Trisosa-AL

TRISOSA lebte zusammen mit Trisepa unter erbärmlichen Bedingungen in einem verwahrlosten Stadtviertel am Rande Madrids. Zum Glück hat ein Anwohner die Polizei benachrichtigt, und die hat dann eine Kontrollbesichtigung veranlasst. Da dort derartig viele Tiere unter äußerst schlechten Bedingungen gehalten wurden, beschloss die Polizei dann gleich die Beschlagnahme aller Tiere.

Trisosa ist eine sanftmütige, anfangs etwas scheue Hündin. Sie lässt sich einwandfrei an der Leine führen und gut händeln. Mit den anderen Hunden kommt sie gut aus und  auch den Katzentest hat sie bestanden.

Leider wurden bei Trisosa zwei bösartige Mamatumore entdeckt. Diese waren aber total abgegrenzt und konnten glücklicherweise komplett entfernt werden. Es wurde auch eine Röntgenaufnahme vom Oberkörper gemacht, aus der ersichtlich ist, dass die Tumore nicht gestreut haben und es keinerlei Methastasen gibt.

Die sanfte Schönheit freut sich nun auf eine Pflegestelle dir ihr zeigt, dass das Leben auch schön sein kann.

TRISOSA ist kastriert und auf Leishmaniose und Filarien negativ getestet worden. Aufgrund der Ergebnisse des Blutbildes und der biochemischen Blutuntersuchung kann eine Infektion mit Ehrlichiose weitgehend ausgeschlossen werden

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.