Manu-AS

 

Manu und Numa wurden seit längerer Zeit immer wieder auf einem Gelände gesichtet, wo auch Schafe, Ziegen, Esel und Pferde lebten. Der Besitzer kam einmal am Tag vorbei und stellte den Hunden dort auch Wasser und Futter hin.

Manu ist sehr menschenbzogen, daher war es kein Problem in einzufangen.

Mit Hilfe des Grundstückseigentümers gelang es den Tierschützern dann schliesslich auch Numa einzufangen und beide kamen zunächst ins Tierheim.

 

Manu ist ein ganz lieber Galgo, sehr verschmust, sehr lieb zu Menschen und verträglich mit anderen Hunden. Er bellt nicht, man kann ihn anfassen während er frisst.

Er ist ein fröhlicher Hund und nicht dominant. Beim Autofahren gibt es kein Problem und er geht auch gut an der Leine.

Katzen mag er allerdings nicht.

Der Mittelmeercheck ergab eine Ehrlichiose, die aber bereits komplett behandelt ist.

An seinem rechten Hinterlauf hatte man so was wie Abszesse gesehen, er bekam Tabletten gegen Entzündungen und es wurden 2x Röntgenaufnahmen gemacht. Man vermutet eine Knochenmarkentzündung. Er bekommt weiterhin Tabletten und wird danach noch einmal geröntgt.  Es ist zu vermuten, dass Manu bei Hunderennen eingesetzt wurde, denn auch seine Fangzähne sind abgeschliffen.

Aufgrund des Gebisses hat man ihn auch auf 11 Jahre geschätzt, nach dem Aussehen und Verhalten erscheint das allerdings zu hoch.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.