Niuyiar

Niuyiar   (Dauerpflegehund seit 01/2021)
Im Herbst 2020 veränderte sich Niuyiar‘s Leben noch einmal auf recht dramatische Weise. Ihre Besitzerin erlag einem Herzschlag und da es keine Angehörigen gab, dauerte es über eine Woche bis jemand bemerkte, dass dort etwas nicht stimmt. Man fand die Hündin neben ihrer verstorbenen Besitzerin, abgemagert auf 13 kg wurde sie von den Behörden ins örtliche Tierheim gebracht und dort erstversorgt.

Glücklicherweise hielt ihre ehemalige Pflegestelle immer noch Kontakt und als sie nun einige Zeit die Besitzerin nicht mehr erreichen konnte, fing sie an nachzuforschen und fand heraus was passiert war. Niuyiar hatte sich im Tierheim sehr in sich zurückgezogen, so zeigte man sich dort sofort kooperativ und ihre ehemalige Pflegemama konnte die Hündin wieder in ihre Obhut nehmen.

Die vertraute Umgebung und die vorhandenen Hunde halfen Niuyiar aus der Starre und sie fing wieder an richtig zu fressen und zuzunehmen.

Es zeigt sich dann aber, dass die Hündin eine etwas ruhigere Umgebung bevorzugen würde und als sich da eine Chance auftat, zog Niuyiar noch einmal um.

Sie ist nun auf einer Dauerpflegestelle, denn wir sind der Meinung, dass die Hündin in ihrem Leben genug Wechsel durch machen musste. Wir wünschen Niuyiar, dass sie noch viele gute Jahre erleben darf.

Kategorie: Patenhunde. Bookmark the permalink.

Comments are closed.