Diese Welpen suchen ein Zuhause.

Tiffany

Geboren: 04/2020
Geschlecht: weiblich/ noch nicht kastriert
Rasse: Galgo
Größe: 46 cm
Umgang mit Katzen: eher nicht, sie ist einfach zu wild
Umgang mit Kindern: gut
Eignung als Zweithund: sehr gut geeignet
Pflegestelle: Raum Trier
Anfragen an: Gabi Wende – gabi.wende@farfromfear.org

mehr Bilder unter: Facebook Album

Mit Tiffany wird das Leben bunter, lebendiger und fröhlicher, denn sie ist eine wahre Frohnatur. Ganz frei hüpft sie durchs Leben, ist offen  für jeden Schabernack und findet Alles und Jeden toll. Dabei ist sie aber nie „kopflos“, sondern agiert zunächst etwas zurückhaltend, schaut und schätzt ab, sie ist kein Junghund der „permanent „drüber“ ist. Aber natürlich gibt sie altersbedingt auch „richtig Gas“ – sie rennt und tobt für ihr Leben gerne mit den anderen Hunden hier in der Gruppe. Gelegentlich geht dabei ihr jugendliches Temperament mit ihr durch und das „Spiel“ wird zu übermütig. Dann muss sie zur Ordnung gerufen werden – hier ist Mensch  gefragt.

Steigende Spannung (vor dem Fressen, Spaziergang, etc.) setzt sie noch in Bewegungsenergie um, sie lässt sich dann aber auch schnell wieder „runter holen“.

Tiffany ist ein schlaues Mädel, das sich sehr viel von den anderen Hunden abschaut und sich so problemlos in die Hundegruppe integriert hat. Da hier alle, nach Auslastung draußen, im Haus Ruhe bewahren, sucht sie sich dann auch ein Spielzeug oder eine Kauwurzel und beschäftigt sich so lange damit bis sie wohlig einschläft.

Im Umgang mit den erwachsenen Hunden ist sie in der Regel respektvoll. Je nach Stimmungslage (Erregungslevel) bedarf es aber schon der einen oder anderen Ermahnung durch die erziehungsberechtigten Hunde.

Nach Spiel, Spaß und Spannung liebt sie es mit ihrem besten Freund eng gekuschelt in einem weichen Bettchen zu liegen. Menschliche Streicheleinheiten genießt sie zwar, möchte aber nicht vereinnahmt werden. Sie ist ein selbstbewusstes kleines Mädchen, der enge menschliche Nähe (vielleicht noch) zu viel ist, sie bevorzugt ihresgleichen.

Wir wünschen uns für die kleine Maus: Menschen mit Zeit, Geduld, Konsequenz und Gelassenheit, die Spaß daran haben, die Höhen und Tiefen der Pubertät eines selbstbewussten Hundemädchens zu genießen.

Mindestens einen Hund (es dürfen auch gerne mehrere sein) der Freude daran hat, mit ihr durchs Leben zu springen, ihr die Hausregeln erklärt, aber auch nicht überfordert ist wenn sie Erziehung einfordert. Er sollte hinreichend standfest sein um ihren Übermut zu kompensieren, aber auch ihr Bedürfnis nach Nähe und Wärme befriedigen wollen, einen eingezäunten Garten in dem sie ihre Beine strecken und überschüssige Energie ablassen kann, denn nur so ist ein Junghund ein angenehmes Familienmitglied.

Fazit:
Tiffany ist für eine Jung-Galga recht pflegeleicht wenn man ihre Bedürfnisse respektiert und sie altersgemäß auslastet.

Sie hat einen wundervollen Charakter und ist ganz nebenbei auch noch traumhaft schön, ein kleiner Diamant der sich zu einem souveränen, strahlenden Stern entwickeln wird.

Tiffany ist geimpft ,gechippt und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet, jedoch  aufgrund ihres jungen Alters noch nicht kastriert

Sie freut sich im Raum Trier auf lieben Besuch.

Kategorie: Galgos, Hündinnen, Welpen, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Tiffany

Quinta-AN – Pflegestelle gefunden –

Geboren: 02/2020
Geschlecht: weiblich
Rasse: Podenco-Mix
Größe: 32cm
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Berlin
Anfragen an: Ulrieke Gerken – u.gerken@farfromfear.de

mehr Bilder unter: Facebook Album

Wie die anderen Junghunde stammt auch Quinta aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.
Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Auch wenn es noch ein gutes Stück Weg sein wird, bis sie reisefertig sind, können wir zu jedem ein paar kleine Infos geben.

Quinta besticht durch ihre Offenheit und Zugänglichkeit. Es scheint, als hätte sie seine Vergangenheit bereits hinter sich gelassen. Sie blickt mit erwartungsvollen, unternehmungslustigen Augen in die Zukunft und freut sich über jegliche Art von Zuwendung. Kuscheleinheiten sind bei ihr sehr gern gesehen.

