Diese Welpen suchen ein Zuhause.

Connor

Connor ist nun seit einer Woche auf seiner Pflegestelle, hat sich problemlos ins Rudel eingefügt, egal ob große  oder kleine Hunde…ja sogar die Katzen findet er toll :)

Auch die Menschen egal ob groß oder klein liebt der selbstbewusste kleine Mann sehr, da er jedoch welpen-typisch noch sehr ungestüm spielt, sollten die Kinder in seinem Zuhause schon etwas größer sein.

Mit seinen Kumpels toben und Ballspiele im eingezäunten Garten findet er einfach großartig…..danach zum kuscheln gern auf die Couch. Aufgrund seines Alters kann er jedoch auch im Rudel zur Zeit noch nicht alleine bleiben.

Connor ist gechipt und geimpft, altersmässig jedoch noch nicht kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Besuchen können Sie den fröhlichen Jungen im Raum Aschaffenburg.

Kategorie: Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Connor

Welpen-AS

 

Update:   die Schwester Jana  ist ja schon hier auf PS. Es ist sehr viel Galgo in den Junghunden und die PS schwärmt, dass klein Jana eine ganz tolle und lustige Maus ist.

JAKO  –  Rüde

JUNKO – Rüde   weiss mit gestromten Platten

JANA –   Hündin braun gestromt,  – Pflegestelle gefunden Raum Flensburg – RM Gabi Däwes 

Diese 3 sind Geschwister.  Sie wurden etwa Ende Februar 2017 geboren – sind also jetzt 4 Monate alt.

Ihre Mama ist eine Galga und sie hat die Welpen in einem verlassenen Haus gut versteckt.

Man hat ihr aber Futter und Wasser hingestellt und so die kleine Familie versorgt.

Die Kleinen sind munter und verspielt, sie werden jetzt erst mal entwurmt und geimpft und können  dann auf Familiensuche gehen.

Nach den jetzigen Fotos ist es schwer zu beurteilen, aber es könnten auch Galgo-Mixe sein.

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Welpen-AS

Leon

Die Pflegemama schreibt:

**Die Namenssuche ist beendet und aus Leon ist ein Samweis Gamdschie (Sam) geworden. Es war nämlich schnell klar, dass er kein Latinowirbelwind ist, sondern Samweis -der beherzte, ein Gärtner, ein treuer Kamerad, aber auch ein Welpe, der noch nicht weiß, was in ihm steckt und –angelehnt an seinen Namensgeber- seinen Mut erst noch entdecken muss. Gegen Orks zu kämpfen und den Ring in den Schicksalsberg werfen zu müssen, wäre für den kleinen Sam zuviel, daher fangen wir erst einmal damit an gemeinsam rauszugehen und die Treppe zu bezwingen.
Sam ist weder stürmisch noch vorbehaltslos fröhlich. Viele Situationen kennt er einfach und in solchen ist er noch unsicher, aber das bezieht sich eher auf die Außenwelt, wer weiß, ob einen nicht doch Saurons Auge erwischt. Im Haus –seinem persönlichen kleinen Auenland – machen ihm Alltagsgeräusche nichts aus, aber auch hier ist er keinesfalls unangenehm aufgedreht, sondern ein fröhlicher Welpe. Kein hektisches Gerenne, kein Gekläffe, dafür 2 schwarze süße Knopfaugen. Sam liebt Körperkontakt ohne dabei einnehmend oder aufdringlich zu sein. Da Konflikte ihm nicht liegen und er auch keine Lösungsansätze hätte, sucht er keinen Ärger und suchte am Anfang wenig Kommunikation mit unseren Hunden. Das Eis ist aber gebrochen und jetzt nimmt er souveräne Hilfe dankend an und beginnt etwas offener zu kommunizieren und spielt auch mal mit den 2 jungen im Rudel. Unsere Katze hat Sam als gruseligen Uruk-hai eingestuft – die gefährlichsten aller Orks – dem man besser aus dem Weg geht oder salutiert wenn er vorbeiflaniert. Sam ist für sein Alter eher klein und zierlich. Er ist kein athletischer kräftiger Jungspund, sondern ein schlaksiger Winzling. Aber Hobbits sind nunmal nicht groß und daher findet er es bis jetzt erstmal angenehmer, wenn die Menschen auch nicht so groß sind und findet unsere Tochter wahnsinnig gut. Er mag ruhige Leute. In einer lauten Zwergengang a la Gimli wäre er erstmal noch falsch. Sam spielt auch mal  mit sich selber und geht gut an der Leine, solange er mit seinen 7 Gefährten zusammen geht und uns keine Orks auflauern, hat er richtig Spaß die neue Welt zu erkunden. Auto fahren kann er gut. Er rollt sich zusammen und schläft und ist um Stubenreinheit wirklich bemüht. Wenn er muss, trippelt der kleine Hobbit suchend auf und ab und hat die Tendenz zur Tür. Ist da der Mensch auf Zack, geht nichts ins Haus. Sam wartet geduldig im Haus, wenn man mal kurz vor die Tür geht. Er kratzt nicht, er fiept nicht, er rollt sich direkt hinter der Tür zusammen und wartet.

