Danvers

Mein Name war Danvers und ich werde jetzt SANDRO gerufen.

Sandro lebte auf einer Finca mit vielen anderen Tieren. Die Liebe zu Tieren uferte allerdings zum Animal Hoarding aus. Er wurde mit vielen anderen Hunden beschlagnahmt und kam in das Tierheim von ALBA.

Seit etwa drei Wochen lebt er jetzt auf einer Pflegestelle in einem gemischten Windhund-Rudel. Er hat diese Zeit gebraucht, um sich an die neue Lebenssituation zu gewöhnen. Mit seinem neuen Rudel versteht er sich prima, auch wenn ihm das Spielen und Toben mit ihnen noch nicht so leicht fällt. Er liebt die Ruhe und sein weiches Körbchen. Das Sofa hat er noch nicht für sich eingenommen, auch wenn seine Hundekumpels ihm das täglich zeigen.

Dafür ist die Pflegemama um so wichtiger. Sie wird auf Schritt und Tritt begleitet. Sandro ist dabei nicht aufdringlich. Alles Neue wird interessiert beobachtet. Dadurch machen ihm die täglichen Hausarbeiten (z. B. staubsaugen …) oder auch die Treppen laufen keine Angst.

Sandro geht natürlich sehr gerne spazieren. Da zeigt er auch schon richtig seine Freude. Er läuft dabei sehr gut an der Leine. Bei Hundebegegnungen entscheidet wohl die Sympathie. Nicht jeder fremde Hund ist bei ihm willkommen. Hier ist noch viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Training gefragt.

Sandro fährt ohne Probleme im Auto mit und bleibt auch mit seinen Hundefreunden einige Stunden alleine zu Hause.

Natürlich muss er noch manches lernen, ob es das Spielen mit anderen Hunden ist oder die Sicherheit bei Hundebegegnungen. Aus diesem Grund suchen wir für Sandro Menschen, die geduldig und einfühlsam, aber auch souverän und klar mit ihm umgehen.

Alles in Allem ist Sandro ein liebenswerter, ruhiger und sanfter Rüde im besten Alter.

Er sucht liebe und einfühlsame Menschen, die ihm die nötige Sicherheit geben, um sich im neuen Zuhause glücklich und entspannt als Schmusebär entpuppen zu können.

Sandro ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf alle Mittelmeerkrankheiten getestet und lebt zur Zeit im Raum Mannheim.

Update Oktober 2017
Sandro ist nun über vier Monate bei seiner Pflegefamilie und hat super gut eingelebt. Er hat sich als absoluter Schmusebär entwickelt. Sandro ist sehr lieb, unaufdringlich und sehr menschenbezogen und sucht immer die Nähe der Pflegeeltern. Er ist sehr neugierig und möchte, wenn möglich, überall dabei sein. Tagsüber chillt er am liebsten auf dem weichen Sofa. Mit seinen Hundekumpels kommt er gut zurecht. Bei einfühlsamen Menschen mit ausreichend Zeit könnte er auch ohne sie glücklich werden. Hundebegegnungen mit anderen Rassen klappt schon sehr gut, solange sich die Hunde zu benehmen wissen. Kleine, nervöse Kläffer sind nicht so sein Ding. Bei Windis ist seine Welt in Ordnung. Mit Kindern hat er grundsätzlich kein Problem. Da er aber ein sehr ruhiger und in sich gekehrter Hund ist, sollten die Kinder schon etwas älter sein. Auf seinen bekannten Spazierwegen kann er auch ohne Leine laufen und ist gut abrufbar. Sein liebstes Spiel ist “Leckerli suchen“, das ihn auch geistig etwas fordert. Mit Futter kann man bei ihm sehr viel erreichen. Allerdings sollte man nichts Essbares herum liegen oder stehen lassen. Da kann er blitzschnell reagieren, um sich noch ein zusätzliches Leckerchen zu sichern.

Sandro würde sich über ein ruhiges Zuhause, auch mit ebenso ruhigen Hundekumpels, sehr freuen. Dort möchte er seine ganze Zuneigung mit seinem lieben Charakter bei seinen neuen Menschen richtig ausleben.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.