fremder Mensch – selbst auf große Distanzen – möchte sie sofort wieder ins Haus und auf ihren sicheren Platz.

Fine wird noch einige Zeit brauchen, bis sie einem Menschen vertrauen kann…sie wird Menschen brauchen, die nichts von ihr erwarten, in einem sehr ruhigen Umfeld, in dem ein hohes Maß an Management möglich ist,
so dass sie lernen kann und nicht in Panik verfallen muss.

Nidia (gerufen Fine) ist kastriert, geimpft und gechipt. Ihr Mittelmeertest ist negativ.

Sie wartet im Nordschwarzwald/Nähe Stuttgart auf Menschen, die diesen Weg mit ihr gehen möchten.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.