Wer hat Lust den kleinen Hobbit in seinem jetzigen Auenland kennenzulernen?**

Sam ist nun seit einer Woche auf seiner Pflegestelle, zeigt sich zur Zeit noch sehr zurückhaltend, aber so langsam taut er auf. Der kleine Mann sucht ein eher ruhiges Zuhause , sehr gerne mit einem schon vorhandenen souveränen, nicht dominanten Hundekumpel…der ihm Sicherheit gibt.
Kinder sollten schon etwas größer sein.

Er ist geimpft und gechipt, aufgrund seines Alters jedoch noch nicht kastriert und auch nicht auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Update August:
SAM (Leon) ist nun seit ca. 4 Wochen bei uns und hat sich großartig entwickelt. Seine anfängliche Zurückhaltung hat sich weitestgehend in Luft aufgelöst. Sam ist ein fröhlicher, höflicher kleiner Hobbit, der alle die ihn kennenlernen sofort in seinen Bann zieht. Er spielt sehr gerne mit unsrer Hündin und dem jungen Rüden und so langsam entdeckt er, dass Flitzen super Spaß macht und traut sich das auch. Sam braucht Körperkontakt, sowohl von Artgenossen, als auch von Menschen. Er kuschelt gerne mit unserer jüngeren Hündin und wärmt mir (der Pflegemama) nachts die Füße. Samsi geht super an der Leine und hat immer ein Ohr und Auge bei seinen Menschen und seine Leidenschaft fürs Sammeln ist einfach zu goldig. Bei jedem Spaziergang findet er etwas und trägt es bis nach Hause. Ein Blatt, ein Ästchen, ein Löwenzahn…. Samsi macht die verschiedensten Dinge zu seinem Schatz. Autofahren ist für ihn überhaupt kein Problem und er bleibt 1 Std. mit seiner Hundefamilie zuhause, ohne dass ein Mensch anwesend sein muss. Außer einer zusammengerollten Sofadecke, passiert hier nichts. Er macht sich sein Bett und schläft. Samsi verträgt sich mit allen Hunden, Katzen und Ziegen. Er mag Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Er ist wirklich ein Traum!
Wir wünschen uns für Sam ein Zuhause mit definitiv noch einem Artgenossen (oder mehreren ;-)) in einer eher ländlichen Umgebung.
Wenn Sie den kleinen Hobbit in der Nähe von Frankfurt/Aschaffenburg kennenlernen möchten, dann melden Sie sich jetzt!!!

Er ist geimpft und gechipt, aufgrund seine Alters jedoch noch nicht kastriert und auch nicht auf Mittelmeerkrankheiten getestet

Kategorie: Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Leon

Chappi-Welpen

 

Die Namensfindung ist abgeschlossen. Ganz herzlichen Dank an ALLE, die teilgenommen haben und zu Gunsten der Zwerge einen kleinen oder grossen Betrag gespendet haben. 😃 Es ist ein Betrag von 500 Euro zusammengekommen, den wir jetzt zweckgebunden an das spanische Tierheim überweisen und der sicher den Großteil der Kosten für Impfungen, Entwurmung usw. abdeckt.

