Tigger – NOTFALL –

Notfall!

Tigger wurde 2012 über einen Verein nach Deutschland vermittelt, der nun nicht mehr existiert. Bis August 2018 war er auch bei seiner Familie,  musste dann aber rausgeholt werden, da die Familie nicht mehr für ihn sorgen konnte. Als er auf seine momentane Pflegestelle kam, war er in keinem guten Zustand. Abgemagert, mit offenen Stellen an den Hinterpfoten und am Maul und insgesamt auch sehr gestresst! Die Pfoten hatte er sich, aus Frust oder Langeweile selbst kaputtgeknabbert. Er wurde dann sofort beim Tierarzt vorgestellt, der ein Blutbild anforderte. Das war soweit ok, nur die Schildrüsenwerte sollte man im Auge behalten. Ein Leishmaniose Titer wurde 2015 bestimmt,  der aber negativ war.

Charakterlich ist Tigger ein richtiger Clown, der auf dem Freilauf richtig Gas geben kann! Galgotypisch möchte er sich auch gern an den beliebten Hetzspielen beteiligen, da sollte man ihn aber rechtzeitig rausholen, damit er sich nicht komplett in seinem Rausch verliert. Er ist aber gut abrufbar und möchte seinem Menschen auch einfach nur gefallen! Die Grundkommandos hat er auch gut abgespeichert und er ist auch noch ausbaufähig. Er ist neugierig und liebt Leckerchen. Er fährt gern Auto und mag Spaziergänge. An der Leine ist er noch etwas pöbelig, aber das wird sich auch legen, wenn man öfter mit ihm unterwegs ist!

Zuhause ist er typischerweise ruhig und angenehm. Ab und an bellt er, das lässt sich aber gut eingrenzen. Auf der Pflegestelle lebt er in einem gemischten Rudel. Anfänglich war er etwas unsicher, aber wenn er erstmal merkt, dass von den Kollegen kein Ärger ausgeht, kann er sich auch wieder entspannen. Allgemein sollte man ihm etwas Zeit geben, sich mit neuen Situationen und Hunden zu arrangieren! Dominante und aufdringliche Hunde sind ihm allerdings nicht so genehm!

Dem Menschen ist er sehr zugetan. Wenn man sein Vertrauen erlangt hat, lässt er sich einiges gefallen. So muss momentan noch alle zwei Tage der Verband an seinen Pfoten gewechselt werden, was er klaglos und stoisch über sich ergehen lässt. Danach  wird er auch ordentlich durchgeknuddelt und sein Leckerchen fordert er dann auch ein.

Insgesamt ist er ein feiner Hund, der noch ein schönes Zuhause verdient!

Wir wünschen uns für ihn ein liebevolles, ruhiges Heim, wo er einfach auch wieder Galgo sein darf. Optimalerweise ohne Katzen, Kleintiere und kleine Kinder. Wünschenswert wäre natürlich auch ein schöner Garten mit einer Kumpeline. ..aber ein netter Kumpel würde auch gehen.

Leider kann er auf seiner Pflegestelle nicht mehr lange bleiben und somit suchen wir ab sofort eine neue Familie für den hübschen Kerl.

Anfragen an:  spaulsen7070@gmx.de

Kategorie: Vermittlungshilfe, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.