Mhelox

Mhelox (Dauerpflegehund seit 2014) wurde in Spanien von einem Tierheimhelfer am Straßenrand gefunden und es wird vermutet, dass er von einem Auto angefahren wurde. Die Untersuchung ergab einen offenen Bruch im rechten Vorderbein sowie eine gebrochene Hüfte auf der rechten Seite. Er wurde mehrfach operiert und durfte dann im Oktober 2013 auf eine Pflegestelle nach Deutschland ausreisen. Hier zeigte sich aber nach einiger Zeit, dass er das rechte Hinterbein trotz PhysioÜbungen nicht richtig benutzt. Wir haben dann entschieden ihn nochmals röntgen zu lassen und es wurde festgestellt, dass eine weitere OP an der Hüfte erforderlich ist. Drei Wochen nach dieser Operation wurde mit Physiotherapie begonnen und es stellte  heraus, dass die Entscheidung zur nochmaligen OP richtig war, da er sein Bein doch wieder häufiger einsetzt.

In der Zwischenzeit geht es ihm wieder gut, allerdings ist und wird er ein Handicap-Hund bleiben, der doch immer wieder physiotherapeutische Behandlung braucht, um die Rücken- und Beinmuskulatur zu stärken. Die Platte im Vorderbein bleibt vorerst, da er keine Schmerzempfindlichkeit zeigt und auch der Bewegungsablauf gut ist.

Was fremde Menschen angeht hat er, sicherlich bedingt durch seine Erfahrungen, Ängste mitgebracht. In seiner Pflegefamilie ist Mhelox allerdings ein sehr lieber und verschmuster Rüde, der sich auch sehr gut in das vorhandene Rudel eingefügt hat.

Da sich in der Zeit, die er jetzt in Deutschland ist, niemand wirklich für ihn interessiert hat, haben wir mit der Pflegefamilie entschieden, dass er als Dauerpflegehund dort bleiben wird.

Somit ist er auf die Patenseite umgezogen und wir hoffen, dass er noch viele schöne und hoffentlich gesunde Jahre bei seiner Familie verbringen darf.

Kategorie: Patenhunde. Bookmark the permalink.

Comments are closed.