Die Namen der Kleinen sind:  Candy, Caya, Cassy, Claire, Cody und Connor.

Celine, Cassy, Claire und Chiara wurden in Spanien vermittelt.
Connor Pflegestelle gefunden – Raum Hanau – RM Gabi Wende – gabi.wende@farfromfear.org
C
ody Pflegestelle gefunden – Raum Eisleben – RM Jacqueline Bilau – jacqueline.bilau@farfromfear.org
Caya – Pflegestelle gefunden – Raum Hannover – RM Gabi Däwes –  gabriele.daewes@farfromfear.org

Natürlich suchen wir für die Zwerge ab Mitte August Familien in denen dann das neue Leben starten kann.

Die Mama Chappi  befindet sich bereits auf einer Pflegestelle im Raum Hanau.

Wenn Sie uns zu den Welpen eine Nachricht schicken möchten, dann gerne an    gabriele.daewes@farfromfear.org

Kategorie: Galgos, Pflegestelle gesucht, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Chappi-Welpen

David

David’s Pflegemama schreibt.

David ist ein ca.  55 cm großer Kuscheljunge, der den Kontakt zu allen Menschen sucht, egal ob groß oder klein. Er ist angstfrei, geht ohne Scheu auf jeden schwanzwedelnd zu und möchte gestreichelt werden.

Seit Kurzem lebt David bei uns und ist seit drei Tagen stubenrein. Er meldet sich, wenn er muss , läuft zur Tür und jammert.

An der Leine läuft David lieb neben mir, zieht nicht und sucht immer wieder den Blick zu mir. Auf “komm” reagiert David bereits und jetzt fangen wir an, das Hundeeinmaleins zu lernen.

David liebt Kinder, vor allem Mädchen, musste ich feststellen. Je kleiner, desto liebevoller geht er mit ihnen um.

Katzen, Hühner und Co. interessieren ihn bislang nicht, weder wenn er sie sieht, noch wenn sie vor ihm den Weg kreuzen. Mit anderen Hunden,  egal ob Rüde oder Hündin,  hat David ebenfalls keinerlei Probleme. Nach einem kurzen Beschnuppern darf gerne gespielt werden und dazu animiert David auch.

David sucht die Nähe seiner Familie und ist nicht gerne allein.

Er hätte gerne einen Hundefreund zum Spielen und einen eingezäuntten Garten.

Altersentsprechend ist er nicht kastriert und nicht auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Rundum kann ich bisher nur sagen, dass David ein lieber, anhänglicher Junggalgo ist, der für einen Junghund derzeit noch sehr ruhig ist und lieber kuschelt als Blödsinn anstellt.

David wartet auf Besuch in der Nähe von Falkenstein/Rheinland Pfalz (Nähe Alzey).

Kategorie: Galgos, Rüden, Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für David

Quadi

Ende Februar wurden die Tierheimmitarbeiter der ANAA von der Polizei verständigt, dass es eine Beschlagnahme-Aktion geben würde.  Als man dort eintraf, wurden 15 Hunde aus sehr verwahrlosten Verhältnissen herausgeholt. Galgos und Galgo-Mixe, alle sehr verstört, schüchtern bis ängstlich und in schlechtem körperlichem Zustand. Einer dieser Hunde ist Quadi.

Quadi, die jetzt Luna gerufen wird, befindet sich seit einigen Wochen auf ihrer Pflegestelle und entwickelt sich von Tag zu Tag besser. Sie lernt sehr schnell, dass Menschen ihr nichts Böses wollen und natürlich tun die Leckerli als Motivationshilfe ihr Übriges dazu. Sie hört jetzt auf ihren Namen, ist auf dem Grundstück gut abrufbar (wenn sie Lust hat :-) ) und auch die Leinenführigkeit wird immer besser. Bei allem aber nicht zu vergessen, sie ist ein junger Hund, der natürlich Grenzen austestet und ab und zu einen Dickkopf hat.

