Petunia

 11/2017
 weiblich, kastriert
Galgo
 55 cm – 21 kg
Katzen sollten hundeerfahren sein
 keine Angabe/noch nicht getestet
 geeignet
Raum Gießen
kerstin.aumann@farfromfear.org

Hallo Leute, darf ich mich vorstellen? Weil ich eine selbstbewusste Galga bin, kann ich das nämlich ganz alleine.

Also, mein Name ist Petunia, doch alle hier rufen mich nur Nia.
Hier, das ist meine Pflegestelle, in der ich jetzt mit sechs Hunden vom Stammpersonal, und mit einer wechselnden Truppe von Pensionshunden zusammenlebe. Die erste Hälfte meines noch jungen Lebens habe ich in Spanien bei einem Jäger verbracht, die zweite Hälfte saß ich in einem sehr großen Tierheim. Beides war nicht wirklich schön. Aber ich habe es verstanden auch das zu überstehen. Dabei hat mir mein fester Wille und mein Durchsetzungsvermögen geholfen.

Meine Pflegeeltern haben sich vom Fleck weg in mein, wie sie sagen, süßes Babyface verliebt. Deshalb durfte ich zu ihnen reisen. Und das ist richtig gut. Ich liebe nämlich Menschen über alles. Egal, ob die nun groß oder klein sind, Röcke oder Hosen tragen. In liebe Menschen würde ich am liebsten hineinkrabbeln. Oder mich von ihnen wie ein Kängurubaby herumtragen lassen. Also kuschelig müssen die Menschen, die ich für mich nun suche, unbedingt sein! Alle anderen will ich nicht. Für schmusige Menschen wäre ich durchaus auch als Einzelprinzessin zu haben. Das würde mir sowieso sehr gut gefallen. Andere Hunde brauche ich nämlich so dringend zu meinem Glück. Jedenfalls dann nicht, wenn sie mir zu dicht auf meinen schönen Pelz rücken. Die Enge im Tierheim – Ihr versteht ?! Die hängt mir noch etwas nach. Aber nicht mehr so doll wie in den ersten Wochen hier.

Auf meinen täglichen Spaziergängen ist mir das ja schnuppe wenn ich Hunde treffe, zusammenleben muss ich nicht mit denen. Wobei, Galgas und Galgos finde ich netter als andere Typen.

So, nun ist geklärt, was ich möchte. Jetzt wollt Ihr bestimmt mehr über mich wissen. Ich bin eine kleine, temperamentvolle, immer hungrige und ziemlich clevere Galga, die Euch ganz fix um die Pfote wickeln wird. Das Wort Angst kenne ich nicht. Egal, was da herumfährt, brummt oder knallt. Durch geschlossene Türen renne ich zwar nicht, angelehnte aber schubse einfach im Laufen auf. Ganz ladylike bin ich natürlich stubenrein. Mit meinen Kumpels bleibe ich sogar mehrere Stunden alleine. Ganz alleine war ich aber noch nie. Weil ich eine richtige Galga bin, habe ich selbstverständlich auch Lust zu jagen. Da mache ich auch keinen Unterschied zwischen Hase, Reh, Eichhörnchen, Meerschweinchen oder Vogel. Bei Katzen bin ich skeptisch, da teste ich lieber aus wie weit ich gehen kann. Schließlich bin ich nicht nur clever, sondern auch lernfähig, und sicher ist bekanntlich sicher.
Für mein Leben gerne renne ich, ist ja klar, sonst wäre ich keine Windhündin. Im Auto fahre ich  total gerne mit.

So, Leute, wenn Ihr meint, das könnte was mit uns werden, und Ihr mir auch noch ein gemütliches Sofa bieten könnt (gibt es hier zwar, ich darf aber nicht drauf – wie doof), dann kümmert Euch um ein Date mit mir im Raum Gießen.
Ich freue mich auf Euch!

Ach ja, ich bin nicht nur so süß wie ein Schokomuffin mit Glasur, ich bin auch geimpft, gechippt und kastriert, und mein Mittelmeercheck verlief ohne Befund.

Eure Nia

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.