Dona Lola

„Oldie but Goldie“ das beschreibt Doña Lona.

Das Ömchen wurde wohl Zeit ihres Lebens als Gebärmaschine missbraucht. Und als sie dafür nicht mehr taugte, wurde sie lieblos entsorgt. Niemand wollte, dass sie den Rest ihres Lebens in einem Tierheimzwinger verbringt, vielmehr hat sie ein weiches Plätzchen, gutes Futter und Menschen, die sie auf´s Liebevollste umsorgen, verdient!

Doña ist zwar schon 10 Jahre alt, aber sie gehört noch nicht zum alten Eisen. Sie liebt Spaziergänge, legt auch im Garten noch mal einen schnellen Lauf auf den Rasen, um danach wieder genüsslich auf dem Sofa zu entspannen und zu kuscheln.

Die spanischen Tierärzte wollten sie aufgrund ihres Alters und wegen einer alten Ehrlichioseinfektion nicht mehr kastrieren. Und auch wir haben beschlossen, dass man ihr den Streß und das eventuelle Risiko einer Kastrations OP nicht mehr antun muss.

Doña hat einen Platz gefunden bei einer anderen älteren Hündin, die nicht mehr so mobil ist. Die beiden haben sich auf Anhieb verstanden, das Sofa miteinander geteilt und werden nun eine „RentnerWG“ bilden. Die Pflegemama freut sich, dass sie nun wieder jemand hat, mit dem sie noch spazieren gehen kann und der ihrer Hündin Gesellschaft leistet.

Wir freuen uns für Doña, dass sich alles so gut ergeben hat und hoffen, dass sie noch viele schöne Jahre in Geborgenheit bei ihrer Pflegemama verbringen kann.

 

Kategorie: Patenhunde. Bookmark the permalink.

Comments are closed.