Mit den Galgas der Pflegestelle und den Gasthunden hat sie überhaupt keine Probleme. Sie ist sehr sozial mit anderen Hunden und altersbedingt noch sehr verspielt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es junge Bulldoggen sind oder andere Rassen, Luna ist immer mittendrin. Im Haus chillt sie wie die anderen Hunde auch, wenn sie vorher genug ausgelastet war. Junghund eben – der ab und zu auch mal Blödsinn im Kopf hat.

Wir wünschen uns für Luna Menschen, die bereit sind, Erziehungsarbeit mit einem jungen Hund zu leisten. Einer oder mehrere vierbeinige Kumpel zum Toben und an denen sie sich orientieren kann wären optimal.

Luna ist geimpft, kastriert, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Besuchen können Sie Luna in der Nähe von Darmstadt.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Quadi

Hook

Nach einer Woche mit ihm sind wir heftig verliebt in diesen zauberhaften Burschen. Er hat so garnichts von einem Seeräuber an sich. Im Gegenteil. Er ist ein sanfter, liebevoller Junghund, gelegentlich wirkt er angesichts der vielen Eindrücke sogar irgendwie nachdenklich. Wir nennen ihn Kenzo, den Weisen.

Von Anfang an ist Kenzo ganz auf uns ausgerichtet. Wie ein Schatten trippelt er immer und überall mit, beteiligt sich an allem, sei es Geschirrspüler befüllen, Wäsche sortieren, Kochen oder Staubsaugen. Seine wunderbare Nase ist nie weit weg.  Um keinen falschen Eindruck entstehen zu lassen, aufdringlich ist Kenzo keinesfalls, jedenfalls nicht, solange es nicht ans Kuscheln geht. Da kriegt er kaum genug und holt sich schon mal ein paar Extrastreicheleinheiten, verteilt Küsschen und kann sich manchmal euch ein zartes Knabbern an den Menschenohren nicht verkneifen.

Im Haus ist Kenzo einfach nur süß, anhänglich, lustig, neugierig  aber immer höfllich und der schmusigste Hund, den wir jemals kennenlernen durften.

Er liebt Spaziergänge und findet noch alles ziemlich aufregend. Wenn ihn sein Bruder Timo zum Spielen im Garten auffordert, zeigt sich seine ganze Power. Er saust über die Wiese, durch die Büsche, springt über Blumenbeete und ja, wir finden, er lacht dabei. Wir staunen jedes Mal aufs Neue und genießen die kraftvolle Eleganz eines echten Galgos und den Ausbruch purer Lebensfreude.

Frische Luft und wildes Toben machen hungrig. Kenzo hat immer Appetit und es schmeckt ihm eigentlich alles. Mit vollem Bäuchlein rollt er sich dann im weichsten unserer Hundebetten zusammen und wartet darauf, dass sich seine Menschen endlich auch aufs Sofa verfügen. Dann robbt er dazwischen, schiebt seine Nase unter eine Hand und wenn er dann gekrault wird, ist er für den Moment wohl der glücklichste Hund der Welt.

Kenzo ist im Herzen noch ein Baby. Er wird noch viel lernen, wir wünschen uns für ihn, dass er bald eine liebevolle Familie findet, die ihm zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Er teilt seine Menschen jetzt mit zwei anderen Hundefreunden und Katzen im Haushalt. Wir haben den Eindruck, dass er sich in jede Situation gut einfinden wird.

Dem Alter entsprechend ist Kenzo noch nicht kastriert und nicht auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Er ist ein wunderschöner junger Hund, derzeit etwa 55cm hoch, wird aber noch ein gutes Stück wachsen. Die Fotos zeigen nicht wirklich wie hübsch er ist, kommen sie ihn doch in der Nähe von Linz / Österreich besuchen. Er ist immer für Knuddelmomente  zu begeistern.

Kategorie: Galgos, Rüden, Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Hook
Zurück nach oben...