Mit ihren weiblichen und männlichen Mitbewohnern arrangiert sie sich sehr gut und verhält sich absolut sozial.

Quinta hat ein leichtes Herzgeräusch, das noch genauer untersucht werden muss.

Quinta ist gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

Quinta Mitte

 

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Quinta-AN – Pflegestelle gefunden –

Lasko-AN – Pflegestelle gefunden –

Geboren: 11/2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Podenco-Mix
Größe: 45 cm
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Kulmbach
Anfragen an: Gabi Wende – gabi.wende@farfromfear.org

mehr Bilder unter: Facebook Album

Wie die anderen Junghunde stammt auch Lasko aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.
Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Auch wenn es noch ein gutes Stück Weg sein wird, bis sie reisefertig sind, können wir zu jedem ein paar kleine Infos geben.

Lasko hat anscheinend bereits seine schlechte Vergangenheit hinter sich gelassen. Er ist ein ganz freundlicher und lustiger Bub, der einfach nur gefallen möchte.

Er freut sich über Besucher und lässt sich gerne kraulen und bespaßen.

In seiner gemischten Gruppe kommt er mit Mädels und Jungs gleichermaßen klar.

Sein offenes Wesen und seine Aufgeschlossenheit lassen einem Besucher keine andere Möglichkeit als ihn zu knuddeln und zu herzeln. Ihm schaut  der Spitzbub schon förmlich aus dem flusigen Gesicht .

Lasko ist gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

Lasko links

 

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Lasko-AN – Pflegestelle gefunden –

Palomo-AN – Pflegestelle gefunden –

Geboren: 02/2020
Geschlecht: männlich
Rasse: Podenco-Mix
Größe: 37 cm
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Heidelberg
Anfragen an:  Gabi Wende – gabi.wende@farfromfear.org

mehr Bilder unter: Facebook Album

Wie die anderen Junghunde stammt auch Palomo aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.
Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Auch wenn es noch ein gutes Stück Weg sein wird, bis sie reisefertig sind, können wir zu jedem ein paar kleine Infos geben.

Der schüchterne Palomo muss die vielen neuen Eindrücke erst einmal verarbeiten. Er scheint wie die anderen armen Nasen noch nicht viel, und wenn, dann nichts Gutes vom Menschen erfahren zu haben.

Menschen, die er nicht kennt, werden erstmal verbellt, Angriff ist die beste Verteidigung. Geht man ruhig auf ihn zu und lässt ihm den Raum und lässt ihn entscheiden, wieviel Nähe er zulassen kann, begreift er aber auch, dass nicht alle Menschen böse sind. Ein kleiner Mann, noch gefangen in seinen Erfahrungen, der aber so gerne auch schmusen würde, wenn seine Erinnerungen an die Vergangenheit ihn nicht davon abhalten würden.

Mit anderen Hunden ist er sozial und verträglich, da zeigt er sich nicht wählerisch.

Palomo ist gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

Palomo links

 

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Palomo-AN – Pflegestelle gefunden –

Marlo-AN – Pflegestelle gefunden –

Geboren: 11/2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Podenco-Mix
Gewicht: 5,6 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Hannover
Anfragen an: Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

Wie die anderen Junghunde stammt auch er aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.
Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Auch wenn es noch ein gutes Stück Weg sein wird, bis sie reisefertig sind, können wir zu jedem ein paar kleine Infos geben.

Marlo befindet sich zur Zeit mit Churro zusammen auf einer spanischen Pflegestelle bei einem der behandelnden Tierärzte der Klinik, die zur ANAA gehört. Die beiden waren im schlechtesten Zustand von allen Hunden, die bei dieser Aktion aufgenommen wurden. Sie konnten anfangs weder stehen noch ihre Ausscheidungen kontrollieren. Auf der fachlich kompetenten Pflegestelle werden sie noch ganz besonders gepäppelt.

Neben erheblichen Mangelerscheinungen litten die Jungs unter extremen Parasitenbefall, sowohl innerlich als auch äusserlich. Obwohl beides nun im Griff zu sein scheint, kratzen sie sich noch häufig. Hier erfolgen noch weitere Tests und entsprechende Behandlungen. Auch die Augen sind immer noch leicht gereizt und noch nicht vollständig in Ordnung.

Auf der Pflegestelle orientieren sie sich schon an den vorhandenen Hunden und mit beiden Geschlechtern sehr sozial verträglich, und sind trotz der Beeinträchtigungen freundlich, verspielt und geniessen Streicheleinheiten.

Bei fremden Hunden ist sie ein wenig unsicher, das leg sich aber schnell, die Neugierde siegt immer. Erst mal beschnuppert kommt sie mit beiderlei Geschlecht zurecht.

Ihr anfängliches Verhalten, alles was sich findet zu fressen -sicher dem immensen Hunger den sie leiden mussten geschuldet- hat sich gegeben, sie wissen nun, dass es regelmässig was zu Futtern gibt.

