Philomena

Geboren: 05/2019
Geschlecht: weiblich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: ca 64 cm
Umgang mit Katzen:  noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: sollten schon grösser und ruhiger sein
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Grossraum Lünen
Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Philomena wurde in einer Tötungsstation entdeckt und von Tierschützern ausgelöst. Zunächst zeigt sich die junge Hündin sehr schüchtern – was ja in so einer Situation als normal anzusehen ist: Sie wurde dann in einer spanischen Pflegestelle untergebracht und taute bereits dort immer mehr auf.

Seit September ist Philo in Deutschland und zeigt sich nun in typischer Junghundmanier mit Nachholbedarf.     „Platz da, hier komm ich!  Hoppla – da steht was.“
Das beschreibt Philomena schon in einem Satz perfekt.

Mal abgesehen von diesem Energieüberschuss, ist sie einfach wunderschön. Grazil, zierlich und zuckersüß mit ihren großen haselnussbraunen Kulleraugen und den Pommestüten-Ohren.

Zuhause orientiert sie sich stark an ihren Pflegefreunden Lönni & Lotta. Lönni ist für Unsinn zuständig, Lotta zeigt wie das Leben bei uns läuft. Wo gibt’s Essen, wann wird geruht und wer kuschelt wann mit wem. Das macht Philo im Übrigen sehr gern. Vom Poppes auf den Rücken und in die Menschenarme fallen lassen. Schon ist sie happy.

Philomena ist sehr neugierig, lustig und agil. Spielt mal 5 Minuten keiner mit ihr (egal ob Mensch oder Hund) ist erstmal riesiges Drama und Mimimi angesagt. Bis sie feststellt, wie viele Spielzeuge man innerhalb kürzester Zeit, von drinnen nach draußen schleppen kann. Faszinierend!  Und rein kommen die immer von ganz allein!?!
Philo ist auch nicht oberflächlich. Bei ihr zählt der Charakter!

Sie spielt mit sämtlichen Hunden gern. Klein, groß – Philo egal. Sie ist kein Rassist, wie man es manchmal von Windhunden kennt.

Ab und an ist sie vorsichtig und noch unsicher. Der Mann im Haus wird genauestens beobachtet… aber manchmal vergisst die junge Dame sich und bittet um seine Aufmerksamkeit. Bis sie wieder in der Realität ankommt und geschockt von ihrem eigenen Verhalten ist. 😊

Außerdem ist Madame schlau! Sehr schlau! Dieses kleine Wesen möchte ihre Menschen gerne konditionieren. Typisch junger Hund testet sie sich aus und schaut, wie weit sie gehen darf. Andererseits ist sie auch gerne lernbereit und -fähig. Kopftraining ist für Philo was wirklich Tolles und sollte ausgebaut werden!

Was ihr noch sehr Angst macht, sind Kinder und fremde Männer. Da wird sie ihre Erfahrungen gemacht haben, aber wir sind zuversichtlich, dass sich das mit der Zeit und etwas Geduld einspielen wird.
Sie ist fremden Menschen gegenüber generell erstmal etwas vorsichtig. Das legt sich aber ziemlich schnell und schon ist alles toll und aufregend, was die so machen.

Wir wünschen uns für Philomena ein Zuhause, das sich gern der Herausforderung „Junghund“ stellt und ihr auch mal eine führende Hand bietet (sonst verteilt sie irgendwann Leckerlis, wenn ihre Menschen etwas richtig machen 😊!).

Außerdem möchte Philo nichts lieber, als einen, oder mehrere Hundekumpel/s, mit denen sie richtig toben kann. Diese sollten in ihrem Alter, oder nicht viel älter sein. Sie ist sehr agil und braucht Spielkameraden, die da mithalten können und wollen.  Ein größerer Garten ist fast ein „Muss“ – zum Rennen, Spielen und Toben.
Jüngere und lebhafte Kinder im neuen Zuhause wären für Philo aber momentan noch eine Überforderung.

Philomena ist kastriert, geimpft, gechippt und hat einen negativen Mittelmeercheck.

Sie wartet schon neugierig auf Ihre Anfragen und hofft, sie hat Ihr Interesse geweckt!

Wir sehen uns in Lünen!

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.