Chamito

„Hoppla hier komme ich, Chamito!  Oder doch lieber nicht?

So geht es mir immer, eigentlich bin ich super neugierig, mitunter aber auch ein bisschen  zurückhaltend – insbesondere bei manchen Männern  – man macht ja so seine Erfahrungen.

Allerdings war ich mit meinen Leuten neulich im Urlaub und da waren ganz viele Leute, die mich so schnuckelig fanden, dass sie mir unbedingt „guten Tag“ sagen wollten. Da man ja als Galgo den Ruf eines Schmusehundes hat, habe ich also meine Vorsicht zurückgestellt und die Streicheleinheiten angenommen – tat auch gar nicht weh 😊.

Meine Pflegemama sagt, ich habe den Urlaub ohnehin mit Bravour gemeistert: die weite Reise, durch Städtchen bummeln, in Läden stöbern und essen gehen im Restaurant. Da habe ich mich ganz brav auf meine Decke unter den Tisch und gewartet bis es wieder weiterging.

Wieder zurück zu Hause, haben wir unseren normalen Alltag wieder aufgenommen, war auch kein Problem für mich, denn das Alleinbleiben mit meinen beiden Freundinnen macht mir nichts aus. Dann relaxen wir einfach bis die Pflegemama wieder nach Hause kommt und die Spiel- und Toberunden im Garten einläutet. Ich weiss schliesslich wie man sich im Haus benehmen muss.

Aber wie sich das für einen Junghund gehört, kann ich natürlich auch richtig Gas geben. Dann drehe ich meine Runden im Garten, nehme das gesamte Spielzeug hier in Beschlag und meine Pflegemama sagt, dass sie dann den Abstellknopf suchen muss (was das wohl heisst?).

Ich kann auch gut an der Leine laufen und auch im Auto mitfahren macht mir nichts aus.

Also gibt’s doch gar nichts zu meckern – oder ???“

Chamito hat sich prima in die Tagesabläufe der Pflegestelle eingefügt.

Aktuell ist der 10 monatige Rüde jetzt ca. 63cm hoch und zugenommen hat er auch, da er für sein Leben gerne frißt. Er ist soooo glänzend schwarz mit weißem Latz, 4 weiße Fußspitzen und einer weißen Schwanzspitze; wirklich sehr hübsch.

Im Umgang mit seinen Artgenossen ist er problemlos. Den Katzentest in Spanien hat Chamito bestanden, allerdings betrachtet er die Samtpfoten auch als Spielkameraden, Katzen sollten also hundeerfahren sein.

Chamito ist geimpft und gechipt.  Für eine Kastration und auch für den Mittelmeercheck ist er aber noch zu jung.

Wer einen Freund für‘s Leben sucht, der sollte Chamito in Preetz (SH) kennenlernen. Er ist wirklich ein super süßer und lustiger Hund, den man einfach nur gern haben muss.

Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.