Beide sind gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

 

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Marlo-AN – Pflegestelle gefunden –

Churro-AN – Pflegestelle gefunden –

 

Geboren: 11/2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Podenco-Mix
Gewicht: 4,8 kg
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Wuppertal
Anfragen an: Regionalbetreuung:   Gabi Däwes – g.daewes@farfromfear.de

Wie die anderen Junghunde stammt auch er aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.
Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Auch wenn es noch ein gutes Stück Weg sein wird, bis sie reisefertig sind, können wir zu jedem ein paar kleine Infos geben.

Churro befindet sich zur Zeit mit Marlo zusammen auf einer spanischen Pflegestelle bei einem der behandelnden Tierärzte der Klinik, die zur ANAA gehört. Die beiden waren im schlechtesten Zustand von allen Hunden, die bei dieser Aktion aufgenommen wurden. Sie konnten anfangs weder stehen noch ihre Ausscheidungen kontrollieren. Auf der fachlich kompetenten Pflegestelle werden sie noch ganz besonders gepäppelt.

Neben erheblichen Mangelerscheinungen litten die Jungs unter extremen Parasitenbefall, sowohl innerlich als auch äusserlich. Obwohl beides nun im Griff zu sein scheint, kratzen sie sich noch häufig. Hier erfolgen noch weitere Tests und entsprechende Behandlungen. Auch die Augen sind immer noch leicht gereizt und noch nicht vollständig in Ordnung.

Auf der Pflegestelle orientieren sie sich schon an den vorhandenen Hunden und mit beiden Geschlechtern sehr sozial verträglich, und sind trotz der Beeinträchtigungen freundlich, verspielt und geniessen Streicheleinheiten.

Bei fremden Hunden ist sie ein wenig unsicher, das leg sich aber schnell, die Neugierde siegt immer. Erst mal beschnuppert kommt sie mit beiderlei Geschlecht zurecht.

Ihr anfängliches Verhalten, alles was sich findet zu fressen -sicher dem immensen Hunger den sie leiden mussten geschuldet- hat sich gegeben, sie wissen nun, dass es regelmässig was zu Futtern gibt.

Beide sind gechipt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

 

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Churro-AN – Pflegestelle gefunden –

Paloma-AN – Pflegestelle gefunden –

Geboren: 11/2019
Geschlecht: weiblich
Rasse: Podenco-Mix
Größe: aktuell 33 cm
Umgang mit Katzen: noch nicht getestet
Umgang mit Kindern: noch nicht getestet
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Trier
Anfragen an: Regionalbetreuung. Gabi Wende – gabi.wende@farfromfear.org

Wie die anderen Junghunde stammt auch sie aus einer Beschlagnahmung/Enteignung aus einer katastrophalen Haltung. Alle Hunde dort waren buchstäblich nur Haut und Knochen, haben nun aber das Gröbste hinter sich.

Alle sind auf einem guten Weg und es sind die ersten Gewichtszunahmen und Veränderungen im Verhalten eines jeden erkennbar. Jeder von den kleinen entwickelt nun eine eigene Persönlichkeit.

Paloma befindet sich zur Zeit  noch auf einer spanischen Pflegestelle und bekommt hier die erforderliche Fürsorge und Vorbereitung auf ein Familienleben.

Bei fremden Hunden ist sie ein wenig unsicher, das leg sich aber schnell, die Neugierde siegt immer. Erst mal beschnuppert kommt sie mit beiderlei Geschlecht zurecht.

Sie zeigt sich sonst ohne nennenswerte Ängste, ist ein lustiges, altersgemäß verspieltes Näschen. Sie kann schon ein richtiger kleiner Clown sein. Sie gehört eher zur Fraktion schlafen und schmusen oder toben und spielen.

Paloma hatte ein Herzgeräusch und einen alten, verheilten Beinbruch. Beides musste noch von Spezialisten geprüft und genauer abgechecked werden.

Update November:
Nun haben wir  den Arztbericht aus Spanien  erhalten:  Zuerst die gute Nachricht…..das Herzgeräusch ist Gottseidank verschwunden :)

Die Schlechte jedoch: es handelt sich nicht, wie erst vermutet um einen alten verheilten Bruch, sondern um Kniegelenkluxationen 2. und 3. Grades an beiden Hinterbeinchen :( welche, …so wie wir verstanden haben, in naher Zukunft operiert werden müssen.

Wenn die Maus in Deutschland angekommen ist, werden wir sie nach einer Eingewöhnungszeit einem Spezialisten vorstellen .

Sie ist gechippt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Impfungen und Kastration konnten aufgrund des körperlichen Zustands noch nicht gemacht werden. Beides steht noch auf dem Plan.

Kategorie: Pflegestelle gesucht, Podencos, Podencos, Welpen, Welpen und Junghunde, Zuhause gesucht | Kommentare deaktiviert für Paloma-AN – Pflegestelle gefunden –
Zurück nach oben...