Golguita

GOLGUITA  kam im Oktober 2017 in ihre Pflegestelle.

Sie ist eine schöne und zarte Galga, die allerdings noch sehr in ihren Ängsten gefangen ist.
Unauffälligkeit ist ihre Überlebensstrategie, obwohl sie in gewissen Situationen auch bereits Neugierde zeigt.

Eigentlich waren die Ansätze heraus aus der Scheu und Schüchternheit schon erkennbar, aber in letzter Zeit zeigte sich doch wieder mehr Unruhe und Nervosität.

Um körperliche Einflüsse auszuschliessen wurde kürzlich ein Blutbild veranlasst, dass leider einen Leishmaniosetiter anzeigte und zu allem Überfluss auch noch eine Nierenschädigung ergab.
Ob die Nierenschädigung in dem jungen Alter evtl. angeboren oder durch schlechte Aufzucht bedingt ist, werden wir nie herausfinden und auch, dass der Mittelmeercheck aus Herbst 2017 negativ war, hilft nicht weiter.

Golguita wird jetzt entsprechend behandelt und da wir den Krankheitsverlauf überhaupt nicht einschätzen können, werden wir Golguita nicht in ein neues Zuhause vermitteln.

In Absprache mit der Pflegefamilie zieht die Hündin daher auf die Patenhundseite um.

Bitte Daumen drücken, dass die Behandlung gut anschlägt.

Kategorie: Patenhunde. Bookmark the permalink.

Comments are closed.