Barrio

Geboren: ca. 12/2011
Geschlecht: männlich, kastriert
Rasse: Galgo Español
Größe: ca. 73 cm
Umgang mit Katzen: kann nicht zu Katzen
Umgang mit Kindern: lieber nicht zu kleinen Kindern
Eignung als Zweithund: geeignet
Pflegestelle: Raum Heilbronn
Gertrud Armbruster –  gertrud.armbruster@farfromfear.org

Facebook-Album

Barrio ist vor kurzem in seiner Pflegefamilie angekommen.

Seine Pflegemama schreibt:

„Barrio lebt seit dem 23.02.2019 bei uns zur Pflege.

Barrio ist ein großer stattlicher Rüde von ca. 73 cm Schulterhöhe. Vom ersten Tag an war er stubenrein.
Barrio kann in Hundegesellschaft schon einige Zeit alleine bleiben. Er ist sehr sozial im Umgang mit anderen Hunden.

Allerdings ist Barrio noch sehr zurückhaltend,  ängstlich und vorsichtig. Er hat vor allem Angst vor Menschen, dies äußert sich in Fluchtverhalten.  Auch das Leben und die Bewegung im Haus bereiten ihm Schwierigkeiten.
Barrio benötigt am Anfang auf jeden Fall einen Rückzugsort, an den er sich zurückziehen kann, wenn er Angst hat. Draußen muss er doppelt gesichert werden, am besten noch zusätzlich mit Verbindung vom Halsband zum Geschirr (er geht massiv rückwärts, wenn ihm etwas Angst macht), da er auch hier vor allem bei entgegenkommenden Menschen mit großen Fluchtinstinkt reagiert. Über Futter kann man im Moment noch nicht mit ihm arbeiten, da er aus der Hand überhaupt nichts frisst, keine Wurst, keinen Käse, einfach nichts.
Mit vorbeifahrenden Autos und z. B. Traktoren hat er nicht so große Schwierigkeiten, diese bringen ihn nicht so sehr aus der Ruhe.

Barrio sollte unbedingt in ein ruhiges Zuhause mit mindestens einem vorhandenen souveränen Hundekumpel vermittelt werden. Ebenfalls sollten in Barrio’s neuem Zuhause keine Kleinkinder leben, da er auch hier noch sehr große Angst hat. Eine eher ländliche ruhige Wohngegend wäre für ihn optimal.

Barrio wird noch einige Zeit benötigen, um zu verstehen, dass er hier keine Gefahren bzw. schlechte Dinge durch Menschenhand erfahren muss. Aber ich kann sagen, wenn er erst mal etwas Vertrauen zu einem Menschen gefasst hat, ist er ein absolut liebenswerter riesengroßer Schmusebär, der es liebt gestreichelt und gekrault zu werden. Mit viel Zeit und Einfühlungsvermögen wird aus Barrio mit Sicherheit ein ganz toller, treuer Weggefährte.“

Barrio ist kastriert, geimpft und gechipt. Sein Mittelmeertest ist negativ.

In der Umgebung von Heilbronn wartet er auf Besuch.

Update: September 2019
Barrio ( bei uns Julen gerufen) entwickelt sich weiter in großen Schritten. Mittlerweile hält er sich nun auch im ganzen Haus auf wie die anderen Hunde. Auch sucht er teilweise von sich aus den Kontakt zu den ihm bekannten Menschen und auch zu meinen Nichten, also zu Kindern. Er lässt sich nun auch immer mehr streicheln von anderen Menschen. Beim Gassi gehen gibt es so gut wie keine Probleme mehr, was seine Angst betrifft. Beim letzten Windhundauslauf, der bei uns einmal im Monat statt findet, wollte er von sich aus aussteigen und ging tatsächlich mit auf das Gelände. Er benötigt dann zu ihm ganz fremden Menschen einen gewissen Abstand. Er versteht nun immer mehr, dass die Menschen ihm hier nichts böses wollen. Außerdem spielt er mittlerweile viel, er ist ein toller, lustiger Hund. Er liebt seinen Auslauf und verhält sich hier sozial und lässt sich super abrufen. Auch beim Gassi gehen, wenn uns fremde Hunde entgegen kommen, kein Gebelle, er ist zu allen Hunden freundlich, egal ob Rüde, Hündin egal groß oder klein.


Kategorie: Galgos, Rüden, Zuhause gesucht. Bookmark the permalink.

Comments are closed.